Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » S: große LED Anzeige.. » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
10.02.2019, 11:03 Uhr
holm

Avatar von holm

..evtl. so eine Matrix aus einer solchen Lauflicht-Werbegeschichte?

Ein Kumpel von mir ist dabei eine alte historische Schachtanlage wieder "aufzuarbeiten", es wurde ein Förderkorb gebaut und eine Seilwinde besorgt (von der Küste, stammt wohl von einem Schiff).
Das Ganze funktioniert soweit, ist abgenommen und genehmigt. Der Schacht ist 72 Meter tief.

Ich wurde nun um eine Teufenanzeige gebeten, d.h. ich muß irgendwie den Förderweg erfassen und möglichst groß und deutlich ablesbar anzeigen, so das ohne Rücksprache über Funkt die einzelnen Sohlen angefahren werden können.

Ich habe mir die Winde angesehen und es gibt einen ungenutzen Wellenabgang mit einem Spill an dem ich die Trommeldrehungen erfassen könnte, ich habe irgendwo noch einen defekten Absolutwertgeber von Sick herumliegen..mal sehen ob ich den reparieren kann.. oder hat hier ggf. Jemand Sowas preiswert in Petto?

..wenn das nicht gelingt nehme ich evtl. einen Zeiss-IGR ..muß mich dann nur irgendwie um einen Nullpunkt kümmern..
Abgesehen von der Erfassung brauche ich halt eine Anzeige, entweder mehrere Stellen 7-Segment für die Teufe ..oder halt alphanumerisch so das der Name der angefahrenen Sohle angezeigt werden kann.
Die Wetter sind ausziehend..d.h. es ist mit ständig feuchter Luft in der Umgebung zu rechnen.

Was habt Ihr Verwendbares im Ramsch liegen?

Das Ganze sollte preiswert sein, wie Ihr Euch vorstellen könnt gibts da noch mehr als genug andere Gelegenheiten an dem Projekt Kohle zu verbrennen..


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 10.02.2019 um 11:05 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
10.02.2019, 12:20 Uhr
andy62



Hallo Holm,
ein paar inkrementale Drehgeber habe ich noch rumliegen.
Muß ich mal im Lager wühlen. Wird aber erst übernächste Woche, da ich nächste Woche im Fränkischen unterwegs bin. Wenn ich es vergesse, rufe mich nächstes WE nochmal an.
Grüße Andy
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
10.02.2019, 12:29 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Und weshalb kann man die Teufenanzeige nicht an der Schachtwandung festverdrahtet und ausreichend groß anbringen? Zentimetergenau braucht sie ja wohl nicht zu sein und 5m- o. 10m-Abstände erscheinen mir als ausreichend.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
10.02.2019, 13:22 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
Deff schrieb
Und weshalb kann man die Teufenanzeige nicht an der Schachtwandung festverdrahtet und ausreichend groß anbringen? Zentimetergenau braucht sie ja wohl nicht zu sein und 5m- o. 10m-Abstände erscheinen mir als ausreichend.

Ingo



..weil das ein tierischer Aufwand ist.

Die Fördermaschine wird mit der Hand bedient, da sitzt einer und "hebelt", eine 2. Person muß aus Sicherheitsgründen zugegen sein. Mindestens 2 Mann fahren..aus den selben Gründen.

Früher hat man das mechanisch über eine Seilzugübersetzung im Maschinenhaus angezeigt, da hier aber keiner so eine Mimik erfinden will, solls elektronisch werden.

Die Leute im Förderkorb wissen schon in etwa wo sie sind, der Maschinenführer aber nicht.

@Andy: ok..aber ein paar Zeiss IGR habe ich auch noch rumliegen. Interessant wäre ein Absolutencoder, d.h. ein IGR der noch ne Untersetzung dran hat und auf zusätzlichen Scheiben zählt wie viele Umdrehungen er gefahren ist ohne auf der Förderstrecke über zu laufen. Derartige Encoder liefern die Information auch nach dem Wiedereinschalten, d,h, man braucht nicht jedes Mal eine Referenzfahrt über einen Geber für den Nullpunkt.


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 10.02.2019 um 13:25 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
10.02.2019, 13:49 Uhr
plcfox



Hallo Holm,

folgende 7-Segment-Großanzeigen sind verfügbar :

Einzelanzeige mit DP Ziffernhöhe 250mm inkl. Frontplatte
Doppelanzeige mit einem DP Ziffernhöhe ohne Frontplatte

LED-Farbe rot
Ansteuerung seriell RS422
Prozessor 12F629 + 8-Bit-Schieberegister TBIC6B595
Mit einem Pegelumsetzer ist eine Ansteuerung über digitale Ausgänge
einer SPS möglich. Realisiert in einer Größenmesseinrichtung im Lehrstollen Kamp-Lintfort.

Welche und wieviele brauchst Du ?

Gruß
plcfox
--
.... wenn die Software nicht so hart wär !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
10.02.2019, 13:55 Uhr
plcfox



Hallo Holm,

die Ziffernhöhe der Doppelanzeige fehlte. Sie ist 220mm.

Gruß
plcfox
--
.... wenn die Software nicht so hart wär !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
10.02.2019, 14:50 Uhr
Rainer



Drehgeber sollten bei mir auf Arbeit noch rumliegen, von geschlachteten Maschinen. Die haben meist 400 Pulse pro Umdrehung. Spannung ist 10-30V. Die bringen Graycode raus und haben meist noch eine "Nullspur". Ich schau nächste Woche mal nach was da noch so da ist...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
10.02.2019, 16:20 Uhr
ralle



Auf YouTube hat einer mit einem 32*32 Ding, was den Wert weiter gibt rumgespielt.

https://www.youtube.com/watch?v=NaAsBxi2Evs

https://www.youtube.com/watch?v=YE29OLbcQHY&t=1183s
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 10.02.2019 um 16:26 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
10.02.2019, 20:42 Uhr
holm

Avatar von holm

Das vom plcfox hört sich interessant an, Die Teufe des Schachts bis zur Sohle liegt bei 36 Lachter ..also 72m, demzufolge würde als Anzeige 7 Segment mit 2 Stellen für die Meter und und höchstens 2 Zentimeterstellen völlig ausreichen, die letzte Stelle ist dabei schon sehr relativ, abhängig von Temperatur und last im Förderkorb mißt das dann auf die Seillänge betrachtet schon Hausnummern. (Man kann ja übertreiben und die Temperatur kompensieren, ich weiß nicht ob ich an die Fördermaschine auch noch ne Wägezelle angespaxt bekommen würde..

RS485 ist kein Problem denke ich, ich habe mich mit dem Prassel gerade erst dienstlich herumgestritten...

@ralle: an diese 8x8 Pixel Dinger hatte ich auch schon gedacht..macht aber einen Haufen Arbeit und ist zeitkritisch anzusteuern.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 10.02.2019 um 21:43 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
11.02.2019, 13:03 Uhr
ROBOTROONIE



darf ich neugierig sein - wo das ist? Dreibrüderschacht nicht?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
11.02.2019, 13:53 Uhr
ralle



Magnetische Inis zur Erfassung des Korbes. Du Brauchst aber 2, und ein langes Stahlprofil. Diese Inis werden zur relativen Positionsermittlung gebraucht. Mit dem Inkrementalgeber kannst du die genaue Position in etwa festlegen, die IniS sorgen für den Bremsvorgang und Stop wenn beide da sind. Mit dem inkrementalgeber kannst du die Haltepunkte geziehlt überfahren.

Allerdings soll das bei dir in Halbautomatik passieren, also die Inis halt zur genauen Haltestellenanzeige. Die von Schmersal haben wir bei der Bahn in die Schiebe verbaut. Positionsermittlung verschiedenster zustände, stellung der
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
11.02.2019, 13:54 Uhr
ralle



Bühne zum Gleis aber durch 2 inkrementalgeber, wegen den 4 Motoren.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
11.02.2019, 15:00 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
ROBOTROONIE schrieb
darf ich neugierig sein - wo das ist? Dreibrüderschacht nicht?




..nein. der Dreibrüdederschacht wurde von Thyssen Schachtbau saniert und renoviert, damit habe ich Nichts zu tun. Ich gehe davon aus das es da eine Teufenanzeige gibt..hab aber nicht drauf geachtet als es da abwärts ging... :-)



Ich denke es wäre meinem Kumpel nicht recht wenn ich jetzt hier das wo und wie auspacke, es gibt irgendwie heftige Spannungen zwischen einzelnen "Bergbau-Historikern" bztw. Grüppchen davon in der Umgebung, Einbruchsversuche gibts auch regelmäßig.. und es gibt Truppenteile die Kraft Ihrer Wassersuppe festlegen es wäre ihr Revier und Alles wäre Ihr Recht..sehr seltsam.

Aus diesem Grund halte ich da erst mal die Klappe. Evtl. nach Nachfrage oder unter 4 Augen.

Zur Technik..ich schaue erst mal was ich auftreiben kann.
Es gibt keine Schiene im Schacht, der Korb pendelt frei am Seil, durch seitliche Räder abgestützt..muß wohl so sein. Es ist da also nicht ganz einfach igendwelche reproduzierbare Schalter oder Initiatoren anzubringen und selbst die Strippen nach oben kosten Kohle die anderswo fehlt.
So wies aussieht bekomme ich einen Baumer GM400 Absolutwert Geber den ich erst mal an die Schiffswinde spaxe, da gibt es eine seitliche Spille über die man ein loses Seil werfen kann um daran zu ziehen, die dreht schneller als die Trommel und bei 8000 Impulsen pro Umdrehung und der Untersetzung zur Trommel kann ich sehr präzise sagen wo die steht. Über die Länge von 72 Metern muß ich dann erfassen bei wieviel Impulsen ich wo bin, das Ganze dann mit Zwischenwerten interpolieren. Ne Kraftmeßdose wäre schick, damit ließe sich die Seilängung bei unterscheidlicher Last auch erfassen, allerdings müßte man die Meßdose entweder in die Aufhängung der Umlenkrolle oder lateral an der dann verschieblichen Winde anbringen... weiß nicht ob das geht.

Mit der Kraftmeßdose wird die lineare Korrektur der Teufe abhängig vom effektiven Seiltrommeldurchmesser zum 2 dimensionalen Feld.. das ist aber Alles zu handeln...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2019 um 15:33 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
11.02.2019, 16:13 Uhr
ralle



Siemens und Halske, echt alte Technik. Also doch nicht die normale Aufzugstechnik. Allerdings sind die Körbe ähnlich wie die Lastenaufzüge in der Industrie. Es gäbe aber noch die Möglichkeit per Funksignal Bilder hochzuschicken, der Empfänger müsste aber im Turmkopf sein. 100m sollten die Funk-Dinger schon packen können, selbst wenn Funkamateure helfend einspringen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
11.02.2019, 19:07 Uhr
holm

Avatar von holm

Neinein, das hat nichts mit der Fördermaschine zu tun, das ist das Kavernenkraftwerk im Dreibrüderschacht, das leider 2002 im Hochwasser gestanden hat, weil der Rotschönberger Stolln verbrochen war. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Chancen das wieder in Betrieb nehmen zu können nicht soo schlecht, das hat sich jetzt erledigt. Die Restauration würde dasSelbe kosten wie ein Neubau, nur würde Letzterer mehr Strom erzeugen.

Die Winde ist nicht so alt und sieht blau aus :-)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2019 um 19:12 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
11.02.2019, 19:09 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Holm,

das was Ralle in 007 schreibt hatte ich schon mal gezeigt, nur mit RGB LEDs mit Kontroller, programmiert mit LED-Basic. Ich habe jetzt mal ein Feld mit 32x32 LEDs zusammen gestellt.

Eine Uhr der etwas anderen Art

http://wpw-saw.de/VideoClips/Clips/MatrixUhr32x32.AVI

gruß
wüw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
11.02.2019, 19:33 Uhr
holm

Avatar von holm

Sowas in der Art bekomme ich evtl, Paneele für eine Outdoor Videowand. Macht mal keine Panik Leute :-)

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
11.02.2019, 22:43 Uhr
ambrosius



Hallo Holm,
falls das wirklich eine Schiffswinde ist, so müßte da eigentlich eine Kraftmeßeinrichtung bereits vorhanden sein. Die Sensoren sind meist in irgendeiner Welle eingebaut (Dehnmeßstreifen) und messen die Verdrillung der Welle unter Belastung. Das ist bei allen Schiffswinden, auch älteren, Vorschrift gewesen. Es gibt dann eine 4-20mA Schnittstelle, die den Seilzug abbildet. Ankerkettenlängen werden gemssen, indem seitlich an einer Welle eine Gewindestange mitläuft, welche ein Poti betätigt, dessen Widerstand ausgewertet wird. Gleichsam könnte man ein Präzisionspoti auf gleich mitdrehen lassen (oder über kleines Getriebe). Das Ganze muß natürlich für den Bergbau wasserdicht sein. So etwas gibt es bestimmt auch in der Industrie.

edit: falls Deinerseits Interesse besteht, kann ich Dir auch Fotos und die Daten des Meßumwandlers der Winden schicken
--
Viele Grüße
Holger

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2019 um 22:44 Uhr von ambrosius editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
12.02.2019, 11:50 Uhr
holm

Avatar von holm

Ja Holger, das wäre interessant herauszufinden ob sich das an der Winde findet, es ist aber keine Kettenwinde, sondern da liegt ein Seil auf..und das war IMHO auch drauf.

Ich werde mal nachbohren, ein paar Fotos der Winde habe ich auch hier. Irgend ein Kraftaufnehmer war mir aber nicht aufgefallen...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
12.02.2019, 20:51 Uhr
ambrosius



Die Kraftaufnehmer und die Umsetzer sind recht klein, also nicht besonders auffällig. Die befinden sich meist in einer 'Wellenverlängerung' und sind geschützt. Man denkt meist, es ist irgendein Lager am Ende einer Welle. Ich mache mal ein paar Fotos, ist im Moment aber schlecht, wir haben seit drei Tagen Schneesturm. Aber spätestens nächsten Montag in Busan kann ich Fotos machen.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
12.02.2019, 21:00 Uhr
holm

Avatar von holm

Ok, ich habe meinem Kumpel einen Link hierauf geschickt und lasse Ihn nach was entsprechendem suchen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
13.02.2019, 16:10 Uhr
holm

Avatar von holm

Holger die Winde ist von Pützer-Defries und vom Typ E.K.W.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
22.02.2019, 11:23 Uhr
holm

Avatar von holm

...hier hats eine Art 7-Seg Display Explosion gegeben und nun liegt Alles voll...



Vielen Dank Heinrich!!


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
22.02.2019, 14:09 Uhr
Rainer



das wäre die richtige Grüße für meinen Wecker...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
22.02.2019, 14:22 Uhr
plcfox



Hallo,

falls noch Bedarf besteht, es lassen sich noch welche besorgen.


Gruß
plcfox
--
.... wenn die Software nicht so hart wär !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
22.02.2019, 17:19 Uhr
ralle



Holm, das sind aber viele Lichte elektrisch zu Zünden? Aber Heftig viele.

BCD oder i²c?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
22.02.2019, 18:30 Uhr
holm

Avatar von holm

Da ist ein PIC drauf der das von wahrscheinlich RS422/485 auf ein Schieberegister dödelt, das kümmert sich dann um die vielen Drähte..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
22.02.2019, 19:41 Uhr
Rainer



von den Drehgebern hätte ich 2 Stück, falls da Bedarf besteht und die dir was nützen:







das große Aluteil ist ein Flansch, den kann man abbauen. 6mm Achse haben die Dinger. Wellenkupplung und Stecker könnte ich auch noch was finden...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
22.02.2019, 20:39 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich werde die für das Projekt hier nicht brauchen, würde Dir die aber trotzdem gerne aus dem Kreuz leiern, gerne auch mit Kupplungen und Stecker.

Gib mal bekannt wie ich Dir einen Stein in den Garten kullern kann..


BTW: Ich habe mal die Schaltung einer solchen einstelligen Anzeige rausgemalt, am Schieberegister hängen dann direkt die Diodenketten gegen die Versorgungs-Rohspannung dran.

https://www.tiffe.de/images/CIF25.pdf

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 22.02.2019 um 20:40 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
23.02.2019, 10:48 Uhr
Rainer



dann sollst du die bekommen, ich suche mal einen Karton und was ich noch so passenden für die Drehgeber finde.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
23.02.2019, 21:50 Uhr
holm

Avatar von holm

Ok, danke im Voraus. Controller usw. ist angekommen..werde die Woche mal testen.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
24.02.2019, 10:19 Uhr
ralle



Der Pic funktioniert als Zähler? Ich kokönn dir ein gebrauchtes Lichtgitter mitbringen, um noch mehr Unsinn anzustellen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
24.02.2019, 11:45 Uhr
holm

Avatar von holm

Nein, der PIC guckt sich eine differentielle serielle Schnittstelle an und stellt das was da kommt auf der Anzeige dar, das sind wohl Anzeigen aus Tankstellendisplays, hergestellt von einer italienischen Firma.
Ich habe die schon angemailt ob die mir das verwendete Protokoll offenlegen, glaube aber auch weder an Osterhasen oder Weinachtsmänner, auch nicht an italienische.

Da ich für PIC12 keine Entwicklugnswerkzeige habe, die Dinger offensichtlich auch auslesegeschützt sind, fliegen di raus und werden durch adaptierte ATTINY45 von Carsten SC ersetzt.

Die Schaltung liegt hier:

https://www.tiffe.de/images/CIF25.pdf

Bei den zweistelligen Anzeigen ist simpel ein weiteres Schieberegister an das erste angeschlossen (kaskadiert).

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 24.02.2019 um 11:46 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
02.03.2019, 16:54 Uhr
holm

Avatar von holm

Rainer hab vielen Dank, die Drehgeber sind wohlbehalten angekommen!

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
02.03.2019, 17:17 Uhr
Rainer



ok!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
19.03.2019, 11:36 Uhr
holm

Avatar von holm

..plcfox bat mich angesichts Interessebekundungen von Rainer hier herumzufragen wer noch solche Anzeigen haben möchte. Er würde mir dann eine größere Kiste zukommen lassen, ich soll das dann verteilen..eine Gelegenheit wäre dazu natürlich Garitz...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek