Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » KC 85 4/5 diverse Fragen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
23.06.2019, 14:28 Uhr
Schwenimaus



Schön jutn Tach zusammen,

meine Spielereien mit den KC 85/4 gehen weiter.
Folgende Situation:
- KC 85/4
- LCR, mit vielen DK Typ490, lassen sich noch immer lesen und beschreiben
- möchte mich mit Assembler beschäftigen

Meine Idee:
Assembler
- ein Kollege kann mir den KC85/4 zu einem 5er umbauen, er kann aber keine Eproms brennen.
Gibts hier jemand der das übernehmen kann?

Speichermedien
Die Geschwindigkeit mit dem LCR ist mir zu langsam.
Das Modul M052 kann die Lösung sein, wenn ich eines finde.
Was ich Weltnetz nicht fand:
Wie groß dürfen die USB Speicher sein?
Werden sie im M052 formatiert und in welchem Format?
Wenn jemand eine schnellere Speicherlösung als LCR hat, immer her damit.

Ich sage schonmal Danke für die Tipps
Gruß
Sven

PS.: Danke an alle die mich mit Sicherungen, deren Haltern und Hinweisen per PN unterstützt haben

Dieser Beitrag wurde am 23.06.2019 um 15:33 Uhr von Schwenimaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
23.06.2019, 14:35 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Die DK Typ490 sind für den LCR-C nicht optimal, denn die wurde für das K5200 entwickelt, nimm besser normale Musikkassetten.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
23.06.2019, 18:19 Uhr
Bert



Eproms brennen sollte kein Problem sein.
Der KC85/5 mit dem aktuellen CAOS ist 'ne feine Sache, da ist der Assembler schon eingebaut. Zur Fehlersuche in ASM-Programmen nehme ich trotzdem gern den JKCEMU.

Die Sticks im M052 werden von einem Vinculum-Chip angesteuert. Dieser verarbeitet lt. Doku FAT12, FAT16 und FAT32. Von einer maximalen Größe habe ich nichts gefunden, aber bei mir wird ein 256MB-Stick nicht ansatzweise voll.
Vom Handling her ist USB schon recht komfortabel.

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
24.06.2019, 07:26 Uhr
ralle



Usb, wenn du gerne wartest, 32GB Stick braucht ewig zum indizieren über das M052. Sinnvolle obergrenze 1 GB, da hält sich die Wartezeit in grenzen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek