Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » KC85/2-5 / M066 SOUND » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
100
09.11.2018, 19:45 Uhr
ralle



Im KC-Labor ist ein kleines Basic-Programm tgm066.sss, hat das schon jemand getestet. Ich habe nur einen kleinen Geschwindigkeitsunterschied zwischen der großen und der Orginalen Tastatur festgestellt.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
101
16.11.2018, 19:27 Uhr
ralle



Ich habe mal etwas weiter gesponnen, um das M066 und oder auch das K5120-Soundkarte schöner zu händeln.

Gegebenenfalls ist die Hardwareadresse an seine Bedingungen anzupassen, zumintest beim BIC wird auch die 56/57 verwendet.

10000 OUT 56,7:OUT 57,248:REM OHNE PORTS
10010 OUT 56,0:OUT 57,T1:REM KANAL 1
10020 OUT 56,1:OUT 57,D1:REM TEILER
10030 OUT 56,2:OUT 57,T2:REM kANAL 2
10040 OUT 56,3:OUT 57,D2:REM TEILER 2
10050 OUT 56,4:OUT 57,T3:REM KANAL 3
10060 OUT 56,5:OUT 57,D3:REM TEILER 3
10070 OUT 56,8:OUT 57,V1:REM VOLUME K1
10080 OUT 56,9:OUT 57,V2:REM VOLUME K2
10090 OUT 56,10:OUT 57,V3:REM VOLUME K3
10100 OUT 56,11:OUT 57,H1:REM HüLLKURVE FEIN
10110 OUT 56,12:OUT 57,H2:REM HüLLKURVE GROB
10120 OUT 56,13:OUT 57,H3:REM HüLLKURVE FORM
11000 RETURN


Ausgelassen habe ich erst mal bewusst den Rauschgenerator Register 6 und die beiden Port-Register 14 und 15, die auch nachträglich eingefügt werden könnten.
Mittels GOSUB kann die Subroutine einfacher gehandhabt werden. Die Variablen der einzelnen Stimmen sind dem Englischen entnommen. T=Tone; D=Dividiere; V=Volume. Nur die 3 Hüllkurvenparameter dem Wort Hüllkurve.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 16.11.2018 um 19:33 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
102
17.05.2019, 20:56 Uhr
maleuma



Ich habe die beiden Programme STC-Player und PT3-Player von WeRo überarbeitet.
- alphabetische Sortierung der Dateinamen
- lauffähig nun auch auf dem KC85/3
- funktionieren jetzt auch mit USB-Tastatur
Die neuen Programmversionen mit Kurzbeschreibung und Quelltexten findet Ihr wie immer im KC85-Labor zum Download.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
103
19.05.2019, 19:32 Uhr
srn

Avatar von srn

Hallo Mario,

wenn Du Zeit und Lust hast:
Kannst Du bitte die Software dahingehend anpassen, daß sie auch die LED-Edition unterstützt?
Idealerweise so, daß die LED wahlweise hinzugeschaltet werden können.

Vielen Dank und viele Grüße.
-René

PS: Die Bitte ist nicht auf mich gemünzt. Ich nutze weder den STC- noch den PT3-Player.
--
http://www.kc-und-atari.de/

Dieser Beitrag wurde am 19.05.2019 um 19:34 Uhr von srn editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
104
19.05.2019, 20:19 Uhr
maleuma



Vielleicht hat ja auch einer der LED-Edition-Besitzer Ambitionen sich selbst damit zu befassen? Die Quelltexte sind in den Archiven mit dabei.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
105
25.05.2019, 18:22 Uhr
srn

Avatar von srn

WeRo hat jetzt den STC-Player entsprechend angepasst und dazu die von Dir geänderte Version 2.3 verwendet.
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, arbeitest Du aber noch an weiteren Änderungen des STC-Players.
Kannst Du dann bitte die Änderungen von WeRo, welche die Revision 3 des M066 (LED-Edition) integrieren, in die nächste Version des STC-Players übernehmen?
Nicht das diese dann wieder "herausfallen".

Vielen Dank.
-René
--
http://www.kc-und-atari.de/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
106
25.05.2019, 20:47 Uhr
maleuma



Am STC-Player arbeite ich nicht, die Quelltexte der letzten Version im KC85-Labor sind aktuell. Wenn Rolf darauf aufgebaut, ist alles OK.

Ich versuche momentan etwas Durchblick bei der PT3-Player-Engine zu bekommen in der Hoffnung, herauszufinden warum manche Songs anfangs stumm bleiben. Wenn ich da etwas heraus finde, wird es eine neue Version vom PT3-Player geben.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
107
29.05.2019, 08:58 Uhr
srn

Avatar von srn

Dann wäre es schön, wenn Du Rolfs Änderungen am PT3-Player in Deine neue Version integrierst. Ansonsten entstehen dann zwei Parallelversionen. Ich denke, Rolfs Änderungen zur Berücksichtigung der LED-Variante sind für Dich leicht einzuarbeiten.

Danke dafür.
-René
--
http://www.kc-und-atari.de/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
108
10.08.2019, 13:48 Uhr
ralle



Zur Zeit bastel ich an einem Joystickatapter, da es möglich ist, die 2 PORT's zu unterscheiden. Ein kleines DEMO-Programm wird Folgen...

Auf die Idee hat mich Ben Versteek aus dem Facebook-Spetrum-Forum gebracht. Er Überlegt, den ay-3-8910 einzusetzen, da dieser sehr Billig ist.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
109
11.08.2019, 15:25 Uhr
ralle



Wenn ich es nur wüßte, wie ich es geschafft hatte. Mit den Ports abzufragen
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
110
29.08.2019, 20:52 Uhr
ralle



1 CLS
10 BASE=56
20 OUT BASE,7
30 OUT BASE+1,10
40 OUT BASE,14
50 X=INP(BASE):PRINT AT(0,0);X
60 OUT BASE,15
70 Y=INP(BASE):PRINT AT(1,0);Y
80 GOTO 40

Viel Spass damit. Die ersten 6 Bit habe ich nach Atari-Standart angeschlossen. Also auch wie am M008/21. die übrigen 2 Bit, wo noch frei war.

Von 1-63 Ports 'a' und 'b'; von 64-127 nur Port 'b'; von 128 bis 192 nur Port 'a'. Erst ab 193 können die Ports nicht mehr abgefragt werden. Die genannten Werte gelten für den Mixer (7).

Man kann das als erweiteren Joysticktreiber sehen, der auch Dudeln kann.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek