Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Linux auf Fenstertablette » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
21.12.2018, 19:35 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich brauch da nun doch mal Hilfe, komme nicht weiter.

Ich habe hier ein Trekstor DuoW1 in der Zerre.
Drauf ist Xubuntu 18.10, damit geht auch gleich Audio.
WLAN mit dem RTL8723BS geht auch sofort.
Mein Problem ist Blauzahn, den Teil kriege ich nicht zum laufen.

Zum Vergleich hatte ich mal einen USB-Stöpsel Edimax N150 reingesteckt.
Damit geht BT sofort, allerdings taugt der Edimax wohl nicht viel, da die Maus ruckelt.
(An der Maus liegts nicht).

Für den RTL8723BS habe ich den heiligen Linux Dreikampf durchgeführt:
https://github.com/lwfinger/rtl8723bs_bt

Nach einem
sudo ~/rtl8723bs_bt/start_bt.sh
und
sudo service bluetooth restart
( https://wiki.ubuntuusers.de/Bluetooth/Einrichtung/ )

kommt das BT-Symbol, kann BT auch einschalten, findet aber keinen Adapter.

Dieses
hciconfig --all
liefert nix.

Ebenso findet das Prog bluetoothctl keinen Controller;
Steck ich den Edmax rein, findet der diesen auch.

Eventuell wird nur nicht die richtige Firmware geladen;
wie finde ich das raus?
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2018 um 19:42 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
21.12.2018, 19:55 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Aha:
dmesg | grep bluetooth
[ 1216.490832] bluetooth hci0: Direct firmware load for rtl_bt/rtl8723b_config.bin failed with error -2

Edit:
War ein falscher Fehler.
Die Meldung kommt nur, wenn der Edimax dran ist, oder war.

Also gibts keine Meldung.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 21.12.2018 um 22:05 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
21.12.2018, 23:00 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Funktioniert denn der Touchscreen?

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
21.12.2018, 23:31 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ja, ist aber Seitenverdreht, das macht erstmal nix, kein Problem.
Wieso?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
22.12.2018, 01:27 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Also an der Hardware liegt das auch nicht,
die tuts.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
22.12.2018, 21:46 Uhr
ggrohmann




Zitat:
Enrico schrieb
Ja, ist aber Seitenverdreht, das macht erstmal nix, kein Problem.
Wieso?



Wollte halt nur wissen, obs geht. Offenbar nicht so richtig. An einem Tablet würde ich im Traum keine Maus benutzen wollen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
22.12.2018, 22:06 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Doch geht schon,
das muss man nur umdrehen,
aber nur beim Duo W1. Beim 10.1 stimmt das.
Dafür gibts Doku.
Unter Linux hast Du da sogar die bessere "Tastatur".
IBM Modell M.

Problem ist da nur dieses blöde
Blauzahn. Einen Stöpsel wollte ich dafür nicht unbedingt raushängen lassen.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 22.12.2018 um 22:10 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
23.12.2018, 01:12 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das ist, z.B., so ein Krepel:
https://www.ebay.de/itm/RTL8723BS-SDIO-Interface-WIFI-BT-Wireless-Bluetooth-WIFI-Wireless-Module/182386479572
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
23.12.2018, 05:01 Uhr
timpi



Moin,

die Firmware ist fest verdrahtet im Source-Code:
Quellcode:
/lib/firmware/rtl_bt/rtlbt_fw

und wird mit dem Startscript
Quellcode:
start_bt.sh

geladen.

Was sagt denn das log-File?
Quellcode:
hciattach.txt


Denn wenn Du das Startscript so aufgerufen hast, wie oben beschrieben, dann sollte gar nichts passieren. Außer einer Fehlermeldung.

timpi.

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2018 um 05:02 Uhr von timpi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
23.12.2018, 13:11 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


OK, da kommt ein Fehler

Quellcode:

Can't open serial port: No such file or directory
Can't initialize device: Invalid argument



Die andere Firmware rtlbt_fw_new geht auch nicht.
Der erste Eintrag mit MMIO soll der richtige sein.

Der Doku nach sollte aber ttyS4 richtig sein.

dmesg | grep tty

Quellcode:

[    0.000000] console [tty0] enabled
[    1.998375] 00:01: ttyS0 at I/O 0x3f8 (irq = 29, base_baud = 115200) is a 16550A
[    7.404364] 8086228A:00: ttyS4 at MMIO 0x91821000 (irq = 5, base_baud = 2764800) is a 16550A
[    7.416885] serial serial0: tty port ttyS4 registered
[    7.424531] 8086228A:01: ttyS5 at MMIO 0x9181f000 (irq = 6, base_baud = 2764800) is a 16550A


--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2018 um 13:30 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
23.12.2018, 15:42 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich hab die Kiste nochmal platt gemacht, um definiert von vorn anfangen zu können.
dmesg | grep tty bringt nun ein wenig was anderes:

Quellcode:

user@user-SurfTab-duo-W1-10-1-VT4:~$ dmesg | grep tty
[    0.000000] console [tty0] enabled
[    2.018781] 00:01: ttyS0 at I/O 0x3f8 (irq = 29, base_baud = 115200) is a 16550A
[    2.323215] tty ttyS16: hash matches
[    7.380820] 8086228A:00: ttyS4 at MMIO 0x91821000 (irq = 5, base_baud = 2764800) is a 16550A
[    7.381656] serial serial0: tty port ttyS4 registered
[    7.392231] 8086228A:01: ttyS5 at MMIO 0x9181f000 (irq = 6, base_baud = 2764800) is a 16550A


BT ist noch nicht drauf.
Was auch immer nun ttyS16 sein soll, das kommt nach jedem Neustart auf einer anderen Nummer.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
23.12.2018, 16:29 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Macht keinen Unterschied.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
23.12.2018, 17:05 Uhr
timpi



Mahlzeit,


Zitat:
Can't open serial port: No such file or directory



Das sagt doch schon 'ne ganze Menge. Existiert denn /dev/ttyS4 überhaupt? Das (und ttyS5) solltest Du ggf. erst einmal anlegen. Es kann auch sein, dass das Startscript den Port falsch ermittelt, also mal mit set -x starten und schauen, ob alle Parameter beim Aufruf von rtk_hciattach passen.

Wenn die Ports vorhanden sind, du kannst auch manuell probieren, ob einer reagiert.

Quellcode:
rtk_hciattach -n -s 115200 /dev/ttyS<PORT> rtk_h5



Und irgendeine Lösung brauchst Du ja auch noch, damit die Firmware nach einem Reboot wieder automatisch geladen wird. Unter Umständen musst Du auch da auch alle Ports durchprobieren.

timpi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
23.12.2018, 17:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Du meinst unter /dev?

Nachgesehen hatte ich da nun nicht da, ja bei DMSG was mit ttyS4 und diesem MMIO
angezeigt wird.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
23.12.2018, 17:49 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ist ja lustig.
ALLES da, nur ttyS4 nicht.
Wieso erzählt dann dmesg dass auf ttyS4 MMIO drauf ist?
Das muss doch dieses Blauzahn sein?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
23.12.2018, 17:59 Uhr
timpi




Zitat:
Wieso erzählt dann dmesg dass auf ttyS4 MMIO drauf ist?



Weil ein Gerät über ttyS4 ansprechbar ist. Aber ohne Devicefile kann keine Applikation dieses nutzen . Also einfach:


Quellcode:
sudo mknod /dev/ttyS4 c 4 68



und anschließend das Startscript nochmal laufen lassen. Bzw.:


Quellcode:
rtk_hciattach -n -s 115200 /dev/ttyS4 rtk_h5



Wenn dann alles passt kannst Du dich auf die Suche machen, warum das Devicefile gelöscht bzw. nicht angelegt wird. Möglicherweise hat's mit WiFi zu tun, wenn beides über das selbe tty angesprochen werden.

timpi.

PS: Könnte aber immer noch /dev/ttyS5 sein, oder?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
23.12.2018, 18:18 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ja, geht damit immer noch nicht.
Alos nochmal mit ttys5.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
23.12.2018, 18:27 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
timpi schrieb

Wenn die Ports vorhanden sind, du kannst auch manuell probieren, ob einer reagiert.

Quellcode:
rtk_hciattach -n -s 115200 /dev/ttyS<PORT> rtk_h5





Der findet den befehl nicht, bin aber in dem Verzeichnis drin.

Edit: verdammt, dieses bescheuerte "./" davor hatte ich mal wieder nicht kapiert, und vergessen.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2018 um 18:29 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
23.12.2018, 18:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


JUPP!
Es ist die 5.

Ich glaube, werde doch nochmal zu Donald Duck,
oder sollte doch leiber Win10 nehmen.
Viel besser, weil sieht billg und prmitiv aus, schön lahm, und alle lesen mit.....
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
23.12.2018, 18:38 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


In dem Script habe ich die letzte Zeile geändert:

Quellcode:

# ./rtk_hciattach -n -s 115200 $TTY rtk_h5 > hciattach.txt 2>&1 &
# ./rtk_hciattach -n -s 115200 /dev/ttyS5 rtk_h5
./rtk_hciattach -n -s 115200 /dev/ttyS5 rtk_h5 > hciattach.txt 2>&1 &



Damit findet der nun den BLauzahn richtig, meldet es aber vom Script aus falsch
( stört nun nicht so sehr).


Quellcode:

Realtek Bluetooth init uart with init speed:115200, final_speed:115200, type:HCI UART H5
Realtek Bluetooth :Realtek hciattach version 2.5

Realtek Bluetooth :3-wire sync pattern resend : 1, len: 8


Aber Bluez findet immer nochts, bzw.
es kommt kein Sybol in der Menüleiste.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
23.12.2018, 18:52 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Moment mal, da hab ich was übersehen.
Der letzte ist:
Realtek Bluetooth ERROR: H5 sync timed out

Heißt doch wohl nun, ich bin da jetzt an der richtigen Stelle,
es kommt aber keine Rückmeldung?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
23.12.2018, 19:21 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Den /dev/ttyS4 hat es mir schon wieder rausgeschmissen.
Das irgendwas mit dem Script, o.ä.a sein.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
23.12.2018, 20:00 Uhr
timpi



Damit ist erst mal klar, das an ttyS5 etwas hängt aber nicht BT.

Aber mal was anderes... Hat das Ding ein BIOS? Kann es evtl. sein, dass das kaputt ist (acpi), wie bei so vielen Billig-Geräten. Und dass der Realtek über acpi eingebunden ist. Das könnte auch erklären, warum ttyS4 verschwindet bzw. gar nicht angelegt wird.

timpi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
23.12.2018, 21:16 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Hhm, das ist blöd.
Das Teil hat UEFI, aber mit was einstellen ist da nicht.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
23.12.2018, 21:33 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So langsam tendiere ich dazu, die Kiste aufzureißen, und
einfach ein Modul, das funzt, einzubauen.
z.B.:
https://www.pollin.de/p/bluetooth-modul-broadcom-qcom-bcm92070md-qbt410ub-722335
1/4 Stunde was zusammengelötet (3,3V Regler, USB Stecker),
und geht.
Die Maus bewegt sich auch flüssiger, als mit dem Edimax.
3,3V werden sich leicht finden lassen, Platz auch, fehlt nur noch
eine freie USB-Strippe.

Nichts destotrotz hätte ich das ganze gerne mit dem RTL funktionierend.
Das WLAN tut ja, und es ist der selbe IC.
Unter Windoof gehts ja auch.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 23.12.2018 um 21:38 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
23.12.2018, 21:50 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich werde mal zum Vergleich mich mit diesem Win10 rumärgern.
Mal sehen, was das so erzählt.

Und: danke schon mal, Du hast ein paar Halbe gut.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
24.12.2018, 00:06 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Enrico schrieb
Ich werde mal zum Vergleich mich mit diesem Win10 rumärgern.



Da mache ich jetzt erstmal nichts mehr mit.
Heute später hat das auch noch Zeit.
Das ist dort alles noch viel kryptologischer und unverständlicher verpackt,
nur noch 2,5-farbige Fenster drum rum.
Nicht mal Screenshoot geht da....

Fragt sich, was davon dafür interessant sein könnte.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 24.12.2018 um 18:47 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
24.12.2018, 00:58 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

hast du ein feuchtes Bett???
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8; W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
24.12.2018, 12:34 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Hier hats nicht reingeregnet.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
24.12.2018, 18:28 Uhr
ralle



Hätte ja sein können, das das Fenster undicht ist.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
25.12.2018, 10:16 Uhr
ggrohmann



LOL. Ihr nu wieder
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
25.12.2018, 11:11 Uhr
ralle



Manchmal ist ein 8086 Pinguin resistent. Vor allem, wen die externe Hardware spinnt.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
25.12.2018, 12:48 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Da war ein 8086 Win10 drauf, jetzt ist es ein AMD64-Pinguin.
Und die interne Hardware spinnt.
Brauch trotzdem weniger Leistung. Nur soviel dazu.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
25.12.2018, 16:04 Uhr
ralle



Mint 19? Als 32 oder 64 er
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
25.12.2018, 16:09 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich glaube nicht, dass es was bringt, kanns aber versuchen,
es gefällt mir auch nicht wirklich.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
25.12.2018, 16:13 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das Win10 hat gestern den ganzen Tag mit X-Neustarts für
die Updates rumgerührt, heute auch noch eine ganze Weile.
Das Blauzahn läuft dort unter ACPI. Es soll auch noch ein Bosch-
Beschleunigungssensor und Lichtsensor (auch ACPI) vorhanden sein.

Dann gibt es für diesen Duo W1 tatsächlich ein BIOS/UEFI-Update,
was aber nichts gebracht hat.

Unter ttyS4 kommt nichts, und unter ttyS5 etwas anderes.
Könnte ja sein dass es einer davon ist.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 25.12.2018 um 16:14 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
25.12.2018, 17:59 Uhr
timpi



N'Abend,

und Du hast keine Möglichkeit im BIOS (UEFI) die ACPI Einstellungen zu ändern?
Der Intel-Chipsatz (hier 8086228A:00) übernimmt hier die Verbindung zum Realtek-Chip. Wenn es Dir gelingt den im BIOS vom ACPI auf PCI umzustellen, dann sollte Linux auf ttyS4 (bin mir ziemlich sicher, das dort BT dran hängt) zugreifen können.
Das sollte im BIOS unter Chipset -> South Bridge (Stichworte "SCC", "SDIO", "LPIO", "HSUART") zu finden sein.

Musst mal suchen, wo das bei dem Trekstor BIOS genau zu finden ist.

timpi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
25.12.2018, 18:47 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Da gibt es leider nur wenig Möglichkeiten.
An der Südbrücke kann ich nur den EMMC von ACPI auf PCI umstellen.
Bringt nix.
Bei anderen gibt es sicherlich bessere Möglichkeiten.
Tablet halt eben. Schnell was billig zusammengeschustert, für
viel zu viel Geld.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
25.12.2018, 19:20 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nun gehts ans Eingemachte (gibt ja sonst nix
sinnvolles zu tun):


Ich hatte gelesen, dass ev. das BT-Wackup nicht kommt.
Ist aber alles ok, lt. Datenblatt.

Könnte es ev. sein, dass Linux BT nicht über die SDIO sondern über UART ansteuern will,
Win das aber so macht?
Das wären die 44iger Anschlüsse, ob da was drauf ist lässt sich nicht erkennen,
da ist ja gleich die Massekante.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 25.12.2018 um 19:21 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
26.12.2018, 13:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


In Hardware funktioniert das nun soweit:







Allerdings gibt es einen eigenartigen Effekt.
Nach dem Einschalten wird BZ gefunden, ist aber ausgeschaltet.
Nach einschalten des BZ findet es nix.
Auch der Adapter selber wird nicht gefunden.

Nach Neustart ist BZ an, und verbindet sich automatisch.

Das ist reproduzierbar.

Ich vermute da erstmal Spannungsschwankungen beim Einschalten.
Die 3,3V nehme ich ja bei beim WLAN ab, und das macht zur selben Zeit einen Verbindungsaufbau.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2018 um 13:37 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
26.12.2018, 15:20 Uhr
ralle



Deaktiviere das WLan. Geht sicher irgend wo. Wenn du das hardwareseitig machen kannst, ist es perfekt. Aber nur, wenn es gesteckt ist. Dann wird vermutlich ein Energiemanager sauber schalten. Also in der Software
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
26.12.2018, 16:10 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das geht nur in Software, und macht keinen Unterschied.

Ein 10µF Kondensator in keramisch und 0603 nochmal obendrauf,
bringt auch nichts.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
26.12.2018, 16:43 Uhr
ralle



Also ein geschicktes switchen oder ein höheres Delay in der Software. Wobei es mir unlogisch erscheint, das das W-Lan und das Blauzahn sich die die selben Hardwareadressen teilen müssen. Bei der NJ-Reihe von Omron lassen sich die einzelnen Module auch ansprechen. Nur die Ethercat-Koppler werden hardwareseitig mit Mäuseklavier adressiert. Aber jedes Modul hat seine eigene Adresse.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 26.12.2018 um 16:44 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
26.12.2018, 17:05 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wo soll da dieselbe Adresse sein,
und wo soll da ein Mäuseklavier reinpassen???
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
26.12.2018, 18:33 Uhr
ralle



Ich denke eher an das Fehlen der richtigen Board-Treiber. So ist offenbar beides gleichzeitig an und die Spannung deswegen zusammenbricht. Unter Windows wird offenbar schnell zwischen beiden Modulen hin und hergeschalten.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
29.12.2018, 15:47 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nun gehts endlich:




USB-BT-Platine aus dem älteren Amilo Mini UI.
Das Teil funzte sofort.
Folienantenne aus einem schrottigen Androidentablett, das Antennenkabel
stammt von der blechernen Platinenantenne vom Pollin.

Das andere Modul hat entweder ein Problem mit dem Einschalten, oder die haben damit alle
ein Problem.
Hat alles nichts geholfen: eigener Spannungsregler, 33 Ohm in den USB-Leitungen,
verspätetes Einschalten durch den Anschluss "BT-dis" am BT-Modul über RC-Glied.

An fehlerhafter Datenübertragung kann es nicht liegen, da keine Übertragungsfehler angezeigt werden, wenn das Modul gefunden wird.




Später wäre nochmal rauszufinden, warum das Blauzahn beim RTL8723BS mit
diesem Tablet nicht geht.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 29.12.2018 um 15:54 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
29.12.2018, 16:04 Uhr
ralle



Zumindest bist du kein Fan der Heißkleber Fraktion...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
29.12.2018, 17:26 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das wäre da drin etwas ungünstig.
Ist aber trotzdem in "industrieller Fertigung".
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
29.12.2018, 18:34 Uhr
ralle



Also kennst du die Lifehack Videos auf YouTube. Da gibt's nur Heißkleber Orgien...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
29.12.2018, 18:38 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nö, jedem Kram kann man sich wirklich nicht anschauen.

Die Industrie liebt aber Heißkleber, Schnappverschlüsse, Klebestreifen aller
Art.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
29.12.2018, 20:47 Uhr
Mystic-X




Zitat:
Enrico schrieb
Die Industrie liebt aber Heißkleber, Schnappverschlüsse, Klebestreifen aller Art.



Kann ich definitiv bestätigen....
Da wo ich Arbeite wird immer gern gewitzelt: "Wenn das nich hält dann gieß das Gerät innen einfach mit Heißkleber aus dann is alles gut!"


Enrico, hast du den Touch dazu bewegt "richtigrum" zu tatschen?
--
Gruß
Markus

Dieser Beitrag wurde am 29.12.2018 um 20:48 Uhr von Mystic-X editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
29.12.2018, 20:59 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Dazu bin ich noch nicht gekommen.
Das steht aber im Wiki.
Erstmal musste eine Schutzfolie drauf, und das Btrfs
will gepackt werden. Das spart nach der Neuinstallation
mit 6GB 3 GB ein.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
30.12.2018, 07:21 Uhr
ralle



Halt, da fehlt noch was, Nieten, Dübeln , Schweißen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
30.12.2018, 14:54 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Mystic-X schrieb

Enrico, hast du den Touch dazu bewegt "richtigrum" zu tatschen?



Irgendwie stelle ich mich dazu auch schon wieder zu blöd an.
Mit xinput set-prop ... geht aber nicht.
Dazu jede Menge gelesen...

Mit xinput-calibrate das TS kalibriert und ins verzeichnes gespeichert wie es dort da steht,
dazu eine neue 99-calibration.conf angelegt.
Die wird auch nicht übernommen da ich darin einfach den invertx von 0 auf 1 geändert ahbe,
sich aber nichts tut.

Verdammt.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2018 um 14:54 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
30.12.2018, 15:36 Uhr
Toby




Zitat:
Enrico schrieb

Zitat:
Mystic-X schrieb

Enrico, hast du den Touch dazu bewegt "richtigrum" zu tatschen?



Irgendwie stelle ich mich dazu auch schon wieder zu blöd an.
Mit xinput set-prop ... geht aber nicht.
Dazu jede Menge gelesen...

Mit xinput-calibrate das TS kalibriert und ins verzeichnes gespeichert wie es dort da steht,
dazu eine neue 99-calibration.conf angelegt.
Die wird auch nicht übernommen da ich darin einfach den invertx von 0 auf 1 geändert ahbe,
sich aber nichts tut.

Verdammt.



Habe vor ein paar Wochen nach dem Update von 16.04 auf 18.04 auch mit dem Touchscreen gekämpft.
Die Config wird auf einmal überhaupt nicht mehr beachtet und über den Calibrator lies sich auch nichts erreichen.

Nach langem Suchen bin ich auf die Koordinatentransformation gestoßen. Das ist zwar eine sehr unschöne Lösung aber funktioniert halbwegs, zumindest für gespiegelt und verdreht.

https://wiki.ubuntu.com/X/InputCoordinateTransformation
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
30.12.2018, 15:44 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ja, danke, darauf bin auch schon gestoßen, aber nicht
kapiert, was die da von mir wollen.
Also werde ich das nochmal durchackern müssen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
30.12.2018, 15:49 Uhr
Toby



Ich hatte auch ein paar Anläufe gebraucht bis die Achsen gepasst haben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
30.12.2018, 19:35 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Von dem Sch**** kriegt man wirklich nen Knoten im Kopp.
Die Grafik auf Wikipedia hat auch noch geholfen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Transformation_matrix#Affine_transformations

Wie kann man auf sowas nur kommen?

Aber nun stimmt das.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 31.12.2018 um 00:03 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
31.12.2018, 00:10 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Da ich mir auch nichts mehr merken kann; dieses Onbaord - Dadschsgreentastatur, hatte
die Sucht nach 2-3 mal draufrumtippen das Layout von deutsch auf englisch umzustellen.
Warum auch immer, es steht da das alles auf deutsch ist.

Im Autostarter steht dafür nun noch ein: "setxkbmap de" drin; nun ist dort auch Ruhe.


Nun die nächste Baustelle.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
01.01.2019, 16:16 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ist zwar kein Tablet; aber
Hat jemand auch so einen GPD Pocket?

Für den hatte jemand die Pakete geschnürt.
Die verhindern nun das Upgrade.
Es muss der Microcode für AMD64 installiert werden, damit es weiter geht,
was aber von einem GPD-Paket verhindert wird. Die Pakete
kriege ich da auch nicht einfach so raus.
apt ---fix-broken install bringt das als Fehler, weiter ghets aber nicht.
Ich zwar ein Xubuntu1 18.10 ganz neu installieren,
die Arbeit würde ich mir gerne sparen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
02.01.2019, 19:34 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Nochmal zurück zum Drehen des Tatschscreens per Xinput.
Das klappt nicht in jedem Fall auf Dauer, wenn man die ID angibt.
Die hat sich mittlerweile geändert.
Man muss das per Namen machen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
03.01.2019, 08:47 Uhr
ralle



Hoffentlich nicht Siri oder Amazon oder wie auch immer
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
11.01.2019, 21:39 Uhr
Enrico
Default Group and Edit




Das mit dem Upload der Fotos klappt noch nicht wieder.
Das Bild wird zwar hochgeladen, aber nichts angezeigt.

Ich hatte eine Verknüpfung auf dem Schreibtisch angelegt.
Das geht, es wird dort aber nicht das richtige Icon angezeigt.
Gehe ich aber in das Verzeichnis /home/user/schreibtisch rein,
wird es aber richtig angezeigt.
Hatte schon rumgesucht in dem Verzeichns, wo die *.desktop liegen,
aufgefallen ist mir dazu aber noch nichts.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 16.01.2019 um 10:26 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek