Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Ju+Te Computer » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
04.12.2017, 12:11 Uhr
Perser

Avatar von Perser

was nimmt man denn heutzutage für Akkus für die
Ramstütze am Ju+Te Computer, früher warn das
Kosmos Knopfzellen 2,5 Volt, gehen da auch 2,4 Volt,
2,5Volt Zellen gibts ja nicht mehr.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
04.12.2017, 12:34 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Austausch vom HM6264LP gegen F-RAM (z.B. https://www.ebay.de/itm/222076050798 ).

"min. 151-year data retention at 65°C"

Dieser Beitrag wurde am 04.12.2017 um 13:14 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
04.12.2017, 12:39 Uhr
Perser

Avatar von Perser

F-Ram? das sind wohl die mit einer Batterie im IC Gehäuse

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
04.12.2017, 13:10 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Nein, das ist eher die moderne Form eines Magnetkernspeichers und benötigt keine Batterie.

Jetzt kann es natürlich sein, dass Du Wert auf ein originalgetreues/nostalgisches Erscheinungsbild legst. Dann muss eben doch die Zusatzschaltung und ein Akku her. Auf 0,1V kommt es nicht an und wenn doch könnte man die Flussspannung über Diode SAY30 einfach verringern, indem man eine Germanium- oder Shottky-Diode einsetzt.

MfG
Kai
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
04.12.2017, 14:19 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich hätte ein paar 2/3 AA Lithium-Primärzellen übrig die ich falsch bestellt habe,
die gehen natürlich nicht zu laden..dürften aber mit ihren 1100mA/h eine Weile mitmachen..
Bedarf?

Werde so ein Ding an die Ramfloppy für K150 (Enrico) dran hängen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
04.12.2017, 14:51 Uhr
Perser

Avatar von Perser

also ich dachte eher so an nimh Zellen die man mit 2 oder 3 Lötpins
mit auf die Platine löten kann sozusagen 2 Knopfzellen im Schrumpfschlauch
mit angepunkteten Lötpins, die haben 2,4 Volt.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
04.12.2017, 16:16 Uhr
holm

Avatar von holm

das was ich habe ist Sowas:

https://industrial.panasonic.com/ww/products/batteries/primary-batteries/lithium-batteries/cylindrical-type-lithium-batteries-br-series/BR-2%252F3A

..mit 2 dünnen angeschweißten Blech-Lötfahnen.

Ob man nun 2,4V oder 3,6V als Stützspannung hat ist ziemlich Rille.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 04.12.2017 um 16:16 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
04.12.2017, 17:11 Uhr
Perser

Avatar von Perser

ich denke mal diese wären ideal, können gleich mit auf die Platine




Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
04.12.2017, 17:18 Uhr
Günter



Bei derK1520 Ramfloppy habe ich zwei Knopfzellen mit Dioden Trennung genommen, da kann man eine auswechseln ohne das der Inhalt verloren geht.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
04.12.2017, 17:45 Uhr
u808



@Perser
Tue dir selbst einen gefallen und nehme CR2032 o.ä., natürlich ohne sie aufzuladen.

Gebe einfach mal bei der Google Bildersuche "Amiga Akkuschaden" ein, da wird dir schlecht was dein vorgeschlagener Akku für einen Schaden anrichten kann.

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
04.12.2017, 19:30 Uhr
Perser

Avatar von Perser

die Akkuschäden sehen ja wirklich schlimm aus, hab ich garnicht gewusst.
Danke für die Info.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
04.12.2017, 19:37 Uhr
holm

Avatar von holm

... lustig wirds auch beim Inhalt von alten DDR Taschenrechnern mit LED Anzeige..in einem MR201 war nur mit Mühe noch was zu retten.

@Günter: ich habe an der RAMfloppy derzeit einen R6 Batteriehaltern mit 2 Zellen dran, hab die Batterieen auch schon mal gewechselt...bei eingeschaltetem Rechner passiert da gar nichts. Ich werde die gegen so eine Zelle wie von mir verlinkt ersetzten, die werden wahrscheinlich nicht mehr leer so lange ich lebe.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
04.12.2017, 19:39 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Hattest Du damals sowas nicht mitbestellt, oder war das erst später?
Ich hab meinen Rechner schon lange nicht mehr auf- und angehabt.
K.A. wie weit da die Lithiumbatterie runter ist.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
05.12.2017, 09:31 Uhr
Perser

Avatar von Perser

bei einer Batterie die nicht geladen werden kann, z.B einer CR2032
müsste an der Schaltung was geändert werden mir ist im Moment nicht
klar was oder wie, kann mir jemand dazu was dazu schreiben.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
05.12.2017, 10:54 Uhr
holm

Avatar von holm

@Enrico: IMHO hatte ich nur ne Leerplatine bestellt.

@Perser: Suche den Schaltplan vom Computer raus und verlinke den, dann denke ich drüber nach...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
05.12.2017, 23:01 Uhr
Perser

Avatar von Perser



geladen wird der Akku über den 820 Ohm Widerstand
der Rest ist für das Resetsignal zuständig
wie baue ich das um damit die Batterie nicht geladen wird
aber der Rest noch funktioniert

@Holm: denke mal darüber nach

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
07.12.2017, 19:59 Uhr
holm

Avatar von holm

Mach mal bitte noch den Erklärbär was für Spannugnen denn U2 und UCL sind, U1 ist wohl der Reset Ausgang zum Rechner, 5P die Rechnerbetriebsspannung. Geht U2 zu den RAMs?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
07.12.2017, 22:53 Uhr
Perser

Avatar von Perser

UCL geht an die Stromversorgung der Hauptplatine wenn die Spannung hier abfällt (Gerät ausschalten)
wird ein Reset ausgelöst.
U2 ist die Stromversorgung für die Rams
U1 Resetsignal für Prozessor und Ram zum Passivieren der Schaltkreisfreigabe
5P 5 Volt Betriebsspannung

Was mich etwas irritiert der 820 Ohm Widerstand, der soll die Akkus nachladen, daß der
an der Basis des Transistors hängt.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
08.12.2017, 08:17 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Der Transistor verhintert das entladen des akkus über 5p.

Wenn 5P fehlt ist der Transistor gesperrt.

Du musst den Transistor durch eine Shottky Diode ersetzen.

Emmitter = Annode und Collektor = Kathode. Das wars.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
08.12.2017, 17:45 Uhr
Perser

Avatar von Perser

@PIC18F2550
ahh ja, leuchtet mir ein, 820 Ohm Widerstand entfällt ja dadurch
anstatt Transistor ne Diode.
Ich danke Dir.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek