Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Und noch eine Funkuhr - Altes neu aufgelegt » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] -9-
800
19.03.2018, 08:50 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Das wird so vom Gesetzgeber verlangt.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
801
19.03.2018, 09:32 Uhr
tom16



Guido schrieb: Kannst Du mir ein aufgebautes und programmiertes Modul verkaufen?

Hallo,

was wird dazu benoetigt:

1. Arduino-IDE mit Bibliotheken und source
2. USB zu TTL-seriell-Modul oder -Kabel (FTDI o.ae.)
3. ESP8266 ESP-01 Modul (1,5¤ bis 13¤ - jenachdemwoher)
4. PCB (https://www.elektor.de/emulator-with-esp8266-bare-pcb-150713-1) 13¤ plus Versand

Es ist zu beachten, dass home-SSID und das Passwort mit in den Quelltext "Esp8266_NtpToDcf77.ino" eingetragen werden muss!! Und die Polaritaet des Ausgangsimpulses. Nach dem kompilieren mit der IDE entsteht das binfile "Esp8266_NtpToDcf77.ino.generic.bin". Dieses kann in einem Zug nach dem kompilieren auf das ESP-Modul geflasht werden.

WENN ich jemanden bitte, mir so ein fuer mich angepasstes Modul zu verkaufen, muss ich demjenigen SSID und Passwort mitteilen (ggf. des heimischen Gast-WLANs?).

SSID und Passwort stehen im Klartext (ASCII) im o.a. bin-file. Terminiert mit einem Byte mit Inhalt Null (00h). Mann koennte SSID und Passwort als XXXXXXXXX und YYYYYYYY String angeben, sich das fertige Modul senden lassen und dann nochmals mit dem Hexeditor SSID und Passwort editieren. Aber erneut flashen braucht auch wieder SW (z.B. o.a. IDE).

Dann kann man auch gleich alles selbst machen ;-)

Fragt sich nur, ob jemand die o.a. PCB modifiziert fuer die Funkuhr neu layouten moechte. 90mA wurden mich wenig stoeren, denn DCF-Empfang ist bei mir sehr sehr miess ...

Gruesse Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
802
19.03.2018, 11:00 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Thomas,

kann man auch andere Software zum kompilieren und flashen nehmen? (von AVR z.B.?)

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8; W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
803
19.03.2018, 13:17 Uhr
tom16




Zitat:
wpwsaw schrieb
Hallo Thomas,
kann man auch andere Software zum kompilieren und flashen nehmen? (von AVR z.B.?)
wpw


Leider nein. Es gibt vom Hersteller (Expressif) und Anderen noch diverse SDK - hier aber wenig hilfreich.

Die "Installation" der Arduino IDE ist aber einfach, plattformübergreifend und gut beschrieben. M.E. hier (NTP2DCF77) der schnellste Weg zum Erfolg. Theoretisch koennte man auch einen NodeMCU nehmen (hat den USB2serial schon an board) - aber ein einzelner USB2serial-Modul ist preiswerter.

http://www.instructables.com/id/USB-to-Serial-Convertor-for-ESP8266/

!!!3,3V des ESP8266 beachten!!!

Gruss Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
804
19.03.2018, 13:55 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Thomas,

sind denn in den angebotenen Downloads für Adruino die notwendigen Bibliotheken mit drin?

Meine USB Converter haben alle 5V und 3,3V anschlussmöglichkeiten.

Ich habe mir mal bei Elektor beides bestellt, zum testen. Ich habe ja auch bei all meinen Computern zu Hause die Zeitsynchronisation so eingestellt, dass sie bei jedem Start sich die aktuelle Zeit von der Fritzbox holen.

Wenn meine Uhren sich dann auch die Zeit von der Fritzbox holen könnten, wäre das toll. Die Sache mit dem GPS werde ich aber auch im Auge behalten, weil das bei mir im Haus noch besser als DCF funktioniert. Und im Freien so wie so.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8; W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
805
19.03.2018, 20:52 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Also mit Arduino steh ich auf Kriegsfuß oder anders gesagt, bin zu doof dazu

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
806
19.03.2018, 22:58 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ist doch AVR, BASCOM geht doch.
C wäre auch nix für mich.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
807
19.03.2018, 23:24 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Andreas schrieb
Hallo
Gemessen habe ich mit einem China Nachbau vom Saleae Logic. Sind Exakt 100/200 ms. Ursache ist was anderes. Die Software sendet nach 3 min für 1 min nichts. Da gibts es im Quelltext auch einen Hinweis drauf. Warum die das somachen habe ich noch nicht ganz durchschaut. Stört ja bei vielen Uhren nicht, weil die nur 1 mal am Tag sich synchronisieren. Das ist ja bei der ACS77 anders. Ich warte erst mal ab bis ein anderer bekannter Fehler behoben ist. Die Wochentagsanzeige rechnet falsch (um einen Tag). Danach könnte ich mal sehen ob ich oder jemand von Euch das hin bekommt. Man könnte natürlich auch eine zweite EPROM-Variante mit abgeschaltener Fehlererkennung erstellen. Hat jemand die Software von der Uhr rückübersetzt?

Andreas


Rückübersetzen soll wohl nicht so einfach sein, weil der ganze Kram mit verwurschtelten Adress/Datenleitungen und einem nur 4Bit-RAM läuft. Holm meinte zwar, das ginge, doch ich bin eher in Hardware zuhause. Das reicht ja auch

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
808
25.03.2018, 20:28 Uhr
tom16




Zitat:
Andreas schrieb
Hallo
......
Ich warte erst mal ab bis ein anderer bekannter Fehler behoben ist. Die Wochentagsanzeige rechnet falsch (um einen Tag). Danach könnte ich mal sehen ob ich oder jemand von Euch das hin bekommt.
......
Andreas


FYI: Es ist inzwischen eine anscheinend korregierte Version verfügbar:

https://www.elektormagazine.com/files/attachment/9889

(file Esp8266_NtpToDcf77.zip) - man muss aber eingeloggt sein ;-)

Gruss Thomas

Dieser Beitrag wurde am 25.03.2018 um 20:28 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
809
26.03.2018, 16:23 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Hallo Leute, ich bin wieder an Deck
Die letzten 14 Tage lag ich mehrfach flach, der Kadaver zickt im Alter schon gelegentlich rum... Außer ein paar belanglose Texte am Tablet ging zunächst nicht viel.

Aber jetzt wieder!
Gestern war ich bei meinem Bruder in der Holzwerkstatt (ca. 150km Luftlinie von hier), ich musste einfach mal raus auf die Autobahn
Wie haben gefachsimpelt und Material gesichtet, Werkzeuge ebenso (eins muss ich noch anfertigen) und letztlich ein paar Skizzen gemacht. Zunächst wird er 6 Stück für mich fertigen, wenn diese hier Gefallen finden, dann geht auch mehr.



Ein paar Bleistiftstriche reichen ihm, der Rest ist Fantasie


Meine Platinen in seinem Caos (sieht fast wie mein Caos aus )


In dieser Hütte sind schon viele schon viele schöne Möbelstücke neu entstanden oder restauriert worden.

Er würde auch auf Bestellung weitere Rahmen fertigen, aber nicht kleckerweise, sondern er wird dann sammeln. Aber wie geschrieben: Erstmal Muster...

Vorne will ich dünnes (farbiges?) Plexiglas einkleben, die Platine wird auf die Rückwand (1-2mm Alublech) geschraubt und die Rückwand dann von hinten in den Rahmen. Auf die Rückwand kommt dann von innen die Stromversorgung. Diese habe ich im Kopf nochmal komplett überarbeitet, Bilder dazu kommen dann.
Nur beim Gong und dem Dimmer bin ich noch nicht weiter.... Wer hat zündende Ideen? (nachbausicher, wenige Teile...)

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 26.03.2018 um 16:29 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
810
27.03.2018, 11:28 Uhr
tom16




Zitat:
Andreas schrieb
Hallo
Heute ist mein Experiment mit der WLAN-Uhr gelungen.
.......
Andreas


Ich habe das NTP_DCF77_Modul auch aufgebaut. Mich verwundert, dass die Ausgangsimpulse 1,7 Sec "zu spät kommen":

Rot der Modulausgang und gelb eine professionelle aktive Antenne (DCF77-TH2). Kann diese Differenz jemand bestaetigen?
Gruss Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
811
27.03.2018, 14:38 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Ich habe zwar noch kein solches Modul, doch einen Versatz wird es prinzipbedingt immer geben. Die 1,7 Sekunden scheinen mir aber echt viel.
Das DCF-Signal wird wohl nur an der Sende-Antenne stimmen, die Laufzeit vom PTB nach Mainflingen werden die ja wohl berücksichtigen. Doch dann die Laufzeit von Antenne über Luft zum Empfänger, Prozessor und bis zu den Anzeigen wird schon ein paar Dutzend Nanosekunden ausmachen.
Wie lange nun die Fritzbox vom NTP-Server zum W-Lanmodul und dieses zum generieren der Impulse braucht? Keine Ahnung, aber etwas Zeit auf jeden Fall.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2018 um 14:42 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
812
27.03.2018, 14:59 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Meinste nicht, dass das jetzt falsch gedacht ist?
Das erzeugt doch das DCF aus NTP. also aus dem Netz der Inder herraus.
Das hat ja nichts direkt mit dem DCF von Meinflingen zu tun.
Hauptsache die tatsächliche Uhrzeit wird zur richtigen Zeit in dieses Signal hineincodiert.
Ich würde da eher auf einen Versatz von 300ms realer Uhrzeit tippen.
Das Protokoll dauert ja eine satte Minute.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
813
27.03.2018, 15:55 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Enrico schrieb
Meinste nicht, dass das jetzt falsch gedacht ist?
Das erzeugt doch das DCF aus NTP. also aus dem Netz der Inder herraus.
Das hat ja nichts direkt mit dem DCF von Meinflingen zu tun.
Hauptsache die tatsächliche Uhrzeit wird zur richtigen Zeit in dieses Signal hineincodiert.
Ich würde da eher auf einen Versatz von 300ms realer Uhrzeit tippen.
Das Protokoll dauert ja eine satte Minute.


"Netz der Inder" - kannte ich noch nicht
Doch die NTP-Server werden nach einem Normal synchronisiert, ich vermute in EU auch nach PTB. Und nun geht es los mit Latenzen: Lauf- und Verarbeitungszeit zum/im Server, Laufzeit über unzählige Netzknoten (und unbekannter Priorität in der Weiterleitung) zur Fritzbox (oder anderer Box), von dort über ihr W-LAN-Modul zum Empfangsmodul, dort dann wieder das DCF-Impulstelegramm generieren und vom Z80 auf die Anzeigen malen. Das alles dauert....
Wie oben schon geschrieben, auch bei direktem Empfang via Funk gibt es eine geringe Latenz, doch die ist real vernachlässigbar.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
814
27.03.2018, 16:01 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Das Problem könnte eine mögliche Schaltsekunde sein. Der erfährt über NTP erst zur 60ten Sekunde ob er die Sekundenmarke der 59ten Sekunde hätte einblenden dürfen. Also braucht er ne Sekunde Nachlauf.

Könnte aber auch was Einfaches sein, wie die MTU-Größe. Das die Fritzbox aus mehreren kleinen Paketen erst ein großes zusammenschnürt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
815
27.03.2018, 17:31 Uhr
tom16




Zitat:
tom16 schrieb
Ich habe das NTP_DCF77_Modul auch aufgebaut. Mich verwundert, dass die Ausgangsimpulse 1,7 Sec "zu spät kommen":


update: die Verzögerung schwankt: 1,3 ... 1,8 sec
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
816
27.03.2018, 17:34 Uhr
tom16



gelöscht - mein Fehler
Dieser Beitrag wurde am 27.03.2018 um 17:37 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
817
27.03.2018, 18:41 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Da wirst Du mit leben müssen. Es ist in wirklich halt eine "Pseudofunkuhr".
Also Ebay auf die letzte Sekunde würde ich damit nicht machen

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
818
27.03.2018, 18:46 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

hat den jemand schon die Fritzbox als Zeitserver benutzt? Von Reichelt habe ich schon alles, aber Elektor lässt mich wohl etwas hängen. Ich wollte die Fritzbox nehmen.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8; W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
819
27.03.2018, 19:33 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Direkt absichtlich genutzt habe ich die FB dafür nicht.
Mir ist das nur so nebenbei (zuerst mit Entsetzen) aufgefallen,
dass die NTP weiterleitet.
In dem Fall war es die IP-Kamera.
Dabei hatte ich die in der FB gesperrt, aber NTP geht trotzdem durch.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
820
27.03.2018, 19:37 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Bei der 7360 gibt es die Option NTP-Server fürs interne Netzwerk. Einfach mal nachsehen, ob der Parameter aktiv ist.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
821
27.03.2018, 20:11 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

ich nutze ja die fb schon intern für alle rechner als zeitserver

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8; W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
822
29.03.2018, 23:53 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

@tom16

Hallo Thomas,

hab dir eine PN geschickt

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8; W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
823
30.03.2018, 00:52 Uhr
tom16




Zitat:
tom16 schrieb

Zitat:
tom16 schrieb
Ich habe das NTP_DCF77_Modul auch aufgebaut. Mich verwundert, dass die Ausgangsimpulse 1,7 Sec "zu spät kommen":


update: die Verzögerung schwankt: 1,3 ... 1,8 sec


update2: ob externer dt. ntp-pool oder FB als eigener Zeitserver genutzt wird - kein sichtbarer Unterschied in oben bemaengelter Grössenordnung :-/

Dieser Beitrag wurde am 30.03.2018 um 00:53 Uhr von tom16 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
824
30.03.2018, 01:27 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo,

mein Modul läuft auch, NTP ist meine Fritzbox. Mich stört nur, das sich das oder der Modul sich nur mit WLAN verbindet, wenn das SSID sichtbar ist. Was muss man an der Programmierung ändern, damit ich das SSID wieder unsichbar machen kann.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8; W50LA/Z/A; P3; ES175/2

Dieser Beitrag wurde am 30.03.2018 um 07:58 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
825
06.04.2018, 10:53 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Und weiter geht's...
Mein Bruder hat mir ein Foto der Rahmen geschickt. Heute hole ich sie ab.
Vielleicht kann ich zum Treffen schon (fast) fertige Modelle zeigen



Noch roh, Tunköl drauf (ich nehm nur noch dieses!) und nach ein paar Tagen in der Sonne (Tunköl braucht UV-Licht) dann mit Schellack "anwischen".
Wenn ich richtig sehe, hat er Eiche genommen

Für die Antennen habe ich auch eine interessante Lösung gefunden, doch mein Marconi HF-Generator (2022C), um diese zu vermessen, hat Husten. Also aufmachen und dann schaun wir mal. Bei der Gelegenheit auch dessen Display beleuchten, also wieder Arbeit die andere Projekte verdrängt....

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 06.04.2018 um 10:59 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
826
06.04.2018, 15:20 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das sieht irgendwie nach einer Parade für altägyptische
Ziegelsteinformen aus.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
827
07.04.2018, 00:42 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Enrico schrieb
Das sieht irgendwie nach einer Parade für altägyptische
Ziegelsteinformen aus.


Du musst das ja wissen, hast ja damit noch gearbeitet

Jetzt fehlen noch die Alurückwände (sind im Zulauf) und die Frontplatten.....
Vielleicht gehts morgen weiter (wenn der Marconi wieder am Start ist)

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
828
07.04.2018, 11:06 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Guido,

schönes Holz, sehen gut aus.
Hätte fast gesagt; "Haste Klasse gemacht" - aber Du hast es ja machen lassen.

Bringe doch auf jedem Falle mal ein Modell mit , egal ob fertig oder nicht - geht nur um Ideenklau :-))
Ich rätsel immer noch ob passend gefüllt oder freiem Rand außen herum. Auch bin ich mir nicht klar ob helles oder dunkles Holz.

Welche Maße haben deine Rahmen - hast sie nun doch nicht ganz flach machen lassen.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
829
07.04.2018, 12:10 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Nö, ganz flach sind sie nicht. Die Platine selber will schon etwa 15mm, dann dahinter noch Stromversorgung, also noch mal 10mm, mit etwas Luft habe ich innen dann 30mm vorgesehen. Rahmen nach vorne noch mal 5mm, hinten auch, macht 40mm gesamt. Etwa 10mm könnte man wohl noch quetschen, doch ich wollte Luft

Ich bringe zum Treffen sicher welche mit, anfassen ist besser als Foto.
Mein Bruder würde eine Serie in Eiche machen, Stück ca. 20,- Dazu ihn bitte selber anschreiben:
Rainerspeer<ät>mac.com
Doch wie schon geschrieben, es müssten schon ein paar (mind. 15-20) zusammen kommen, sonst werden Einzelstücke deutlich teuerer.

So, jetzt an die Marconi-Halbleiche....

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 07.04.2018 um 12:11 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
830
07.04.2018, 20:47 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

<Oftopic-ON>

So, mein Marconi HF-Generator (ein 2022C) lebt wieder

Zum wiederholten male muss ich mich über die bescheuerten Inschenjöre dort ärgern! Als ich das Dingens 2010 von Holm bekommen habe, ging erstmal nichts. Fehler war dann nach langem Suchen ein korrodierter C-Trimmer im Referenzoszillator. Über diesen hatten die Techniker einen ulkigen "Gummi" geschoben, wozu auch immer. Gummi und Kunststoff vom Trimmer gingen nach Jahrzehnten irgendeine Symbiose ein, Ergebnis war ein niederohmiger Widerstand! Nachdem ich das damals gefixt hatte, war ich immer sehr zufrieden mit dem Ding.

Vor ein paar Tagen dann wieder nichts! Zunächst noch ulkiges Geflicker dann endgültig aus.
Ich hatte mir schon lange vorgenommen das "im Schatten" kaum richtig ablesbare Display mit LEDs zu beleuchten. Sowas habe ich bei anderen Geräten schon gemacht, klappte immer prima. Also wieder aufmachen!
Doch große Kacke! Hinter dem Display liegen beide Steuerchips, eine LED-Beleuchtung fällt wegen Bauhöhe der Chips aus. Zufällig mit meinem Sohn gesprochen, er wollte Tacho mit LEDs beleuchten und meinte "habe noch EL-Folie..."
Fazit: Jetzt leuchtet es irgendwie zwischen grün und blau (türkis?)

Den eigentlichen Fehler habe ich auch gefunden und es ist mal wieder die gleiche Kacke wie schon im Oszillator! Korrosion wegen komischer Gummischläuche!


Man(n) konnte ins Horn brechen! Alles verkittet und vergurkt!
Schuld wieder diese "Gummis", die statt Schrumpfschlauch über den Anschlüssen liegen.



Wobei Gummi geprahlt ist, das ist nur noch eine bröcklige Masse. Hier an einem BD543, dem 5V-Spannungsregler.
Diesen habe ich übrigens wieder verbaut, hatte nichts passendes da. Er lebte also noch


Aus Solidarität ging beim Ausbauen dann noch ein LM317 in die Brüche, der Kabelbaum ist schon arg verhärtet.



Habe fertig! Als Spannungsversorgung für die EL-Folie habe ich einen mitgelieferten Inverter benutzt, der bringt 110V bei fast reinem Sinus.
EL-Folien haben leider eine endliche Lebenszeit, am besten mit reinem Sinus und max. 400Hz ansteuern. Andererseits wird so ein Generator ja nur selten benutzt, die 10000-20000 Stunden wird die EL-Folie wohl nie schaffen müssen

<Oftopic-Off>

So, morgen also wieder an die Uhren bzw. deren Antennen....

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 07.04.2018 um 20:53 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
831
12.04.2018, 15:16 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Hallo Leute,
an den Antennen ging nun doch nichts weiter, hatte noch andere Baustellen....
(ja Jammy, Deine...., doch da müssen wir reden)

Gestern am Abend sind endlich die betsellten Alurückwände gekommen, heute also gebohrt. Mehr aber auch nicht, ich muss erst noch 2mm-Holzschrauben besorgen. Den Rest dann (wie bei anderen Projekten auch) auf dem Klubtreffen.

Muss ich noch irgendwas vergessenes einpacken?
Irgendwas war noch mit 1-2 E-Lasten, das Zeugs pack ich ein.

So, nun Kaffee und dann weiter packen...

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
832
12.04.2018, 17:08 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Guido schrieb
...
Muss ich noch irgendwas vergessenes einpacken?
...


Ja, meine Anduckrollen, seit ca. 3-5 Jahren?! .....
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
833
06.05.2018, 13:05 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wie wäre es mit sowas als Frontblende?

https://www.ebay.de/itm/192128044439
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] -9-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek