Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Antennendose » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
02.09.2018, 22:18 Uhr
hjs



Hallo Leute,

die Fa. Vodafone plant die Abschaltung...
Das bedeutet für mich, einen Festplattenrecorder und sieben Fernsehgeräte zu ersetzen. Aber damit nicht genug.
Weil ich das irgendwie geahnt hatte, hatte ich mir vor einiger Zeit eine Schüssel ans Haus geschraubt und einen Multischalter dran gehangen. Dann abgewartet. Jetzt muss ich diesen Kram fit machen.
Es gab damals, als ich gebaut habe, ein System, wo Schalter, Dimmer, Steckdosen, Telefon, Netzwerk und eben auch Antenne kombiniert werden konnten. Die Rähmchen und Blenden alle im selben Design. Von dieser Serie ist inzwischen längst nichts mehr zu kriegen und anderes Geraffel passt dort nicht rein.
Deshalb die Frage: Kennt vielleicht jemand eine Bauanleitung für ein Platinchen, dass Sat und UKW trennen kann, so dass man die vorhandene Schaltung durch eine geeignete ersetzen kann?

MfG
hjs
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
03.09.2018, 00:32 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Es gibt aber hier keine näheren Angaben zur Dämpfung:
https://www.reichelt.de/einschleusweiche-sat-terrestrische-signale-kn-combiner-p176657.html?r=1

Nachtrag:
Einbauen ist etwas kompliziert. Weiteres ist hier:
https://www.reichelt.de/Verteiler-Weichen/2/index.html?ACTION=2&LA=3&GROUP=F5&GROUPID=3536&START=0&OFFSET=16&SHOW=1

Meine Antennenanlage sieht zum Beispiel so aus:

--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2018 um 00:46 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
03.09.2018, 09:23 Uhr
hjs



Vielleicht hab ich mich verdrückt ausgekehrt.
Ich will den Umstieg von Kabel auf Sat. Dann können die mich mal.
Aber das machen die Anschlussdosen nicht mit. Und weil alternative Produkte geometrisch nicht gut passen, will ich die Innereien ersetzen:

Dass so ein Umbau ohne die zünftigen F-Stecker auskommen muss, ist mit klar.

MfG
hjs
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
03.09.2018, 10:06 Uhr
Bob



Selber bauen wird wohl problematisch, weil Sat-Zf sehr hoch ist
Aber fertiges nehmen, Gehäuse abbauen, F-Anschlüsse ändern auf Anschluss von vorne, das sollte funktionieren.
Es gibt da fertige Lösungen. Guckst Du z.B. hier:
https://www.dimaxa.de/fuba-osm-100.html?gclid=CjwKCAjwt7PcBRBbEiwAfwfVGLPW4Xxg-zorZKl-qsfnNsSK7kPfuXzTHJ5I08YWgBxIxaFXbuojBhoCnMsQAvD_BwE
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
03.09.2018, 12:18 Uhr
RP



Die Anschluss Dosen sind meist das kleinste Problem, du brauchst von jeder Dose ein separates Kabel zum Multischalter, eine Ein Kabel Lösung ist Teuer und wird von älteren Receivern nicht unterstützt.

Rolf


http://satellitenempfang.info/alternativen_zur_sternverteilung_2.html

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2018 um 12:32 Uhr von RP editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
03.09.2018, 17:37 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser

Warum tauschst du die Kabeldosen nicht einfach gegen SAT-Dosen?
Die haben auch Radiobuchsen für terrestrisches UKW.
Dachantenne vorausgesetzt.

Übrigens schaltet Vodafone nicht komplett ab,
sondern nur die analogen Programme und UKW.
Dafür gibt es dann bis zu 1 Gbit/s Internet mit DOCSIS 3.1
Das schafft kein Klingeldrahtanbieter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
03.09.2018, 17:51 Uhr
Wusel_1



Bau die ein und fertig:
https://www.voltus.de/?cl=details&anid=85bc23a8e3a496d640c696ed6bfbc681&gclid=EAIaIQobChMI0Kiaj5ef3QIV1ZTVCh3hPACeEAQYBSABEgKRyvD_BwE
Darauf achten, dass das eine "Stichdose" (Enddose) und Fernspeisetauglich ist!!!!!!
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2018 um 17:55 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
03.09.2018, 18:23 Uhr
hjs



Rolf: Ein Strippenproblem habe ich nicht. Weil ich diese dämlichen Richtkopplerdosen noch nie gemocht habe, ist bei mir der ganze Kram sternförmig verteilt. Und an diese Anschlüsse komme ich ran. Da hängen dann tatsächlich überall sogenannte Enddosen dran (wie auf meinen Foto in 002).
Eine Wobbelkiste für 75 Ohm hast Du nicht zufällig rumstehen, oder?

Andreas: Ich muss befürchten, dass dieses Erzeugnis mechanisch nicht passt. Und alles dreifache will ich auch gar nicht erst haben.

MfG
hjs

Dieser Beitrag wurde am 03.09.2018 um 18:34 Uhr von hjs editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
03.09.2018, 18:32 Uhr
RP



Einen Antennen Pegelmesser, der bis ins SAT Bereich geht kann ich dir für den Umbau borgen.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
04.09.2018, 01:36 Uhr
Wusel_1




Zitat:
hjs schrieb
Andreas: Ich muss befürchten, dass dieses Erzeugnis mechanisch nicht passt. Und alles dreifache will ich auch gar nicht erst haben.
MfG
hjs



So wie es auf deinem Bild aussieht, ist der Einsatz für eine Unterputzdose und somit passt diese Dose rein. Die Sat-Dosen sind alle so ausgelegt. Dann musst du nur noch den richtigen Deckel finden, bzw. in deinem evtl. das drittes Loch bohren.
Hier hast du die noch preisgünstiger - Auskopplungsdämpfung 2,5dB.
https://www.reichelt.de/sat-antennendose-3-ausgaenge-asd-31-p90652.html?PROVID=2788&gclid=EAIaIQobChMIhYfRuf6f3QIVypPtCh24OQq3EAQYCCABEgJFsPD_BwE&&r=1
Oben - SAT, Links - TV, Rechts - UKW
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
04.09.2018, 11:32 Uhr
hjs



Ja, genau das wollte ich vermeiden. Denn dieses dritte Loch wäre bei meiner angedachten Lösung absolut zweckfrei.
Deinen Erzeugnisvorschlag werde ich nehmen und einer 8711252108858 einen Bypass spendieren. Ich denke und hoffe, dass es funktioniert.

MfG
hjs
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
04.09.2018, 12:08 Uhr
Wusel_1



Warum willst du das dritte Loch oben Mitte nicht bohren. Bei der andern Dose musst du dann auch noch die Buchse wechseln, da keine F-Buchse drauf ist! Außerdem ist die nicht für SAT ausgelegt.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2018 um 12:15 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
04.09.2018, 12:10 Uhr
ralle



Ich weiss nur, das es mit Kathrein-Dosen geht. In Ravensburg hab ich die so eingebaut und einen Astra, ist auch ein Hersteller, montiert. Also so 80er Spiegel.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
04.09.2018, 12:12 Uhr
Wusel_1



Wenn du mit 20dB Verlust und mehr leben kannst.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
04.09.2018, 13:44 Uhr
ggrohmann




Zitat:
ralle schrieb
Ich weiss nur, das es mit Kathrein-Dosen geht.



Kathrein ESD 08 hab ich dazu gefunden. Sieht aus wie eine normale Kabel-Antennendose, ist aber für Sat ausgelegt.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
04.09.2018, 14:58 Uhr
Wusel_1



Die nutzt dem hjs überhaupt nicht. Bei der Dose werden für SAT und UKW je ein Kabel an die Dose angeschlossen. Eine vernünftige SAT-Dose sollte eine F-Buchse haben und nicht so eine Spielzeugbuchse.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
04.09.2018, 18:25 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser


Zitat:
Wusel_1 schrieb
Die nutzt dem hjs überhaupt nicht. Bei der Dose werden für SAT und UKW je ein Kabel an die Dose angeschlossen.



Bei einfachen SAT-Dosen liegen die Signale für SAT, terrestrisches TV und terrestrisches Radio
auf einem Kabel, aber in unterschiedlichen Frequenzbereichen.
Deshalb ist das so möglich.

Auf dem Dachboden werden die unterschiedlichen Empfangssignale
mit einer SAT-Einspeiseweiche zusammengeführt.
In der Dose werden dann die 3 Bereiche mit Filtern wieder getrennt.

Zwei Zuleitungen zur Dose gibt es nur bei Twin-SAT-Dosen
bzw. bei Dosen, wo ein zusätzlicher DATA-F-Anschluß für Kabelmodems dran ist.

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2018 um 18:43 Uhr von Besserwisser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
04.09.2018, 18:44 Uhr
Wusel_1



Dann sehe dir mal die Dose an, die Guido vorgeschlagen hat, darauf bezog sich mein Kommentar und dann wirst du sehen, dass dein Beitrag voll daneben ging.
Wie eine SAT-Anlage und deren Verteilung usw. funktioniert ist mir bekannt, da ich schon vor DM-Zeiten sowas gebaut habe und nach der Wende unzählige Sat- und Kopfstationen aufgebaut habe.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
04.09.2018, 18:47 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser


Zitat:
Wusel_1 schrieb
... schon vor DM-Zeiten ...



Im Deutschen Reich bei Manfred von Antenne, gelle ... ?

Ich mach das seit 1995.

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2018 um 18:50 Uhr von Besserwisser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
04.09.2018, 19:15 Uhr
ggrohmann




Zitat:
Wusel_1 schrieb
Dann sehe dir mal die Dose an, die Guido vorgeschlagen hat, darauf bezog sich mein Kommentar und dann wirst du sehen, dass dein Beitrag voll daneben ging.



Tja, kann man denn das eine Kabel an beiden Anschlüssen anschließen? Die Dose läßt auf beide Anschlüssen alle Signale zu - sprich: man kann auf jeder Seite UKW/SAT/KabelTV einspeisen und dies an der zugehörigen Seite entnehmen.

Ansonsten fällt mir noch was ganz verrücktes ein: man nehme eine Dreifachdose mit dem Sat-Anschluß oben. Man entferne die F-Buchse und setze sie anstatt der TV-Buchse ein und verdrahte das innen mit einem kurzen Stück geschirmter Leitung neu - sprich die Leitung von der nun fehlenden F-Buchse an die F-Buchse im TV-Anschluß (natürlich darf die dann auf der Leiterplatte nicht mehr mit dem TV-Ausgang verbunden sein).

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
04.09.2018, 20:55 Uhr
Wusel_1




Zitat:
ggrohmann schrieb

Tja, kann man denn das eine Kabel an beiden Anschlüssen anschließen?
Guido


NEIN - die Anschlüsse sind dann nicht entkoppelt!!
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 04.09.2018 um 20:56 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
04.09.2018, 22:16 Uhr
ggrohmann




Zitat:
Wusel_1 schrieb

Zitat:
ggrohmann schrieb

Tja, kann man denn das eine Kabel an beiden Anschlüssen anschließen?
Guido


NEIN - die Anschlüsse sind dann nicht entkoppelt!!



Du brauchst deswegen hier nicht herumzuschreien.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek