Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Aufbau D008 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-
200
23.12.2018, 13:35 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Jetzt mal eine ganz dumme Frage,

sind die Jumper auf der alle richtig gesetzt?

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
201
23.12.2018, 16:41 Uhr
ralfwu



So blöd kann man gar nicht sein. Da habe ich Vollpfosten doch einen SRAM mit dem EEPROM getauscht. Jetzt stimmt die Schaltkreisbelegung. Jump FC FF bringt Koppel-RAM Programm: Fehler obwohl Koppel RAM o.K. und D008test bringt allerdings Koppel RAM: FC00 Soll=00 Ist=FF

Gruß Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
202
23.12.2018, 17:58 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Was machen die Adress-Jumper auf der Treiberplatine?
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
203
24.12.2018, 17:06 Uhr
ralfwu



Auf der Bustreiberplatine sind die Jumper gemäß Aufschrift gesetzt.

Gruß Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
204
27.12.2018, 20:22 Uhr
MarioM



Hallo Ralf,

der Fehler im D008Test liegt im Programm ! Habe ich mit Mario schon abgeklärt, ist in der neuen Version schon behoben. Nutze bis dahin JU FC FF.

Fehler Koppelram bedeutet das dein Grundgerät nicht sauber auf den Koppelram zugreifen kann, er wird vom Grundgerät gelesen und beschrieben.
Hier ist der Fehler in der KC-Seite zu suchen !

Fehler Koppelram-Programm bedeutet - Testprogramm wird vom Grundgerät in dem Koppelram geladen - CPU in der D008(4) freigegeben und das Programm abgearbeitet - Grundgerät erwartet definiertes Ergebnis in spezieller Koppelramadresse. Hier ist der Fehler in der D008 Seite zu suchen!

Gruß Mario
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
205
29.12.2018, 22:45 Uhr
schnaari



Hallo aus der Bastelecke !!

Ich habe es heute auch endlich geschafft, meine D008 in Betrieb zu nehmen.
Beim ersten Einschalten "80" in der Anzeige, aber kein Autostart.

Jump FC - Meldung "kein Modul !"
SWITCH - Auflistung brachte die Erleuchtung:

8C A7 00 FLOPPY - äußeren Jumper auf der falschen Seite gesteckt ....

JUMP 8C FF - alle Tests i.O.

JUMP 8C - Diskette mit ML-Dos startet - Juhu !!

Der Start vom DOM ist auch erfolgreich, aber warum hat Lw A: nur 208KB (KC85/5) ??

Wer lesen kann .... es gibt also 2 RAM-Laufwerke, A: vom D001 mit Modulen und O: von D008 ...


Nach umstecken des Jumpers nun auch Autostart und JUMP FC wie gewohnt.

Ich habe den FDC9266 drin und konnte mit FORMAT35 auch eine 3,5er Diskette mit 1,44MB erfolgreich formatieren, SOKOBAN drauf kopieren und später von CAOS aus starten.

Also alles super - hätte ich nicht gedacht - nochmal ein großes Lob an die Entwickler !!




Gruß Frank

Dieser Beitrag wurde am 30.12.2018 um 19:06 Uhr von schnaari editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
206
30.12.2018, 18:06 Uhr
ralfwu



Hallo,

ich komme irgendwie nicht weiter:

JUMP FC FF

Version 3.3 (06.05.2009)
1. CRC-Test EPROM: 6754
2. KOPPEL-RAM: O.K.
3. KOPPEL-RAM Programm: Fehler!

Der Fehler sollte also in der D008 stecken. Nur wo????

Gruß Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
207
30.12.2018, 19:20 Uhr
MarioM



Hallo Ralf,

der Fehler kann alles mögliche sein.
Er sagt ja nur das der Prozessor nicht bis zum Koppelram kommt (liegt im obersten Adressbereich) um das Programm abzuarbeiten oder kann nicht auf ihn zugreifen. Prüfe alle Lötpunkte prüfen bzw. auf Kurzschluss (auch zu den Durchkontaktierungen - ist mir auch bei einer passiert !).

Gruß Mario
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
208
31.12.2018, 18:07 Uhr
maleuma



"KOPPEL-RAM Programm: Fehler!" kann auch bedeuten, dass die CPU im D008 gar nicht läuft - aus welchem Grund auch immer. Die beiden Tests vorher werden von der CPU im Grundgerät ausgeführt, der Koppel-RAM ist von dort aus beschreibbar.

Bei Freigabe der D008-CPU startet diese auf Adresse 0 (wie jeder Z80), die Datenleitungen werden aber auf Low gehalten bis die Adresse FC00H erreicht ist. Damit liest die CPU NOP-Befehle und gleichzeitig wird damit der RAM gelöscht. Ab FC00H wird dann der Inhalt im Koppel-RAM abgearbeitet.
Es kann also auch sein, dass die Strecke um das Signal FLR gestört ist.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche!
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
209
30.01.2019, 20:44 Uhr
Thyratron



Hallo
Ich habe heute meine D008 in betrieb genommen.
Das Booten vom DOM funktioniert einwandfrei.
Nun habe ich ein originales KC85 Floppy-Laufwerk angeschlossen.
Nach dem Einschalten des D008 leuchtet die Laufwerks-LED ständig.
Das System fährt normal vom DOM hoch.
Wenn ich jetzt vom NC2 auf Laufwerk B zugreifen will, geht die Laufwerks-LED aus
und das System wartet. Es tut sich dann nichts mehr.
Wenn ich noch ein zweites KC85 Floppy-Laufwerk zusätzlich anschliesse,
dann leuchten nach dem Einschalten beide Laufwerks-LED's auf.
Greife ich auf dieses Laufwerk zu ( F ), dann geht diese Laufwerks-LED aus und das System wartet.
Die Funktion der LED scheint negiert zu sein.
Die beiden Laufwerke habe ich zuvor an einer D004 getestet - funktionieren.

Hat jemand eine Idee was hier der Fehler ist?

vG Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
210
30.01.2019, 23:07 Uhr
Thyratron



Habe alle Jumper nochmal kontrolliert, die sind ok.
Beim Systemstart sind die Laufwerks-LED an, gehen dann kurz aus und
danach wieder an. Als wären diese Signale negiert.

Der EFS Stecker ist doch auf der Bauelementeseite neben den DIL-Schaltern
zu bestücken oder?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
211
31.01.2019, 19:14 Uhr
MarioM



Hallo Thomas,

der EFS Stecker (weiß DDR) muss auf die inneren Anschlüsse ! Die außeren sind für die neuen 26 pol. Stecker gedacht.

Gruß Mario
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
212
31.01.2019, 19:33 Uhr
Thyratron



Hallo Mario,
ich habe diese Stecker richtig aufgelötet.
Den Fehler habe ich auch gefunden und jetzt läuft meine D008 fehlerfrei,
soweit ich das bis jetzt beurteilen kann.
Modulsteuerung, Anzeigen, DOM und alle Laufwerke funktionieren.
Am Wochenende werde ich mich mal intensiv damit beschäftigen.

>>> Großes Lob an Alle, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben. <<<

Vielen Dank

Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
213
31.01.2019, 22:29 Uhr
Perser

Avatar von Perser


Zitat:
Thyratron schrieb
Den Fehler habe ich auch gefunden und jetzt läuft meine D008 fehlerfrei,
soweit ich das bis jetzt beurteilen kann.



Hallo Thomas,

was war denn der Fehler?

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
214
01.02.2019, 12:50 Uhr
Thyratron



Frei nach dem Motto: 'man muß auch mal Pech haben können'

Nach dem ich den Schaltplan nochmal angesehen hatte, war mir
klar geworden, das nur die Transistoren 'BC237' die Signale zum
Floppy-Stecker hin negieren. Da dies bei mir nicht der Fall war,
kontrollierte ich dieses.
Ergebnis:
bestellt BC237
auf Rechnung BC237
auf Tüte beschriftet BC237

drin waren aber BC327-16 (PNP) Sch**ße!

vG Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
215
01.02.2019, 14:19 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Wenn's SC237 geheissen hätte, wär's zu diesem Fauxpas nicht gekommen!
Dennoch setzt man heute wohl eher BC54x ein...

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
216
01.02.2019, 16:26 Uhr
Perser

Avatar von Perser

na ja, man kann sich also auch nicht auf alles verlassen.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
217
02.02.2019, 05:46 Uhr
ambrosius



@216
... aber das auf alle Fälle
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
218
05.02.2019, 13:26 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo,

hier mal der Stand meiner Fehlersuche:

nach dem alle mechanischen Arbeiten fertig sind, habe ich mich mit dem Fehler auf meinem 2. (1.) D008 beschäftigt. Nach einem hilfreichen Gespräch mit Holm habe ich eine vom defekten D008 formatierte Diskette mit einem Programm analysiert. Als Fehler wurde ein falscher Zugriff auf die Köpfe angegeben.

nach Untersuchung des Side select Signales war klar warum. Es war ständig LOW. Die Verbindung vom Pin27 des FDC zum D505 hatte eine leichte Verbindung zur Masse. Im Verlauf der Verbindung liegt eine Durchkontaktierung so dicht an einem IC-Pin (<0,5mm) das beim Löten eine nicht erkennbare Verbindung entstanden ist, die das SS-Signal auf LOW gehalten hat.

Fehler beseitigt, D008 läuft ohne Probleme.

Holm, vielen Dank für deine Idee

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
219
17.03.2019, 22:46 Uhr
lokipepe



Wo könnte man noch eine Platine D008 bekommen ?
mfg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
220
18.03.2019, 04:46 Uhr
Göran Heinze



Hallo lokipepe,
Bei mir.Auch kömpletten Platinensatz.

Gruß Göran
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
221
06.04.2019, 16:54 Uhr
Jammy1971

Avatar von Jammy1971

Wer könnte mir, zumindest die SMD-Bauteile beim D008, auf die Platinen löten? den kompletten Bausatz, inklusive einem D001 als Gehäusespender hab ich in Garitz dabei, falls sich von den Anwesenden jemand angesprochen fühlen sollte...
Herzlichen Dank schon mal im Voraus!
LG Steffen Jammrath
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
222
29.05.2019, 07:57 Uhr
srn



Probleme bei der Verbindung mit dem darunter befindlichen Gerät

Guten Morgen an die D008-Benutzer.

Hat jemand von Euch seine D008 regelmäßig im Einsatz?
Wie verbindet Ihr diese mit dem darunter stehenden Gerät? Herkömmlich mit einem Device-Connector?

Das habe ich bis vor zwei Wochen so gemacht und die Verbindung war extrem instabil, um nicht zu sagen: Hundsmiserabel.
Am Device-Connector liegt es nicht, da ich zig davon ausprobiert habe. Oder sie sind alle "schlecht" (unwahrscheinlich).
Am darunter befindlichen Gerät kann es - eigentlich - auch nicht liegen, denn immerhin habe ich es mit vier verschiedenen probiert (2 x D002, 2 x KC 85).

Die Symptone sind einfach.
System (funktionierend) wird ausgeschaltet und steht in einem Raum mit Temperaturschwankungen Tag/Nacht ca. 3 Grad.
System wird am nächsten Tag wieder eingeschaltet und die D008 ist nicht korrekt verbunden.

Es hilft nur, den DC wieder abzunehmen und neu aufzustecken. Und das muß teilweise mehrfach getan werden, bis eine Verbindung zustande kommt.

Seit zwei Wochen ist die Verbindung über ein Flachbandkabel hergestellt, an dessen Enden sich Direktsteckverbinder befinden.
Es gibt seit dem keine Probleme mehr.

Die Treiberplatine der D008 hat drei Befestigungslöcher. Diese lassen beim Festschrauben kein Spiel zu.
Die Platine sitzt dort, wo sie sitzt. Sie läßt sich nicht "verschieben".
Schaut man von hinten auf die D008, liegt der Edge-Connector minimal versetzt im Vergleich zu anderen Geräten mit Treiberplatine.
Die Abweichung ist aber wirklich sehr gering, ca. 0.5 mm. Sollte das die Ursache sein?

Wer von Euch hat denn ähnliche Probleme bei der Verbindung der D008?

Viele Grüße.
René
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
223
29.05.2019, 08:13 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Moin,

reinige doch einfach mal alle Leiterplatten mit Alkohol. Manchmal bildet sich eine kleine Oxidschicht, die sich wie eine kalte Lötstelle verhält.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
224
29.05.2019, 08:47 Uhr
srn



Ach Peter, wozu denn? Es liegt doch nicht daran. Die Verbindung ist doch jetzt stabil, aber eben ohne Device-Connector.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
225
29.05.2019, 18:20 Uhr
srn



Mich deucht, die D008 ist doch ein Vitrinenexponat.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
226
29.05.2019, 18:49 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

meine läuft ohne Probleme, egal ob frisch zusammen gebaut oder schon länger gestanden ist. Einschalten, rennt. Keine der beschriebenen Probleme.

Gruss, Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
227
29.05.2019, 18:53 Uhr
srn



Naja. Ich war etwas ketzerisch.

Es wäre halt schön, wenn mal ein paar mehr "Meldungen" kommen. Schließlich war die D008 ja ein Verkaufsrenner.

Ich selbst nutze die Fähigkeiten der D008 kaum, aber sie ist sehr oft eingeschaltet.
Hauptsächlich wegen der kleinen Spielereien -> Uhr, Spuranzeige.
Und da war es schon lästig, daß ich ständig den DC abziehen und wieder aufstecken mußte.
Seit das Flachbandkabel dran ist, ist alles in Ordnung.
Das läßt für mich nur eine Schlußfolgerung zu: Es liegt am Edge-Connector der D008.

Viele Grüße.
René
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
228
29.05.2019, 19:27 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
srn schrieb
Mich deucht, die D008 ist doch ein Vitrinenexponat.



Nein, Kartonexponat.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
229
29.05.2019, 20:07 Uhr
backwood



Hallo,
bei mir keinerlei Probleme mit dem Device-Connector, seit dem ersten Tag.

Und dabei habe ich ein wild gebasteltes Exemplar aus 6 Stück zöllischer Stecker im Einsatz.

Nur zur Zentrierung (rechts-links) ist ein Stück Messingblech am Stecker eingeklebt. Und ohne Gehäuse kann man die Stecker zu tief einstecken, dann besteht kein Kontakt mehr zur Platine.

Grüße,
Thomas




Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek