Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Gibt es Erfahrung mit LTE, Tethering, Hot-Spot, Phone » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
05.04.2019, 21:35 Uhr
Pollyplay



Hallo in die Runde.

Mein Anliegen ist es, nach Möglichkeit mit den analogen Telefonen, evtl. auch SIP-Fon (Notfalls auch ein längeres DECT-Fon ?) über die Fritz!BOX und einem vorgeschalteten iPhone, Smartphone als Fon-HOT-Spot mit der Mobilnummer (Flat) rauszurufen.
Oder auch von einem Fon mit Bluetooth oder WLAN zum iPone direkt?

Ich will nicht das iPhone in der Hand halten, sondern einen ordentlichen Hörer. Der Hörer lässt sich besser zwischen Schulter und Ohr klemmen, damit ich die Hände frei habe für die Tastatur, wenn ich zusammen mit Bekannten im I-Net recherchiere.

Kennt Jemand, wie man das iPhone von anderen Telefonen aus fernbedienen kann? Ist das über die Fritz!BOX möglich. Das Wählen z.B. .

Ich will die Fritz!BOX mit einem INet-Hot-Spot und zusätzlich mit dem iPhone betreiben, mit zwei SIM-Karten. Das eine für i-Net und das andere für Phone.

Wer hat Erfahrung mit Tethering. Ich lese, dass Tethering vom LTE-Volumen frisst. Thetering geht wohl zu machen über WLAN, Bluetooth und USB.
Ich will das anwenden, welches kein Kartenvolumen verbraucht.
Bei der Beschreibung eines Smartfones, Gigaset ME, lese ich beim USB-Tethering in schlechtem Deutsch, dass es an irgendetwas zehrt, woraus ich nicht schlau werde.

Vllt. kann ich mir dadurch unnütze Tests ersparen?
Danke schonmal für gute Tipps.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
06.04.2019, 02:25 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser


Zitat:
Pollyplay schrieb
Der Hörer lässt sich besser zwischen Schulter und Ohr klemmen, damit ich die Hände frei habe für die Tastatur, wenn ich zusammen mit Bekannten im I-Net recherchiere.



Nimm ein Bluetooth-Headset.
Dann hast du die Schulter auch noch frei.


Dieser Beitrag wurde am 06.04.2019 um 02:29 Uhr von Besserwisser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
06.04.2019, 08:42 Uhr
Pollyplay



Gute Idee, das mit der Schulter.
Wenn ich in der Nähe der Box bin, geht das. Evtl. auch über die Klinke möglich?
Headset wäre nur eine Notlösung, da ich ungern damit arbeite.
Ich will mich nach Möglichkeit auch einwählen können und es gibt ein zweites Fon, ca. 8 m entfernt, durch 2 Wände, von dem ich mich auch einwählen wollte, daher wäre über die Box das Beste.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
07.04.2019, 00:40 Uhr
holm

Avatar von holm

Es gibt Siemens DECTTelefone mit Buchse für ein Headset, also guck mal ob Gigaset oder so noch Sowas hat..

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
07.04.2019, 01:15 Uhr
timpi



Moin,

Tethering funktioniert nur für die Internet-Verbindung, nicht aber für die Mobil-Telefonie. Man kann aber z.B. mit einem LTE-USB-Stick (vorher prüfen welche unterstützt werden) an der FritzBox auch die Mobilfunknummer nutzen. Ist halt blöd, wenn man die SIM-Karte ständig hin und her wechseln muss.

Wenn Du kein Headset benutzen möchtest, dann kannst Du auch einen Hörer benutzten, der direkt an das IPhone angeschlossen wird (Stichwort: Retro Telefon Headset). Die Hörer haben üblicherweise einen 4-poligen 3½mm Stecker, hab' aber keine Ahnung, ob Dein IPhone damit klar kommt.

timpi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
07.04.2019, 07:32 Uhr
Pollyplay




Zitat:
timpi schrieb
Man kann aber z.B. mit einem LTE-USB-Stick (vorher prüfen welche unterstützt werden) an der FritzBox auch die Mobilfunknummer nutzen.

Ist halt blöd, wenn man die SIM-Karte ständig hin und her wechseln muss.



AVM hatte geschrieben:
Zitat AVM:
"Mit einem zusätzlichen Mobilfunk-Stick kann eine FRITZ!Box 7xxx auch Internetverbindungen und Telefonie mit einer Mobilfunknummer unterstützen. Der Mobilfunk-Stick muss die Mobilfunkstandards LTE (4G) oder UMTS/HSPA (3G) unterstützen.
Gleichzeitig benötigen Sie vom Betreiber eine Freischaltung der Sim-Karte mit einem Dienst „CSV“ (Circuit Switched Voice).
Dieser Dienst ermöglicht Ihnen dann auch die Telefonie mittels Mobilfunknummer über den Mobilfunk-Stick abzuwickeln.
Alternativ gibt es die Möglichkeit mit einer FRITZ!Box 6890 LTE sogenannte Festnetznummern, bzw. Internetrufnummern zu nutzen. Die FRITZ!Box 6890 LTE unterstützt die Telefonie im Internet und Mobilfunk über VoIP oder VoLTE.
GSM-Telefonie wird nicht unterstützt. " Zitat Ende

Daraufhin habe ich bei AVM bei der 6890 nachgeschaut, wo aber steht, dass keine Mobilfunknummern eingerichtet werden können. Eine Antwort auf eine erneute Anfrage steht noch aus.

Ich weiß jetzt nicht, wie ich dann diese eine Nummer einrichten kann. An sich müsste die bereits im Stick durch die SIM fest eingerichtet sein, würde ich vermuten?
Darum geht es, wie funktioniert das mit dieser Nummer?


Die beiden SIM-Karten sollen stationär bleiben und nur bei Bedarf wird eine aus dem INet-HOT-Spot rausgenommen. Für Mobiltelefonie existiert noch eine ganz normale D2-Netz SIM.

Ich habe noch einen 'Mini PCI-E Wireless WWAN Karte auf USB' Adapter Konverter mit SIM Slot mit HUAWEI-GOBI3000-MODULE-mini-PCI-E darauf, der über USB verbunden wird. Dort sehe ich eine Antennenbuchse mit MAIN und eine mit AUX. Das werde ich mal ausprobieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.04.2019, 22:27 Uhr
timpi



N'Abend

ich hatte solche Setups mit den AVM DSL-Kisten (DSL/VoIP/ISDN + LTE/GSM). Ob's mit der 6890 auch möglich ist (hier sind's ja zweit Mobilfunk-Verbindungen), keine Ahnung. Im Consumerbereich sind solche Geräte eher rar.

Die von Dir erwähnte Einschränkung bei der 6890 liegt darin, dass das verbaute LTE-Modem kein GSM kann, d.h. keine Mobiltelefonie unterstützt. Wenn AVM nicht die komplette GSM-Funktionalität aus der Software rausgestrichen hat, dann kann es mit externem Modem funtionieren.

timpi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
08.04.2019, 09:35 Uhr
Pollyplay




Zitat:
timpi schrieb
... Man kann aber z.B. mit einem LTE-USB-Stick (vorher prüfen welche unterstützt werden) an der FritzBox auch die Mobilfunknummer nutzen.


Hierzu meine Frage, wie das eingerichtet werden muss?
Zu dieser SIM-Karte muss die PIN eingegeben werden. Gibt es dazu konkrete Angaben?
Dann müsste es ja so sein, dass die Nummer, bzw. der Stick, z.B. dem Fon1 zugeordnet wird und beim Abheben und Wählen, mit der Nummer nach draußen telefoniert werden kann.

Den LTE 4G HOT-Spot hatte ich probehalber mit einer D2 SIM bestückt. Es hatte mich auf die Seite von Vodafone geleitet. Dort habe ich dann die PIN eingegeben und es hat mir auf dem Schirm auch die letzten Meldungen angezeigt. Vllt. ist es hierbei ähnlich?


Nachtrag: Bei Bedarf richte ich eben 2 Fritz!BOXen ein, wenn das weiterhilft. Eine für INet und die andere für Fonie.

Dieser Beitrag wurde am 08.04.2019 um 09:48 Uhr von Pollyplay editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
09.04.2019, 19:13 Uhr
Pollyplay



Im ip-phone-forum steht vermutlich genau das, was ich suche.
Ich habe nach 'Circuit Switched Voice' gesucht und bin auf diese Seite gekommen.

https://www.ip-phone-forum.de/threads/fritz-box-als-gsm-gateway-f%C3%BCr-sprachtelefonie-%C3%BCber-umts-stick-u-a-736x-7390-7490.240840/page-131#post-2079417

Dort wird ein Modell : ZTE MF190 genannt.
Da müsste m.E. der ZTE MF910V WLAN Hotspot WiFi LTE 4G 150Mbit Router R216-Z Modem NEU simlock frei auch funktionieren, da wesentlich neuer.
Und eine 7390 will ich auch verwenden.

Ich werde mich mal schlau machen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
26.05.2019, 19:48 Uhr
Pollyplay



Die ersten Versuche zeigten 2 Erkenntnisse.

1.: Man kann auf die Box direkt mit Modem und per Tethering. Tethering saugt zusätzlich Volumen und ist bei begrenztem Volumen eher nicht zu empfehlen. Das werde ich an sich nicht nutzen.
Der HotSpot hat eine eigene Plattform mit 192.168.0.1 . Dort kann ich konfigurieren.
Per WLAN mit HotSpot hat mir alles durcheinandergebracht.
Abhilfe war nur mit Rück auf Werkseinstellungen gegeben.
#991*15901590* .

2.: Durch die vielen Versuche kommt die Fritz!Box durcheinander.
Mir hat es mehrfach so gut wie alles durcheinandergewirbelt.

Trotz Werkseinstellungen war einmal in der Box nichts mehr so richtig angezeigt. Die LED zeigte Verbindung. Internet und die Telefone gingen.
In der Box stand nichts unter Zugangsdaten. Bei den Telefonnummern standen die Nummern komplett im Kästchen der Vorwahl.

Manchmal hat es das Modem: HUAWEI Incorporated Huawei EM680 w/Gobi Technology , einfach nicht mehr erkannt. Abhilfe schaffte, die Box vom Strom trennen und wieder zuschalten.
Andere Modems, die ich noch habe, erkennt der PC und die FB nicht, da diese zu sehr spezifiziert sind. Die Treiber sind auf die jeweiligen Notebooks ausgelegt.
(In den Foren wird zu gebrandeten Sticks geschrieben, die sich nicht verwenden lassen. Original Huawei hat fast immer funktioniert.)

Den HotSpot könnte man vllt. zu einem Modem umfunktionieren.
Im ip-phone-forum.de gibt es zu USB-Sticks eine Anleitung. Der HotSpot ist ähnlich einem USB-Stick.
Dabei muss ein Trick angewendet werden, weil man sonst nicht diese Konfiguration des Sticks abändern kann.

Dieser Beitrag wurde am 26.05.2019 um 19:58 Uhr von Pollyplay editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
16.06.2019, 18:26 Uhr
Pollyplay



Eine gute Nachricht für mich.

Ich habe es quasi unbewusst geschafft, den Hotspot, der mit Tethering und eigener Benutzeroberfläche arbeitet, zum
reinen MODEM
umzufunktionieren.

Durch die vielen Experimente mit den Laptop-Modems und geladenen Programmen zum Entsperren ist es irgendwie geglückt den mobilen Hotspot, Router R216-Z mit Vodafone-Oberfläche zum Modem zu machen.

Ich kann sehen, dass keine Treiber geladen sind, außer dem USB-Treiber. Das könnte die Ursache sein, dass nur das Modem erkannt wird?

Der Vorteil des Modems ist, dass nur einfaches Volumen verbraucht wird.
Der Nachteil ist der, dass man nur ein Gerät anschließen kann.
Bei mir ist es die Fritz!Box. Diese arbeitet dann als Router.

Bei diesen vielen Versuchen hatte es der FB sogar die IP 192.168.188.1 verpasst.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
16.06.2019, 18:47 Uhr
Pollyplay




Zitat:
timpi schrieb
Man kann aber z.B. mit einem LTE-USB-Stick (vorher prüfen welche unterstützt werden) an der FritzBox auch die Mobilfunknummer nutzen.


Wenn Du kein Headset benutzen möchtest, dann kannst Du auch einen Hörer benutzten, der direkt an das IPhone angeschlossen wird (Stichwort: Retro Telefon Headset).



Klappt das mit der Mobilfunknummer nutzen z.B. mit der FB7390? Dazu habe ich nichts gefunden. Die SIM müsste dann gleichzeitig 2 Verbindungen bedienen können.

Momentan sieht es so aus, dass ich zwei SIM-Karten nutzen werde. Einmal im Smartphone und dann im Hotspot-Modem zur FB.

Ich habe mir einen Retro-Hörer besorgt. Er funktioniert so leidlich, nur kurz getestet.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek