Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » JU+TE Computer Hauptplatine » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
03.08.2018, 21:01 Uhr
OE1DEA



Hallo zusammen,

wie schon in meinem Betrag für die Tastatur erwähnt, entwickle ich nach und nach meine Interpretation vom JU+TE Computer.
Heute konnte ich die Hauptplatine fertigstellen, siehe anbei. Da ich schon immer mal mit mehrlagigen Platinen experimentieren wollte, habe ich diese gleich 4-lagig ausgeführt. Ich habe alle Ergänzungen und Verbesserungen wie die Streifenkorrektur übernommen. Die Größe ist wie beim Original 135 mm x 155 mm.
Wie beim letzten Mal, bin ich für jeden Hinweis oder Vorschlag dankbar.
Falls jemand Interesse an einer Leiterplatte haben sollte, kann er sich gern bei mir melden. Ich muss wieder mindestens 5 Stück bestellen. Ich rechne mit ca. EUR 20 pro Leiterplatte.



Viele Grüße

Denny
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
03.08.2018, 21:07 Uhr
Creep



Hallo Denny,

da ich Deine Tastatur ja schon habe und meinem JuTe nicht so recht ein Bild entlocken kann, bin ich mit einer Platine auf jeden Fall dabei.

Zur Platine kann ich so nicht viel sagen. Mein Tip ist nur immer, möglichst ALLE Bauelemente genau mit ihren Werten im Bestückungsdruck aufzunehmen, so daß man die Platine jederzeit ohne weitere Unterlagen leicht bestücken kann.

Gruß, Rene

Dieser Beitrag wurde am 03.08.2018 um 21:09 Uhr von Creep editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
03.08.2018, 22:14 Uhr
PC-Opa



Hallo Denny,
ich finde es super, daß Du Dich mit dem JU+TE Computer beschäftigst.
Ich habe bestimmt über 20 Stück davon aufgebaut und ein großer Teil davon funktioniert auch heute noch und ist in regelmäßigem Betrieb.
Bei dem JU+TE gibt es folgende Layouts:
1. das Original 2k - 4k
2. JU+TE 2007 - originale Größe aber mit verbesserter Stromversorgung und verfügbaren Bauelementen -> E. Müller
3. JU+TE 2009 - kleiner, kompakter, keine Steckkarten für RAM/ROM (ist alles auf der Platine), ausbaufähig auf ES 2.3 -> E. Müller
4. JU+TE 6k Platine von W. Harwardt mit ES 4.0 (nach Harun Scheutzow)
Es ist also schon alles da - warum jetzt was Neues entwickeln?
Besser wäre es, eine kompakte Platine (s.o.) weiter zu entwickeln. Kassettenschnittstelle und Tastaturadapter (E. Müller) mit draufsetzen und Vollausbau RAM/ROM. So eine LP würde ich auch nehmen.

P.S.: die Streifenkorrektur funktioniert bei mir nicht

Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
04.08.2018, 20:43 Uhr
OE1DEA



Hallo Rene,

alles klar. Ich melde mich bei dir sobald ich die Platinen habe.
Du wirst dann noch zwei von den Speichermodulen benötigen, siehe Bild.



Viele Grüße

Denny


Zitat:
Creep schrieb
Hallo Denny,

da ich Deine Tastatur ja schon habe und meinem JuTe nicht so recht ein Bild entlocken kann, bin ich mit einer Platine auf jeden Fall dabei.

Zur Platine kann ich so nicht viel sagen. Mein Tip ist nur immer, möglichst ALLE Bauelemente genau mit ihren Werten im Bestückungsdruck aufzunehmen, so daß man die Platine jederzeit ohne weitere Unterlagen leicht bestücken kann.

Gruß, Rene

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
04.08.2018, 20:57 Uhr
OE1DEA



Hallo Wolfgang,

danke für deine Antwort.
Ich habe mich am Original in der 4k Version orientiert.
Ich habe ganz bewusst kein vorhandenes Layout genutzt, da ich alles an einen Bedarf anpassen wollte. Daher habe ich auch von meiner Interpretation vom JU+TE Computer geschrieben.
Am Anfang möchte ich so weit wie möglich am Original bleiben, also auch nur die damals verfügbaren Schaltkreise einsetzen. Bis auf einen habe ich genügend Vorrat von meinem alten Herrn übernommen. Wie ich gesehen habe, sind alle Bauteile heute noch gut zu bekommen.
Verschiedene Schnittstellen sind auch in Planung, zum Beispiel ein A/D-Wandler, Ein- und Ausgabe mit der Erika 3004…

Viele Grüße

Denny


Zitat:
PC-Opa schrieb
Hallo Denny,
ich finde es super, daß Du Dich mit dem JU+TE Computer beschäftigst.
Ich habe bestimmt über 20 Stück davon aufgebaut und ein großer Teil davon funktioniert auch heute noch und ist in regelmäßigem Betrieb.
Bei dem JU+TE gibt es folgende Layouts:
1. das Original 2k - 4k
2. JU+TE 2007 - originale Größe aber mit verbesserter Stromversorgung und verfügbaren Bauelementen -> E. Müller
3. JU+TE 2009 - kleiner, kompakter, keine Steckkarten für RAM/ROM (ist alles auf der Platine), ausbaufähig auf ES 2.3 -> E. Müller
4. JU+TE 6k Platine von W. Harwardt mit ES 4.0 (nach Harun Scheutzow)
Es ist also schon alles da - warum jetzt was Neues entwickeln?
Besser wäre es, eine kompakte Platine (s.o.) weiter zu entwickeln. Kassettenschnittstelle und Tastaturadapter (E. Müller) mit draufsetzen und Vollausbau RAM/ROM. So eine LP würde ich auch nehmen.

P.S.: die Streifenkorrektur funktioniert bei mir nicht

Gruß Wolfgang

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
04.08.2018, 22:17 Uhr
PC-Opa



Hallo Denny,
Super, ich finde Deine Idee gut. Brauchbare Schnittstellen erleichtern die Kommunikation mit anderen Rechnern und Ausgabegeräten. Wenn Du einen Tester für Deine Entwicklungen brauchst - ich würde auch so eine Platine abnehmen.
Wenn Du Bauteile benötigst, bitte melden!
Gruß Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 04.08.2018 um 22:19 Uhr von PC-Opa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
12.08.2018, 19:54 Uhr
OE1DEA



Hallo Rene,

die Platinen sind angekommen und ich konnte den Aufbau nicht erwarten.
Es hat alles auf Anhieb funktioniert, siehe Bild. Ich melde mich dann per privater Nachricht bei dir.
An alle anderen Interessierten, ich habe noch drei Platinen zum Preis von jeweils EUR 20 übrig.



Viele Grüße

Denny


Zitat:
OE1DEA schrieb
Hallo Rene,

alles klar. Ich melde mich bei dir sobald ich die Platinen habe.
Du wirst dann noch zwei von den Speichermodulen benötigen, siehe Bild.



Viele Grüße

Denny


Zitat:
Creep schrieb
Hallo Denny,

da ich Deine Tastatur ja schon habe und meinem JuTe nicht so recht ein Bild entlocken kann, bin ich mit einer Platine auf jeden Fall dabei.

Zur Platine kann ich so nicht viel sagen. Mein Tip ist nur immer, möglichst ALLE Bauelemente genau mit ihren Werten im Bestückungsdruck aufzunehmen, so daß man die Platine jederzeit ohne weitere Unterlagen leicht bestücken kann.

Gruß, Rene


Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
13.08.2018, 02:56 Uhr
ralle



Schöner Monitor. Pollini?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
14.08.2018, 14:01 Uhr
OE1DEA



Ja, genau.
War der günstigste nur mit Video Eingang, funktioniert einwandfrei.


Zitat:
ralle schrieb
Schöner Monitor. Pollini?

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
14.08.2018, 15:57 Uhr
PC-Opa




Zitat:
OE1DEA schrieb
Hallo Rene,

die Platinen sind angekommen und ich konnte den Aufbau nicht erwarten.
Es hat alles auf Anhieb funktioniert, siehe Bild. Ich melde mich dann per privater Nachricht bei dir.
An alle anderen Interessierten, ich habe noch drei Platinen zum Preis von jeweils EUR 20 übrig.



Viele Grüße

Denny


Zitat:


sieht gut aus, saubere Arbeit.
Gruß Wolfgang


Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
03.09.2018, 10:10 Uhr
Creep



Hallo,

am letzten Wochenende habe ich Tastatur und Hauptplatine aufgebaut. Da ich noch nie einen Tiny in Betrieb genommen habe, mußte ich mich erstmal einlesen. Aber am Ende lief er hoch, und ich könnte BASIC programmieren.

Noch sieht bei mir das Bild nicht richtig schön aus. Das kann am Monitor liegen (werde auch mal den Pollin dranhängen) oder an Cs, die ich nicht genau passend liegen hatte.

Wenn ich soweit bin, daß es gut aussieht, lade ich auch mal ein Bild hoch. Nächstes Ziel wäre noch eine Acrylmaske für die Tastatur, damit sie kein Spiel mehr haben (bestellbar z.B. bei Elecrow oder DirtyPCB) und evtl. ein kleines Gehäuse, in dem Hauptplatine, Tastatur und evtl. noch ein 4,3" Pollinmonitor Platz finden.

Gruß, Rene
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek