Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » su. INfo zu DDR Gartenlaube » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
16.06.2019, 18:09 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich suche eine Info zur DDR Gartenlaube
"Baubude BB 14/2"

Aus was bestanden denn die Wände?
Mir kommt das so vor, als ob das die braunen Schilfplatten wären,
2 Stück für innen und außen mit einem Holzrahmen.

Kommt das hin?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
16.06.2019, 18:10 Uhr
srn

Avatar von srn

Hammse Dir Dein Zuhause weggenommen
--
http://www.kc-und-atari.de/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
16.06.2019, 18:11 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nee...
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
16.06.2019, 18:39 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Meiner frühkindl. Erinnerung nach, 2 dünne (ca. 5mm) MDF-Platten, die auf eine stabilisierende Wabenstruktur (ca. 5cm) aus Pappe aufgeleimt sind, ohne Dämmwolle. Der Holzrahmen der Laube hat die Tragfunktion inne, die Platten darf man kaum belasten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
16.06.2019, 19:20 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Geht mir auch so...

Könnte hinkommen, danke.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
17.06.2019, 21:15 Uhr
paul601



Hallo Enrico.
Kennst Du diese Seite?:
https://www.gutachter-wagner.de/category/ddr-bungalow-wochenendhaus-datsche/
Ich selber haben einen B26Z + Anbauten + überdachte Terrasse.
Meiner besteht auch aus diesen Holzrahmen ( Latten von 60 x 40 mm),innen Sperrholz (5mm) + Schlackewolle und Außen Faserzementplatten,....so war der alte orginale Zustand.
Front ist noch orginal,die Holzbeplankung.
Alles andere wurde umgestrickt,Osbplatten + Gibskartonplatten (innen),Dämmung erneuert, die Faserzementplatten wurden versiegelt und dann neu beschichtet.
mfg Ingo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
17.06.2019, 21:33 Uhr
hellas



Coole Übersicht!
Wußte gar nicht, dass es soviele Varianten gab.
Aber alle Varianten scheinen nicht gelistet zu sein. Unsere ist zumindest in der Form wie wir sie hatten nicht dabei. Trotzdem sehr interssant.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
17.06.2019, 21:43 Uhr
paul601



Hallo.
Ja ,es gibt noch mehr davon.
Ich habe mehr auf dem Rechner zu Hause,.....aber jetzt sind wir bis September auf der Datsche (eben dem B26Z ).
Wichtig,die Teile werden auch heute noch in Zeulenroda gefertig,aber halt mit neuen Materialien.
Meiner würde mit Platte neu ,gut 12.000 Eus kosten!!!
Ich möchte aber das Teil nicht missen.
mfg Ingo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
17.06.2019, 22:32 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nee, kenn ich alles nicht.
In der Mitte ist tatsächlich wabenartige Pappe drin.
Verfault so langsam und neumachen bringt nix mehr.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
17.06.2019, 22:44 Uhr
paul601



Hallo Enrico.
Die Gartenlauben ( vom Typ GL ) hatten die Wabenstrucktur und innen wie außen eine Art Pressspan.
Wir haben vor 2 Jahren so eine Hütte überholt ( aufgearbeitet).
Dies würde auch bei Dir gehen,denk ich.
Man müßte es halt mal sehen,Bilder vom Schaden und der Hütte wären hier sinnvoll,per Mail mir schicken?
Die Frage ist,...wieso bringt neumachen nichts?
Wenn Du keine zwei linke Hände hast,geht bei den Teilen ALLES.
Material gibt es beim Holzhandel oder Baumarkt,....eine andere Frage was will man ausgeben.....aber erst wenn man den Schaden sieht.
Ich hätte damit kein Problem,mit der Instandsetzung ... ist genau so einfach wie ein Stabielbaukasten.
mfg Ingo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
17.06.2019, 22:59 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nun, ich bin nicht mehr hier.
Dass Mutter das machen lässt, lohnt mit dem Geld für die paar Jahre auch nicht mehr.

Bauschaum und Teerpappe muss da reichen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
18.06.2019, 07:22 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wie gesagt, keiner da der da groß was machen kann, und vergammelt:




--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
18.06.2019, 09:48 Uhr
Günter



Ich hab einen B23W, erweitert mit einem Anbau und Terrasse. Habe nachgesehen, der wurde in Wernigerode gebaut. Der steht seit 83 und ist immer noch sehr gut erhalten. Habe beim Bau darauf geachtet aus der Spritzwasserzone raus zu kommen, also mindestens 60cm vom Boden. Der B23 ist ein Bergbungalow und wurde im Harz hergestellt, weis aber nicht mehr wo. Sind auch gerade wieder auf dem Weg auf die Datsche.

Günter

Dieser Beitrag wurde am 18.06.2019 um 21:16 Uhr von Günter editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
18.06.2019, 13:19 Uhr
ROBOTROONIE



da gibts noch mehr Infos https://www.gutachter-wagner.de/category/bewertung-ddr-eigenheim/


die Füllung ist dann wohl "Hartpapierwabenkern" - wie bei Innentüren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
18.06.2019, 13:39 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Günter, das mit dem Spritzwasser vermute ich auch.
Auch schon wegen der Stellen.

Lass das mal 20cm sein.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
18.06.2019, 14:32 Uhr
paul601



Hallo Leute.
Die Bilder zeigen eindeutig das Problem.....Spritzwasser.
Klar ist es zu machen,aber wenn die Sache so liegt,das keiner kann,da nützt auch das Wollen nicht viel.
Es ist wie bei Allen Bauten ... Wasser und Feuchtigkeit sind der Feind,dieser muß bekämpft werden oder eben keine Möglichkeit zum Angriff bekommen.
Schade.
mfg Ingo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek