Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » LiIon-Akku durch LiPo ersetzen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
07.04.2017, 15:38 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich hab zwar schon dazu gesucht, aber nicht wirklich was brauchbares gefunden.
Hab noch nen älteren Laptop zu liegen, da sind die Akkus tod.
Die Zellen hatten wir schon mal vor Jahren durch baugleiche Akkus als LiIon ersetzt.
Guido hat je ne Schweissmaschine.

Den Laptop verkaufen bringt ja nix, wegschmeissen zu schade.

Nun kam mir mal dieser Gedankenblitz...

Sind die Ladekurven zu unterschiedlich, oder geht das?
Es sind 3 Zellen in Reihe, und je 2 Parallel geschaltet.
Macht 10, 8V, 2600mAh.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 07.04.2017 um 15:38 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
07.04.2017, 16:00 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ladeschluss der Zellen 4,1 oder 4,2V?

Welcher C-Wert zum Entladen aben die Zellen?

Mit welchen C-Wert kann die Zelle geladen werden.

Richtiger Tiefentladungsschutz in Akkupack verbaut.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
07.04.2017, 16:36 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


In dem Akkupack ist etwas Elektronik drin, eine Anzapfung
und ein Temperatursensor.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
07.04.2017, 18:55 Uhr
edbru



soweit ich weiß ist in den älteren Packs tatsächlich nur eine Temperaturüberwachung drin.
Aber irgendwann wurde da wohl auch Intelligenz eingepflegt, die entscheidet ob die Temp. stimmt, ob er optimal voll oder leer ist und ob er nicht endlich als Tot erklärt werden sollte.

Ich würde die LiPo einfach probieren.
Na ja, nicht ganz billiger Versuch.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
07.04.2017, 19:55 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Probieren ist schlecht.

Wen die Ladeelektronik für die 4.2V typen ist fliegen dir die 4.1V typen um die Ohren.

Das gab es vor Jahren schonmal mit den angeblichen eratz akkus für Mobieltelephone.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
07.04.2017, 20:31 Uhr
edbru



ja, die zum Erbrechen gestylten Akkus, die Wunderstandzeiten versprechen. Von Handys - sorry -> Smartphones.

Hier sehe ich eher ein gemäßigtes Klima.

Bei einem alten Laptop mit alten Akkus kann ich doch Explosionsversuche ausschließen
Versuch macht Kluch.

Was kannst Du verlieren?
Ein Laptop der zu schade zum verschenken ist.

Wo ist das Problem?

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.04.2017, 20:41 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Das Problem sind 0.04V.

Die Erkenntnis Vollgeladen oder die Feuerwehr zu besuch.

Zum testen am besten eine Sandkiste besorgen den mit Wasser wird nüscht mit löschen.

Gerade bei älteren Modellen wurden öfters die billigeren 4.2V Typen verbaut.
Ich würde eher dazu neigen ganz auf den Akku zu verzichten.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"

Dieser Beitrag wurde am 07.04.2017 um 20:44 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.04.2017, 20:52 Uhr
edbru



was wäre besser?
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
07.04.2017, 21:00 Uhr
edbru



sorry, war bei mir und Basteltypen.
Beim Handy ist das kein Spaß.
und bei Hobbypiloten

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
07.04.2017, 21:14 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
PIC18F2550 schrieb


Zum testen am besten eine Sandkiste besorgen den mit Wasser wird nüscht mit löschen.




Ja Lithium verträgt sich nicht Wasser.
Dann nehm ich eben Öl.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
07.04.2017, 21:19 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Hab den Methusalem mal auf dem Tisch gelegt und angeschlossen.
Der lädt mit 12,092V. (extra das Fluke genommen)
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
07.04.2017, 21:28 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Nabend!
Ich sitze gerade an einem meiner dutzenden Notebooks (Samsung RF710, gepimpt) und von jetzt auf gleich ist der Akku eine Halbleiche. Aufladen dauert wie immer, entladen nur Minuten

Verbaut sind 3x2 18650er LiIonen, wie in 99% aller Notebooks. Notebookakkus habe ich letztens eine ganze Kiste angekauft (Kiste nen Fünfer), nur um die meistens noch zu mindestens 50% voll funktionsfähigen Zellen zu bergen. Hat auch geklappt, von rund 70 Zellen waren gut 50 Zellen sehr gut brauchbar (über 1500mAh), 4 Stück waren richtig tot, der Rest dazwischen unter 1000mAh. Die 50 habe ich beschriftet, der Rest Tonne! (Ja, vorschriftsmäßig entsorgt)

So, Zellen wären genug da, doch lohnt ein Umbau? Eigentlich schon, AAABER!
Man muss bei moderneren Akkupacks für Notebooks schon überlegt vorgehen. Die im Akkupack verbauten Controller (BT-Irgendwas) registrieren sofort, wenn ihre 4-6 Eingänge irgendwann wirklich spannungslos sind und ENDE! Mit irgendwelchen Tools und Hilfsschaltungen kann man diese resetten, ist mir aber noch nie gelungen. Bei älteren Gericoms hatte ich das mal versucht, der Umbau auf neue Zellen ging in die Grütze, das Akkupack wurde noch immer als leer angesehen.
Ausweg: Vor dem Abtrennen der Akku-Anschlüsse am Controllerboard für jedes Zellenpärchen (oder -trio..., wenn mehr als 2 parallel) eine Hilfszelle anlöten! Diese überbrückt solange, bis die neuen Zellen konfektioniert (geschweißt) und eingebaut sind. Ich habe dazu inzwischen extra einen Dreierpack mit herausgeführten Leitungen der Verbinder.
Und Ja! Seit Jahren sind in allen Akkupacks BMS (Batteriemanagementsysteme) verbaut. Diese schützen die Akkupacks vor Über- oder Unterladung und zwar jedes Zellenpärchen extra. Wenn nur ein Zellenpärchen abkackt, ist aus (wie wohl hier bei meinem RF710)

Zur Frage: Ja, rein theoretisch sollte ein Umbau auf diese Suppentüten machbar sein, doch nur, wenn sie 4,2V Ladeschlussspannung haben. Bei Deinem Akku haben wir ja damals keinen Hilfsakku angeschlossen (wusste ich damals nicht besser), das dort verbaute BMS scheint einen "Defekt" (also Zelle=0) nicht zu speichern.

Für meinen RF710 werde ich wohl beim iBäh für Fuffzehn Euronen zuschlagen, auch wenn die angegebenen mAh wohl übertrieben sind.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 07.04.2017 um 21:37 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
07.04.2017, 23:06 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Guido schrieb
Zur Frage: Ja, rein theoretisch sollte ein Umbau auf diese Suppentüten machbar sein, doch nur, wenn sie 4,2V Ladeschlussspannung haben. Bei Deinem Akku haben wir ja damals keinen Hilfsakku angeschlossen (wusste ich damals nicht besser), das dort verbaute BMS scheint einen "Defekt" (also Zelle=0) nicht zu speichern.



Das hatte ich ja schon vorher zerlegt gehabt. Ausserdem funktionierte es ja ganz lange Zeit lang.
Der Rechner liegt ja schon ganz lange ungenutzt rum.
Hab den ersten Pack nun wechgelegt, der war immer noch "leer".
ca. 5,8V gesammt sind nun drin. Da sind einzelne Zellen gestorben.

Hab nun den 2. Satz dran, das sind aber nun die von Dir zussammengeschweissten Akkus.
Der lädt nun mit 11,8V.
Allerdings sind da auch Zellen tod. Über einzelne Zellen habe ich nur 2,45V, über
andere 6,45V.


PS: es wird nichts warm.

Hab den Akkusatz nun raus, es sind gesamt 6,0V drin, schnell fallend, dabei hängt nur das hochohmige Fluke dran.
Die Zelle mit 6,46v Spannungsabfall liefert nun 0,85V, die Zelle mit Abfall von
2,45V liefert auch 2,45V
Das wird nüscht mehr....
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 07.04.2017 um 23:14 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
08.04.2017, 01:15 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Die Zellen können max. 4,2V haben. Alles darüber würde Rauchzeichen geben (naja, fast) In dem Gewirre wirst Du wohl zwei in Serie messen.
Unter 2,4V kannst Du die Zellen als tot ansehen. Wenn sie allerdings lange lagen und deshalb runter sind, kann man sie mit wenig Strom (ca. 100mA) langsam wieder hochfahren. Wenn sie dann über Tage/Wochen ihre Spannung (über 3,7V) halten, dann ist gut.
Dennoch, in Deinem Fall waren das ja solche flachgewalzten Flundern, die wirst Du als Ersatz nicht bekommen.
Da könnte ein Umbau auf LiPo nicht mal so verkehrt sein.
Besorge Dir ein paar billige beim Pollin und teste das aus. Wenn vom BMS je Zelle nur auf max. 4,1V geladen wird, sollte das gehen.
Die Angst vor diesen Suppentüten ist eher unbegründet, jedes Handy, jedes Tablet hat genau diese Dinger drin. Wenn der Akku-Hersteller allerdings gezwungen wird immer dünnere Separatoren zu verwenden (wir wollen ja dünne Handys, iche aber nicht), dann hat man ein Samsung-Note-7-Problem

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
08.04.2017, 14:02 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Guido schrieb
Die Zellen können max. 4,2V haben. Alles darüber würde Rauchzeichen geben (naja, fast) In dem Gewirre wirst Du wohl zwei in Serie messen.



Hab die Packung extra noch zerlegt, um sicher zugehen.
Hatte das alles extra stabil mit Tesa gesichert ....
Hab mich nicht vermessen. Allerdings
sind die 2 parallelen Zellen extrem hochohmig.
Da zeigt nicht mal das DMM viel an.

Es gibt auch Abgriffe zwischen den in Reihe geschalteten Zellen.
Da die LiPos pro Zelle eine Schutzschaltung direkt mit drin haben,
ist das doch mehrfach abgsichert.



Zitat:

Unter 2,4V kannst Du die Zellen als tot ansehen. Wenn sie allerdings lange lagen und deshalb runter sind, kann man sie mit wenig Strom (ca. 100mA) langsam wieder hochfahren. Wenn sie dann über Tage/Wochen ihre Spannung (über 3,7V) halten, dann ist gut.


Dürfte wohl wenig aussichtsreich, aber zeitaufwändig sein.
Hab für den Zweck auch nichts da.


Zitat:

Dennoch, in Deinem Fall waren das ja solche flachgewalzten Flundern, die wirst Du als Ersatz nicht bekommen.



Hatte ich Dir von denen nicht damals auch welche in die Hand gedrückt?
Mich deucht die waren vom Pollin.
Ev. liegen noch welche in der hintersten Ecke rum.
Die werden aber auch nicht mehr so viel taugen.
Die von damals sollen bei der Qualtität nicht so doll gewesen sein,
nur was für ca. 5 Jahre.


Zitat:

Die Angst vor diesen Suppentüten ist eher unbegründet, jedes Handy, jedes Tablet hat genau diese Dinger drin. Wenn der Akku-Hersteller allerdings gezwungen wird immer dünnere Separatoren zu verwenden (wir wollen ja dünne Handys, iche aber nicht), dann hat man ein Samsung-Note-7-Problem

Guido


In der Arbeit bin ich auch eher für Catapilla, etc., aber das ist ja alles falsch.
Deswegen muss es der Backstein sein, wo man bei Sonne nichts sieht.
Zum werfen taugen aber beide.....


PS: eigentlich hatte ich doch damals Fotos gemacht, scheint weg zu sein.
Der Datenverlust ist seit Jesus-Zeiten und vorher, auch nicht mehr das, was er mal war...
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 08.04.2017 um 14:08 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
08.04.2017, 15:56 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Hau 3 Stück der Pollintüten rein (neue kaufen, keine 5 Jahre alten Trockenpflaumen) und natürlich die Mittenanzapfungen an die korrekten Anschlüsse löten. Wenn Du die vertauschst, dann gibbet tote Akkus.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
08.04.2017, 16:11 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ja, bei Pollin gibts aber nichts brauchbares.
Alle die falschen Maße und verpackt für Modellbau.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
08.04.2017, 18:06 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Dann nimm was anderes... ;-) Die Welt ist doch voll von den Dingern.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
09.04.2017, 13:51 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Die gibts auch LiPOs mit 3 Anschlüsse.
Der 3., gelbe, soll für Temperaturanzeige sein.
Ist das richtig?

Der bleibt dann einfach frei, kann den ja nicht brauchen.

Dann gibts auch noch welche, die man bis 4,7V laden können soll?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
09.04.2017, 14:02 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Nee der 3. ist für den Balancer.
Und der ist wichtig.

4.7V mit Lithium?
Was soll das für ein Typ?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
09.04.2017, 14:21 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


z.B.

http://www.ebay.de/itm/361346565454

Geht bei mir aber nicht anzuschliessen.
Andere haben ja auch nur 2 Anschlüsse, gibt aber auch welche mit noch mehr als3.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 09.04.2017 um 14:22 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
10.04.2017, 00:23 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Mooooment!

1. Diesen ulkigen mit dem gelben Draht seh ich zum ersten mal.
2. Rot und schwarz werden ja wohl plus und minus sein. Der gelbe ist überflüssig.
3. Popel das vorne mal auf, wenn dort noch eine Platine drin ist, raus damit!
4. Akkus mit mehr als 3 Anschlüssen sind dann meistens Batterien (also mehrere Zellen in einem Pack). Die sollten dann auch doppelte, dreifache usw. Spannung haben.

In Deinem Notebookakkugehäuse ist ein komplettes BMS verbaut, darum ist eventuelle Elektronik direkt in den Zellen überflüssig.

Ich hätte nicht gedacht, dass Du bei dem Thema so schwimmst

Guido
PS: Batterien haben nichts, aber auch gar nichts mit Einwegzellen zu tun. Eine Batterie ist eine zusammenfassung von gleichen Teilen. Das können auch Akkus oder Geschütze, Bierflaschen oder eben mehrere Einwegzellen sein
Umgangssprachlich hat sich das im Kollektivgedächnis leider vollkommen falsch festgesetzt!
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 10.04.2017 um 00:25 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
10.04.2017, 00:39 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich schwim ja nicht wirklich, mir kommts aber spanisch vor, wenn die Zelle
3 Anschlusse hat, und man da mit bis 4,7V laden können soll.
Hab sowas nicht zu Hause und in der Arbeit haben so Spielkram nicht.

Andereseits überlge schon, wioder es doch sein zu lassen bei den Preisen.
Hab den Rechner schon lange niocht mehr gebraucht, und daheme tut der auch so.


PS: Das gleiche Problem wie bei "Sockel" also.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
10.04.2017, 10:12 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Enrico schrieb
Ich schwim ja nicht wirklich, mir kommts aber spanisch vor, wenn die Zelle
3 Anschlusse hat, und man da mit bis 4,7V laden können soll.


Ich vermute halt, dass da noch eine Schutzschaltung verbaut ist. Diese sorgt dann dafür, dass nicht mehr als 4,1V direkt an die Zelle kommt. Der 3. Draht könnte dann zu einer Auswerteschaltung gehen, die signalisiert: Zelle voll!
Darum schrieb ich ja: aufpopeln!

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
10.04.2017, 11:11 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ich nehme meistens diese: http://shop.lipopower.de/Sony-LiMn-Rundzelle-US18650VTC4-37V-2100mAh

Was bietet eigendlich dein altes Akkupack für ein Innenleben?

Mach mal ein Photo.

OK 12,1V = 3 Zellen in reihe mit je einen Abzweig für den Balancer.
Wie hoch ist dein Ladestrom vom Schlepptopp?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"

Dieser Beitrag wurde am 10.04.2017 um 11:23 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
10.04.2017, 14:15 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
PIC18F2550 schrieb
Ich nehme meistens diese: http://shop.lipopower.de/Sony-LiMn-Rundzelle-US18650VTC4-37V-2100mAh


Interessante Teile!


Zitat:
PIC18F2550 schrieb
Was bietet eigendlich dein altes Akkupack für ein Innenleben?
Mach mal ein Photo.


Habe zwar kein Foto, doch es passen nur Flachzellen hinnein. 18650er auf keinen Fall.


Zitat:
PIC18F2550 schrieb
OK 12,1V = 3 Zellen in reihe mit je einen Abzweig für den Balancer.
Wie hoch ist dein Ladestrom vom Schlepptopp?


Den wird man kaum messen können, da man nicht herankommt. Höchstens den Gasamtstrom am Netzteil bei Power-OFF und laden.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
10.04.2017, 16:22 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Die pul ich nicht auf, die kauf ich gar nicht erst.

Strom messen geht ja nicht, die sind z.T. ja hoch ohmig.

Hab gestern mal Fotos gemacht gehabt:




--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
10.04.2017, 17:16 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

http://www.pollin.de/shop/dt/MjA0OTI3OTk-/Stromversorgung/Akkus/LiIon_Akkus/Lithium_Ionen_Akku_CGP345010.html

Das sind doch die du brauchst.

Popel die alten von der Platte und mach die neuen von Pollin Rein.

Von der Bauform wird es kaum etwas besseres geben, leider
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
10.04.2017, 17:19 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

@Guido

Die Dinger verwende ich in meinen kleinen Coptern.

Aufbau der Akkugruppe: zwei Akkus in reihe und zwei parallel geschaltet.

2,1A//2,1A * 30C = 126A * 7V = 882W

880W/450g das währen 1,955kW/1Kg
Da müßte ein 911 mit 1,4t mehr als 2,7MW unter der Haube haben um mit halten zu können.

Für die Akkus müßte man eigentlich einen Waffenschein haben.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"

Dieser Beitrag wurde am 10.04.2017 um 17:35 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
10.04.2017, 17:49 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
PIC18F2550 schrieb
http://www.pollin.de/shop/dt/MjA0OTI3OTk-/Stromversorgung/Akkus/LiIon_Akkus/Lithium_Ionen_Akku_CGP345010.html

Das sind doch die du brauchst.

Popel die alten von der Platte und mach die neuen von Pollin Rein.

Von der Bauform wird es kaum etwas besseres geben, leider



Pollin hat da einen roten Punkt...

Doch gibts, hab Lipos mit der BF gefunden.
Sind dann aber auch wider 6 Stück und macht ca. 80 Teuros.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
10.04.2017, 21:12 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Schick mir den Möppel zu. (Notebook + Akkuleichen)
In der Zeit, in der wir hier schwafeln, hätte ich das längst gefixt. Ein paar überzählige LiPos habe ich noch hier, keine 20,- Ocken dafür bezahlt. Nur ob das Zeugs mechanisch passt, kann ich so nicht sehen.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
10.04.2017, 21:20 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ach, das bringt doch nix...
Kann mal schauen, wenn ich Zeit habe,
ob die anderen in der Ecke liegen, wo ich vermute das die sein müssten.

Z.B. gehen die:
http://www.ebay.de/itm/322137998349






Du willst aber bestimmt nur mal wieder mit einem "antiken" Win98 Rechner
"spielen".
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 10.04.2017 um 21:21 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
11.04.2017, 08:52 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Enrico schrieb
Ach, das bringt doch nix...
Kann mal schauen, wenn ich Zeit habe,
ob die anderen in der Ecke liegen, wo ich vermute das die sein müssten.
Z.B. gehen die:
http://www.ebay.de/itm/322137998349
Du willst aber bestimmt nur mal wieder mit einem "antiken" Win98 Rechner
"spielen".



Du muss doch nicht zwanghaft je 2 parallel schalten. 3x eine mit 2500-4500mAh wären preiswerter. Nur vom Platz her müssen die passen.

Win98-Rechner habe ich selber, sogar noch Win 3.11

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
11.04.2017, 11:31 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Woooww Win 3.11 da kann ich mit meinem Dos nicht mithalten.

Nach 3S Typen mit 3000mA und mindestens 2C habe ich mal geschaut.
Leider immer zu dick oder zu lang oder zu breit.
Die dicken Zellen werden kaum noch gefertigt.
Die dünnen haben eine bessere thermische Stabilität/Kühlung)
Die dünsten die ich gefunden hatte, hatten immer noch 6,5mm
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
11.04.2017, 16:41 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Gudio, ist schon kalr.
Die passen aber alle viel schlechter rein.
Die Auswahl ist nicht so wirklich riesig für den Zweck.

Um was rumfliegen zu lassen, ist die Auswahl grösser,
das sind Maße aber noch schlechter.


Ach so, jetze, Du meisnt 3flache Flundern übereinander dafür aber dünner.
Dann brauch ich aber welche mit max. 3,3 mm.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
11.04.2017, 19:50 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Enrico schrieb
...
Ach so, jetze, Du meisnt 3flache Flundern übereinander dafür aber dünner.
Dann brauch ich aber welche mit max. 3,3 mm.


Egal ob über-, neben- oder hintereinander Irgendwas passt schon rein. Diese Dinger gibt es ja in unzähligen Darreichungsformen. Da ist doch für jeden Geschmack was bei.

Max jun. hat zum Beispiel diese im Regal:

http://www.pollin.de/shop/dt/MjA3ODI3OTk-/Stromversorgung/Akkus/LiPo_Akkus/Modellbau_Akkupack_QUATPOWER_LA2250_35_3S_LiPo_11_1_V_2250_mAh.html

http://www.pollin.de/shop/dt/NTI3ODI3OTk-/Stromversorgung/Akkus/LiPo_Akkus/Modellbau_Akkupack_EXTRON_X1_LiPo_11_1_V_2700_mAh.html

http://www.pollin.de/shop/dt/NDcxODQ2OTk-/Stromversorgung/Akkus/Powerbanks_Zusatzakkus/USB_Powerbank_INTENSO_7332500_Slim_S2500_2500_mAh_schwarz.html
(3 kaufen und schlachten)

In den Weiten des Netzes finden sich bestimmt noch ganz andere Abmessungen.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 11.04.2017 um 19:53 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
11.04.2017, 20:17 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Die ersten 2 passen gar nicht, letztre könnte schon passen.
Verstehe aber bis heute den Sinn von den Teilen nicht, totaler
Käse so eine Konstruktion....

Klar gibts da einiges, ahb auch schon etwas gefunden.

Die haben doch da immer so schöne gelbe Klebefolien drin.
ISt ja bestimmt etwas Temperaturbeständiges?
Wonach such ich denn da am besten?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
11.04.2017, 20:56 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

die gelbe Klebefolie ist Kopton Klebeband. Sowas benutzt man auch am 3D Drucker weil es Hitze bestaendig ist.

Gruss, Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
11.04.2017, 21:34 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Danke, da kann man ja lange suchen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
20.04.2017, 21:03 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Beidseitig klebend scheints das wohl nicht zu geben?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
21.04.2017, 16:02 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Nie gesehen.
Das Zeugs ist ja auch zum Isolieren (hochtemperaturfest), nicht zum verkleben.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
21.04.2017, 17:29 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Doch, damit kleben die ja z.B. die Akkus fest.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
21.04.2017, 18:07 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Dann isses was anderes.
Dafür nimm Tesa-Spiegelklebeband aus dem Baumarkt.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
21.04.2017, 18:19 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Eigentlich wollte ich damit sagen, dass es das 1seitige bestimmt ist.
Ist auch gelb.

Wieso Spiegelband?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
21.04.2017, 22:17 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
Enrico schrieb
Eigentlich wollte ich damit sagen, dass es das 1seitige bestimmt ist.
Ist auch gelb.
Wieso Spiegelband?



Schau Dir das Zeugs mal an, damit kann man prima kleben.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek