Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » JU+TE Computer » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
03.01.2018, 20:16 Uhr
Perser

Avatar von Perser

so, jetzt ist es soweit, das ist mein 2. Ju+Te Computer den ich aufbaue.

Den Ersten habe ich zu DDR-zeiten fertiggestellt und es gab beim Aufbau und Inbetriebnahme keine Probleme (leider ist mir dieser abhanden gekommen).

Der Zweite jetzt macht nur Probleme ich hatte die Platine schon seit einiger Zeit fertiggestellt und murkse seitdem dran rum um diesen in Betrieb zunehmen.
Leiterzüge, Lötstellen, Spannungen habe ich überprüft, keine Fehler zufinden.
Verschiedene Widerstände und Kondensatoren an den jeweiligen Stellen habe ich ausprobiert ohne Erfolg(33pF, 6,7K).

Der Testbetrieb ergab an den jeweiligen Pins 5,14 khz statt 5,45 khz ich weiss nicht ob das von Bedeutung ist.

Desweiteren habe ich diverse Pins mit dem Oszilloskop überprüft komischerweise gab es an einigen Pins immermal andere Signale einmal waren gerade Impulse zu sehen einmal nur Kauderwelsch, besonders am DL074, nach Wechsel wieder gut, irgendwann bei einer Messung wieder nur Mist, danach DL074 wieder gewechselt Impulse gut.
Irgendwie habe ich das Gefühl, daß einige Chips eine Macke haben.

Ich hatte auch mal auf dem Bildschirm was gesehen allerdings sehr verwaschen das war ein Pluszeichen und danach ein blinkender Cursor im oberen Teil, im unteren Teil des Bildschirms gab es schräge Striche, Störungen.
Bild kann ich nicht zeigen denn mittlerweile kann ich das nicht mehr nachvollziehen.

jetzt meine Frage: kann jemand mal ein paar Bilder machen von den Impulsen die bei einem funktionierenden Ju+Te Computer auftreten, speziell vielleicht von
folgenden Pins:

DL000 Pin 11
DL074 Pin 9
D195 Pin 10
DL030 Pin 8
UB8830 Pin 3 und 4
BAS Signal, am besten nach dem Pegelwandler

Es gab ja hier schon öfters Anfragen zu Problemen vielleicht weiss ja jemand was zu tun ist.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
18.01.2018, 19:35 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo,
ich abe jetzt die ganze Zeit rumprobiert sämtliche IC's mehrmals gewechselt
die Lötstellen, Leiterbahnen mehrmals überprüft und leider kein Erfolg gehabt
ich weiss jetzt nicht was ich noch machen könnte.
Das einzige was auf dem Bildschirm erscheint sieht so aus:



Vieleicht hat ja noch jemand eine Idee was ich noch machen könnte.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
18.01.2018, 19:53 Uhr
holm

Avatar von holm

Na mach doch mal langsam..
Ich kenne den JuTe nicht, aber Du solltest im ausgegebenen Signal deutlich die Zeilensynchronimpulse mit 15,625Khz und die Bildsynchronimpulse mit 50Hz nachweisen können. Was hast Du für einen Oszi? Hat der evtl. eine TV Sync Option?

Wie speist du das Bild in die Glotze ein, ist da ein Scartkabel mit extra Sync Impulsen dran oder ist das ein BAS Signal (gemsicht) oder ein auf HF aufmoduliertes BAS Signal?
Stelle mal einen Link auf die JuTe Schaltung ein bitte..


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
18.01.2018, 19:57 Uhr
Mobby5



Sieht fast so aus, als wäre der Synchronimpuls invertiert. Oder vielleicht doch das ganze Videosignal verpolt?

Nachtrag: Irgendwie schreibe ich zu langsam. Jetzt hat sich holm plötzlich dazwischen gemogelt
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 18.01.2018 um 20:00 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
18.01.2018, 20:42 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Hi

Sind die freien Eingänge vom DL074 gegen +5V geschaltet?

Sind die beiden SAY30 richtig herum drin?

Aus der Doku:
Verschiedene Fernseher sind
mit einem Video Eingang aus-
gerüstet. Hierfür hat das Signal
BAS die falsche Polarität. Man
kann sich aber mit einer Transi-
storstufe (Abb. 15) behelfen.

? Eingebaut ?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"

Dieser Beitrag wurde am 18.01.2018 um 20:46 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
18.01.2018, 23:20 Uhr
Perser

Avatar von Perser

der Link Ju+Te Computer die Bilderzeugung:
https://hc-ddr.hucki.net/wiki/lib/exe/fetch.php/tiny:jutecomp1.pdf
auf Seite 7.

Mein Oszilloskop ist ein Gwintek 1070, im Triggermenü ist eine Video Option enthalten bin aber im
Moment nicht in der Lage wie ich diese anwenden soll.

Zeilensynchronimpulse mit 15,625Khz konnte ich feststellen, wie sehe ich darin die 50Hz Impulse?

Eingespeisst wird das gemischte BAS Signal über eine Transistorstufe, ist auf Seite 17 beschrieben.
danach geht das BAS Signal über eine BNC Buchse in den Fernseher.
Auf Seite 17 ist beschrieben, daß das BAS Signal die falsche Polarität hat, deshalb die Transistorstufe.

Der DL074 ist ein Frequenzteiler der die 8 Mhz auf 2 Mhz runter teilt, an Pin 9 kann ich die exakte
Frequenz von 2 Mhz messen und die Impulse sehen auch gut aus, das ist der Schiebetakt für die D195.
Der IC hat ein unbeschalteten Pin 5 .
Die Dioden wurden von mir so eingebaut wie im Bestückungsplan vorgesehen.

Ich werde mal noch ein paar Bilder von den Oszillogrammen machen.

Viele Grüße
Perser

Dieser Beitrag wurde am 19.01.2018 um 01:08 Uhr von Perser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
19.01.2018, 01:35 Uhr
Perser

Avatar von Perser

mir hat das mit den Dioden keine Ruhe gelassen und hab mal im Datenblatt nachgesehen
demnach wären die Dioden im Bestückungsplan verkehrt eingezeichnet.
Vieleicht kann das ja mal jemand bestätigen.
Bestückungsplan siehe Link von Nr. 005 Seite 11

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
19.01.2018, 09:13 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550


Das Anschlussbild unten links ist von unten gesehen.

Die Zeichnung auf der Bestückungsseite ist OK.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
19.01.2018, 09:15 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Mach mal ein paar Bilder und häng die hier rein.

Es ist sonnst schwer was dazu zu sagen.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
19.01.2018, 18:45 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ich habe trotzdem mal die Dioden andersrum eingelötet, da war garnichts zu sehen, also waren richtig rum drin.

Hier 2 Bilder vom Computer




Hier verschiedene Oszillogramme:
8830 8Mhz an Pin 3:


8830 P37 der Synchronimpuls:


DL074 Pin 9 der Taktteiler:


DL030 Pin 8:


DL030 Pin 8 hinter dem Kondensator 33p:


DL000 Pin 11:


1. D195 Pin 10:


2. D195 Pin 10:


BAS Signal am Verbindungspunkt der Dioden:


BAS Signal nach der Transistorstufe also am TV Eingang (BNC Buchse):



Ich hoffe Ihr könnt daraus was entnehmen, ansonsten mache ich noch ein
paar Bilder.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
19.01.2018, 18:56 Uhr
Mobby5



Das Signal an der BNC-Buchse sieht verpolt aus. Die Nadeln müssen nach unten zeigen
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
19.01.2018, 19:53 Uhr
PC-Opa



falscher Transistor? pnp statt npn

Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
19.01.2018, 22:14 Uhr
Perser

Avatar von Perser

hab die Transistorstufe nach dem Schaltplan vom Link 005 Seite 17 gebaut,
Transistor ist ein SC237.

Viele Grüße
Perser

Dieser Beitrag wurde am 19.01.2018 um 22:14 Uhr von Perser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
20.01.2018, 00:16 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Was hast Du als DL030 verbaut?
Die Impulse sind viel zu klein hinter dem Kondensator 33p.
Der Ruhepegel sollte über 2V liegen (OK durch Spannungsteiler 2,5V)
Der L-Impuls sollte 0,8V sicher für 20ns unterschreiten.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
20.01.2018, 00:22 Uhr
Perser

Avatar von Perser

verbaut habe ich ein DL030 habe aber auch die 74ls30 probiert.
Anstatt des 33p habe ich einen Trimmer eingebaut damit kann ich die Impulse
vergrößern/verkleinern hat aber nichts gebracht.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
20.01.2018, 00:34 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Welche Werte hat der Trimmer?

Der Ausgang vom Taktteiler DL074 Pin 9 müsste auf deinem Oszi etwas herum hüpfen.
Das kann ich auf dem Bild nicht erkennen. Siehst Du da was auf deinem Oszi?

Nimm mal den V40098 raus nicht das der dazwischenfunkt.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
20.01.2018, 01:00 Uhr
Perser

Avatar von Perser

der Trimmer geht von 4p - 70 oder 90p glaube ich.
am DL074 Pin 9 hüpft nichts, der teilt die 8Mhz vom Prozessor runter
auf 2 Mhz, sieht man auf dem Bild auch.
Dieser Takt gibt den Schiebetakt für den D195 vor.

Den V40098 hatte ich auch schon rausgenommen und ohne
diesen getestet, ohne Erfolg bzw. keine Änderung.

Trimmer 5p-90p

Viele Grüße
Perser

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2018 um 01:10 Uhr von Perser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
20.01.2018, 14:41 Uhr
u.nickel



Hallo Perser,
stimmt dein Eprom überhaupt? Derartige Effekte am Bildschirm habe ich bei einem TINY auch manchmal, wenn ROM oder RAM ne kleine Macke haben.

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
20.01.2018, 14:41 Uhr
u.nickel



Ist eventuell was mit der 5 Volt- Spannung (bissl zu niedrig)?

Grüße Uwe

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2018 um 14:43 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
20.01.2018, 16:22 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo Uwe,

die Spannung beträgt 4,95 V liegt somit im normalen Bereich.

Ich hab den Eprom mit einem älteren Brenner programmiert,
ich muss sagen, daß das, das einzige ist was ich nicht überprüfen
kann ob der funktioniert, ein Vergleich der Daten im Eprom mit der
Datei hat Gleicheit ergeben, also die Prüfsumme war gleich.
Manuelle Stichprobe hat auch keine Fehler ergeben.

Die Ramchips habe ich auch schon gewechselt ebenso Eproms.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
20.01.2018, 16:37 Uhr
PC-Opa



Hallo Perser,
heute habe ich mal einen meiner JU+TE 4k rausgekramt und angeschlossen. Mit meinem DS203 habe ich mal nach den Signalbildern gesucht. Eine Abweichung habe ich zu Deinen Bildern gefunden: Am zweiten D195 stimmt das Signal nicht, das müßte identisch zu dem am ersten D195 sein. Ich vermute eine fehlende Durchkontaktierung oder Brücke oder defekter D195. Schau doch auch mal auf Dein Modul-A, da kann auch der Fehler liegen.
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
20.01.2018, 16:40 Uhr
Mobby5



Trenn mal zur Fehlereingrenzung den Weg vom 2. D195 zum BAS auf. Also da wo die Diode ist. Dann mach bitte noch mal Oszi-Bilder von dem Punkt, wo die Dioden zusammen kommen und eins nach der Transistorstufe wo es zu Deinem TV geht.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
20.01.2018, 20:03 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo Wolfgang,
habe heute nochmal die Ausgänge der D195 überprüft die sehen heute komischerweise auch gleich aus, etwa so wie in 009 "2.D195 Pin10".
Warum das letztens anders war weiss ich auch nicht.
Defekter D195 glaube ich nicht, hatte ich schon mehrmals ausgetauscht.
Sämtliche Verbindungen habe ich schon untersucht ohne Fehler, denk ich mal.
Auf dem Modul A hatte ich einen Kondensator verkehrt eingelötet, hatte aber keine Auswirkungen, sonst soweit i.O.


Hallo Mobby5,

ich habe die Verbindung zwischen 6,8K und Diode getrennt hier die Oszillogramme:

BAS Signal an Verbindung beider Kathoden der Dioden:




Videoeingang TV:




Ich hatte mir Platinen machen lassen wie hier im Link Seite 30
https://hc-ddr.hucki.net/wiki/lib/exe/fetch.php/tiny:jutecomp2.pdf
habe ich heute bestückt allerdings im Moment nur die Transistorstufe um eventuelle Fehler meiner Verdrahtung auf Lochrasterplatte aus dem Weg zu gehen. Ergab aber auch keine Änderung.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
20.01.2018, 20:25 Uhr
Mobby5



Was ist denn das für ein Signal am TV-Eingang? Oder sind das 2? Das blassere wäre richtig, das helle falsch. Entweder hast Du was falsch angeschlossen oder es stimmt was mit Deiner Transistor-Endstufe nicht. Das Signal auf dem 2. Bild müsste negiert zu dem auf dem 1. Bild sein. Hast Du die Masse falsch abgegriffen oder ist die irgendwo unterbrochen?

Nachtrag: Du hast aber jetzt nicht 2 Transistorstufen hintereinander?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2018 um 20:28 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
20.01.2018, 20:37 Uhr
Perser

Avatar von Perser

nee, nee, Transistorstufe ist nur eine dran und zwar die wie oben in 022 wie im Link beschrieben.

Masse falsch abgegriffen?? müsste ich mal gucken
Ich überprüfe nochmal alle Anschlüsse zur Transistorstufe

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
20.01.2018, 20:40 Uhr
Rolly2



Hallo Andreas,
der Pegel scheint ebenfalls grenzwertig zu sein. Das sollten doch ca 1V sein, damit kommt dein Anzeigegerät nicht klar.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
20.01.2018, 21:03 Uhr
Mobby5



Alles zu seiner Zeit.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
20.01.2018, 21:32 Uhr
Perser

Avatar von Perser

so, alles nochmal überprüft, alles richtig dran.

Ich habe jetzt mal den Anschluss zum TV entfernt und nochmal ein Oszillogramm vom TV Anschluss gemacht aber ohne Fernseher dran, also der Ausgang der Transistorstufe.




Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
20.01.2018, 21:42 Uhr
Mobby5



Ist jetzt richtig rum. Mach mal zum Test einen 75 ohm-Widerstand statt des Fernsehers an den TV-Anschluss und zeig was dann an der Stelle passiert.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
20.01.2018, 21:48 Uhr
Rolly2



Oder mache da einen Spannungsteiler rein, 1Kohm zu 75ohm. Den 1K als Einstellregler.

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
20.01.2018, 22:17 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ich habe jetzt an den Ausgang der Transistorstufe einen Einstellregler mit einer Einstellung von 75 Ohm drangehängt, das Oszillogramm sieht so aus:



also wie mit TV dran.


Hallo Andreas,
meinst Du einen Einstellregler und ein 75 Ohm Widerstand, wie müsste ich das anschliessen?

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
20.01.2018, 22:35 Uhr
PC-Opa



Hallo Perser,
nehme die Schaltung vom JUTE2007 (findest Du auch bei Volker) und davon die "Umkehrstufe"ab den beiden Dioden.
Die Signale bis zu den beiden Dioden sind soweit ich erkennen kann wohl O.K.
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
20.01.2018, 23:00 Uhr
Mobby5



Ja, probier mal die andere Transistorstufe wie PC-Opa meint. Irgendwie invertiert Dein Teil nicht so richtig sauber.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
20.01.2018, 23:10 Uhr
Perser

Avatar von Perser

die Umkehrstufe vom JUTE2007 ist ja die wie ich sie habe, das ist die selbe
wie von 022 im Link Seite 30 beschrieben ist.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
20.01.2018, 23:25 Uhr
PC-Opa



...nö, ist etwas anders!
Der R 580 Ohm ist (richtig) ein Einstellregler 1,5 k - damit kannst Du Dein Bild einstellen.
Bei mir funktionierte diese Schaltung bisher immer und ich habe bestimmt schon mind. 10 JUTE aufgebaut.
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
20.01.2018, 23:43 Uhr
Perser

Avatar von Perser

@PC-Opa
bis auf den Einstellregler isses die selbe Schaltung, den Einstellregler habe ich anstatt des 680 Ohm eingebaut.
Transistor habe ich den SC237 und den BC238 ausprobiert aber ohne Ergebnis.
Kann ja eigentlich nur an der Dimensionierung der Schaltung liegen.
Ich werd mich mal mit Phasenumkehrschaltung beschäftigen.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
21.01.2018, 00:32 Uhr
PC-Opa



Hallo Perser,
das darf ja nicht schwer sein. Mein Tip:
Speichermodul-A raus, dafür das Modul Speicher-C mit LED von E. Mueller nehmen.




Besser ist auch, die Umkehrstufe mit auf die Hauptplatine zu übernehmen.








Betätige auch mal mehrfach RESET und schaue ob sich was tut.

Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
21.01.2018, 09:15 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo Wolfgang,

das Speichermodul was Du meinst habe ich schon angefangen zu bauen, aber
letzten endes muss ja das Signal am Ausgang der Umkehrstufe stimmen,
am Eingang der Umkehrstufe scheint es ja richtig zu sein.
Ich werde mal an der Umkehrstufe was verändern bis das Signal stimmt,
sind ja nicht viel Bauteile.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
21.01.2018, 09:44 Uhr
PC-Opa



ohne gestecktem Modul kommt nicht das richtige Signal!
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
21.01.2018, 11:55 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ich habe das Modul A, das Andere will ich zusätzlich bauen.
Ich weiss, ohne Modul geht nichts.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
21.01.2018, 16:24 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ICH HABE JETZT EIN BILD
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
21.01.2018, 16:30 Uhr
Mobby5



Bravo! Woran lag es?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
21.01.2018, 16:42 Uhr
PC-Opa



Ja, Bravo, herzlichen Glückwunsch!
und woran lag es nun?
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
21.01.2018, 16:52 Uhr
Perser

Avatar von Perser

so, erstmal das Bild vom Fernseher:



sieht nicht besonders gut aus, wenn man bedenkt das es vom BAS Eingang kommt

Ich habe auf der Transistorstufe alle R's und C's als Trimmer ausgeführt und entsprechend die Dinger eingestellt bis das Bild gepasst hat.



allerdings ist das immer noch nicht optimal Bild sehr verwaschen und die BAS Impulse sehen auch ziemlich schlecht aus.

BAS Oszillogramm vor der Transistorstufe:


BAS Oszilogramm nach der Transistorstufe:


Wie kann ich das Ganze noch verbessern, besser als auf den Bildern bekomme ich das erstmal nicht hin, kann es vielleicht sein das die langen Drähte an den Trimmern die Ursache für das schlechte Signal sind.


Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
21.01.2018, 17:49 Uhr
Mobby5



Deine Pegel stimmen noch nicht. Der Sync-Impuls dürfte max. 300mV umfassen. Insgesamt max. 1V. Also, was unter der Linie ist 300mV und alles darüber 700mV.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
21.01.2018, 18:31 Uhr
Perser

Avatar von Perser


Zitat:
Deine Pegel stimmen noch nicht. Der Sync-Impuls dürfte max. 300mV umfassen. Insgesamt max. 1V. Also, was unter der Linie ist 300mV und alles darüber 700mV.



na ja, das ist ja alles schön und gut, aber einstellen kann man an der Schaltung ja auch nicht viel.
Wäre es eventuell günstig mal einige IC's zu wechseln.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
21.01.2018, 19:02 Uhr
Mobby5



Auf dem Bild: "BAS Signal am Verbindungspunkt der Dioden:" in 009 sah das Verhältnis zwischen Bild und Sync-Signal noch sehr gut aus. In 043 hingegen nicht mehr. Deine Transistorstufe verzerrt bzw belastet das Signal schon am Eingang.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 21.01.2018 um 19:05 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
21.01.2018, 20:15 Uhr
u.nickel



Erstmal herzlichenGlückwunsch. Er funktioniert ja also im Prinzip. Das Videosignal ist nur ganz schön übersteuert. Spiele mal mit dem Widerstand am Ausgang des Schieberegisters und verändere damit das Verhältnis Bildinhalt zu Synchronpulse. Ggf. mußt Du vielleicht sogar die Synchronimpulsstärke mit nem Längswiderstand noch kleiner/größer machen.
Gruß Uwe

Dieser Beitrag wurde am 21.01.2018 um 20:17 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
21.01.2018, 21:31 Uhr
Perser

Avatar von Perser

Hallo Uwe,

den Widerstand am Schieberegister habe ich als Einstellregler ausgeführt und habe da schon Einstellungen vorgenommen.
An die Synchronimpulsleitung werde ich ein Einstellregler mal zwischenschalten und probieren.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
16.02.2018, 14:31 Uhr
Perser

Avatar von Perser

so, ich muss mich jetzt hier mal wieder melden.

Es ist schon ganz schön nervig wenn man eine Schaltung nach Vorlage
aufbaut und das Zeug funktioniert nicht.
Meine Bildschirmsteuerung habe ich jetzt ziemlich gut hinbekommen,
den 6,8K Widerstand musste ich bis auf etwa 10 Ohm verringern
und in der Umkehrstufe ist aus dem 820 Ohm ein 330 Ohm geworden.

Jetzt habe ich das nächste Problem mit dem Kassetteninterface,
Rekorder hab ich ein LCR der funktioniert am KC85/4 wie er soll,
die Aufzeichnung von JuTe Computer auf Band funktioniert, das
Laden in den Speicher funktioniert nicht, ich verwende die Schaltung aus
Link von 022 Seite 30.
Beim Laden von Kassette passiert eigendlich garnichts, Bild dunkel Computer
wartet bis was kommt.
Eine Messung an Pin 30 (B555 Pin 3) ist mit dem Oszi nichts festzustellen
am Ausgang vom B861 Pin 5 kann ich in etwa das gleiche Signal messen
wie am Ausgang vom Recorder.

Hat jemand schon das Problem gehabt oder könnte mir ein Tip geben
um das hinzubekommen.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
16.02.2018, 16:22 Uhr
PC-Opa



Hallo Perser,
was hast Du für ein System aufgebaut, 2k oder 4k?
die Schaltung für das Kassettteninterface , welches Du da nachgebaut hast, ist sehr "sensibel".
Mit dem 4k-System funktioniert (ohne Probleme) die Schaltung aus der Broschüre vom 6k-System. Diese findest Du auf Volkers Homepage - da ist das Kassetteninterface dargestellt. Da kann ich Dir auch ein Layout (SL5-Format) senden. Auf meinen Bildern weiter oben siehst Du das Teil ganz links mit einem kleinen Lautsprecher.
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
16.02.2018, 16:46 Uhr
Perser

Avatar von Perser

@PC-Opa

ja das habe ich vergessen zu schreiben, ich habe das 4K System
in welcher Beziehung soll das sehr sensibel sein, welche Bauteile
müsste ich anpassen.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
16.02.2018, 17:59 Uhr
Mobby5



Du sollst die Schaltung vom 4K so anpassen, dass sie der Schaltung vom 6K entspricht. Siehe nochmal 050.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
16.02.2018, 18:27 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ich weis, irgendwie bin ich ein sturer Hund,

mich würde trotzdem mal interessieren warum die Schaltung
nicht funktioniert, eigentlich müsste die ja funktionieren
sonst ständ die nicht in der Doku.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
16.02.2018, 18:59 Uhr
Mobby5



Die Schaltung wird wahrscheinlich mit einigen anderen Rekordern funktionieren, mit dem LCR wohl leider nicht. Ich hab es z.Bsp auch nicht hinbekommen mit einem LCR-Data, was beim KC87 zu laden. Das Signal kommt zwar, aber zu lesen ist davon nix. Zu unscharf
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
16.02.2018, 19:29 Uhr
PC-Opa




Zitat:
Mobby5 schrieb
Die Schaltung wird wahrscheinlich mit einigen anderen Rekordern funktionieren, mit dem LCR wohl leider nicht. Ich hab es z.Bsp auch nicht hinbekommen mit einem LCR-Data, was beim KC87 zu laden. Das Signal kommt zwar, aber zu lesen ist davon nix. Zu unscharf



...und bei mir ging garnüscht - weder Laden noch Speichern, dann habe ich die Variante vom 6k genommen. Perfekt!
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
16.02.2018, 19:35 Uhr
Perser

Avatar von Perser

na gut, ich werde das mal mit einem anderen "Westrekorder" probieren
und die Schaltung vom 6K zusammenbauen, wehe das funktioniert nicht

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
18.02.2018, 17:49 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ich hab hier 2 LCR-C, an einem funktioniert das Laden sehr gut,
bei dem anderen funktioniert es garnicht.

Ich hab mal die Ausgangssignale mit dem Oszi überprüft,
die Signalform ist bei beiden LCR gleich allerdings sind
die Pegel sehr unterschiedlich an einem etwa 5mV an dem anderen
etwa 25mV.
Beide Recorder funktionieren am KC wie sie sollen, warscheinlich braucht
der Ju+Te Computer einen höheren Pegel.

Weiss vielleicht jemand, auf die Schnelle, wie man den Ausgangspegel
am LCR einstellen kann. Tonkopf ist sauber.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek