Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » ? Interpreter für Z80-Board » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
24.12.2018, 23:13 Uhr
BitSchupser



Ho Ho Ho Gemeinde!
(ja, ich habe genau diese Anfrage auch bei Mikrocontroller.net gestellt, nur wurde mir nahe gelegt es hier zu versuchen, da bei denen wohl einiges nicht so recht funktioniert)

Ich hoffe Ihr habt eine entspannte, friedliche und glückliche Weihnacht
gehabt.

Beim "Schrott-Wichteln" habe ich in der Firma neulich 4 Z80-Boards
bekommen.
Für mich sieht das aber definitiv nicht nach Schrott aus!
Was ist drauf?

- Z80
- Sio
- RS485
- RS232
- GAL
- diversen Input und Output-Latsches
- 128kb-Flash
- 128kb RAM
- extra 512kB RAM (eines hat sogar 3x 512kB Extra-RAM)

Von der Schaltung her wird der GAL sicher den RAM in 32kB-Happen
einspiegeln und auch die GPIO-IC's werden im RAM-Bereich zu finden sein.
Das näher zu analysieren dürfte kein unüberwindbares Problem darstellen.

Nun bin ich in der Firma irgendwo zwischen Produktion und Entwicklung
angesiedelt - also kann/soll/muss für die Entwicklung diverse Adapter,
Sniffer, Protokolle filzern, oder Pin-Wackel-Simulatoran schnitzen.

Bisher habe ich dafür Arduinos oder STM32F103 (letztere mit STM32duino)
verwendet.

Ich fände es maximal amüsant, wenn ich den C-Guru-Jüngern diese
Z80-Boards mit einem Basic oder Pascal-Interpreter vor die Nase setzen
könnte.

"Hier, nimm das und programmiere was auch immer Du willst!"
Sollen die doch Iíhre Testwerkzeuge selber bauen und dafür scheinen mir die Z80-Boards durchauch geeignet.

Also hier meine eigentliche Frage:

Gibt es einen freien und brauchbaren Interpreter(!) (Basic oder sonstwas)
für den Z80?

Meine Suche im Netzt hat mich leider eher verwirrt, als zum Ziel
geführt.

Für jegliche zielführende Antwort wäre ich sehr dankbar - Trolle sollen
sich bitte in den hohen Norden verziehen. ;-)

Gruss...BitSchupser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
25.12.2018, 04:32 Uhr
ralle



Kommt drauf an, was du genau willst. Das geht von CPM los, hört irgendwo bei HC-Betriebssystemen auf. Ebenso kannst du den Z80 mit Firmware oder Flexnet für ein Modem hernehmen. Das wäre dann das TNC 2.

So wie es sich liest, scheint es ein altes CPM-System gewesen zu sein.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
25.12.2018, 10:10 Uhr
ambrosius



Du wirst nicht umhinkommen, da vieles selbst zu schreiben. Als Grundlage könntest Du das Zapple-Basic nehmen, mußt das natürlich an Deine Hardware anpassen. Die ganzen I/O-Adressen solltest Du schon kennen.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
25.12.2018, 17:49 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Schau Dich mal auf Grant Searle's Homepage um:

http://searle.hostei.com/grant/

Dort gibt's ein ROM Basic auf Basis von Microsoft Basic 4.7, mit Z80 Assembler Quelltext.
--
Das alte Rom wurde auch nicht an einem Tag programmiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek