Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » CAOS 4.7 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
20.02.2017, 20:45 Uhr
maleuma



Ich eröffne hiermit einmal eine Diskussionsrunde rund um das Thema Weiterentwicklung van CAOS.

Im März 2016 habe ich CAOS 4.6beta im KC85-Labor online gestellt. Inzwischen hat sich wieder einiges getan und ich habe heute CAOS 4.7beta zum Download bereitgestellt.

Was ist neu bei CAOS 4.7? Die Liste ist lang, und das Handbuch (leider) noch nicht fertig.

Deshalb hier die wichtigsten Punkte zu CAOS 4.6:
- Es gibt kein FLOAD/FSAVE mehr, dafür kann die TAPE-Schnittstelle einfach auf DISK umgestellt werden. Der DEVICE-Treiber dazu ist jetzt fester Bestandteil von CAOS.
- Umschaltung der verschiedenen DEVICE durch Modifikation der SUTAB
- Es ist kein BASEX, DEVEX usw. mehr erforderlich.
- Disk-Verteiler auf Adresse F021h entfernt.
- Anzeige des aktuell eingestellten DEVICE in der Titelzeile von CAOS.
- neues Menüwort %DEVICE zum Anzeigen / Ändern des Speichergerätes.
- Die Umschaltung kann auch per Tastenkombination ESC-D vorgenommen werden.
- Ab Adresse A900h liegt eine DEVICE-Treibertabelle für 8 Treiber.
- Die SUTAB liegt jetzt per default im IRM ab der Adresse AA00h.
- Menüwort %SYSTEM entfällt, der Zustand der internen Module wird durch %SWITCH mit angezeigt.
- Taschenrechner %?
- Joystick-Editor %JEDIT

Und die wichtigsten Neuerungen von CAOS 4.7:
- USB-Treiber im ROM des M052 wird automatisch eingebunden für jedes gefundene M052 mit Treiberkennung im ROM.
- Umschaltung der verschiedenen DEVICE durch Auswertung der DEVICE-Nr. in (IX+8) Bit 2-4.
- Menüworte DIR, CD, REN und ERA funktionieren jetzt für DISK und USB.
- Im TAPE-Mode bewirkt %DIR ein Auflisten des Kassetteninhalts.
- Im TAPE-Mode bewirkt %CD das Aus-/Einschalten der Motorschaltspannung.
- neue BASIC-Kommandos "DEVICE", "CHDIR" und "FILES".
- neue Schnittstelle zur Nutzung der DEVICE-Funktionen auf Adresse F021H (PV7) mit 12 Funktionen

Was ist zu beachten?
- Das USB-Modul wird bei Nutzung der Treiberfunktionen auf die Adresse C000h eingeblendet. Der CAOS-ROM-C und der USER-ROM werden dazu ausgeblendet, andere Speichermodule aber nicht. Das heißt, das M052 sollte möglichst das erste Speichermodul sein.
- Alte CAOS-Programme, welche die TEPE-Routinen nutzen, können theoretisch auf die neue DEVICE-Schnittstelle zugreifen. Nur fehlt beim LOAD die Angabe des Dateinamens, da dies beim Kessettenbetrieb nicht erforderlich war. Neue oder umgeschriebene Software muss bei LOAD oder ISRI den Dateinamen im Register HL übergeben.

Bekannte Probleme
- Programme, die den IRM im Adressbereich A900-AAFFh nutzen, funktionieren nicht mehr (z.B. WordPro oder Programme vom KC85/3 mit direktem IRM-Zugriff)
- Programme, die direkt auf die D004-Schnittstelle zugreifen, können nicht auf einen anderen Treiber umgestellt werden (z.B. UNIPIC)
- FORTH wurde noch nicht für die DEVICE-Schnittstelle angepasst
- TEXOR wurde noch nicht mit der DEVICE-Schnittstelle getestet
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
21.02.2017, 14:55 Uhr
ManfredB



Hallo Mario,

verstehe ich das richtig, dass die Software im M052 auch aktualisiert werden muss?

Danke und Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
21.02.2017, 17:58 Uhr
maleuma



Hallo Manfred,

ja, wenn Du USB als DEVICE nutzen willst. Aber nur den USB-Teil.

Du kannst aber auch erst nur die EPROMs im KC ersetzen und wenn alles wieder läuft als nächsten Schritt die M052-Software aktualisieren.
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 21.02.2017 um 17:58 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
21.02.2017, 18:07 Uhr
ManfredB



Hallo Mario,

die Eproms sind schon gewechselt. Ich war nur verwundert, dass zwar Vinculum im Menu steht, ich aber nicht ins Terminal wechseln kann.

Gruss
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
21.02.2017, 19:05 Uhr
maleuma



Das Terminal sollte aber funktionieren. Hier ein Screenshot vom Emulator (mit aktualisierter M052-Software):



Das Terminal kann aber auch mit der alten Software aufgerufen werden.
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 21.02.2017 um 19:17 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
21.02.2017, 19:55 Uhr
ManfredB



Ich habe bisher nur die Eproms im Rechner gewechselt. Nach dem Einschalten des Rechners erscheint das CAOS Menu mit der Angabe CAOS 4.7 Tape.
Beim M052 leuchten drei grüne LED. Im CAOS Menu erscheint auch das Menuwort Vinculum.
Muss ich erst von Tape auf USB umschalten? Wenn ich nur das Menuwort Vinculum aufrufe passiert nichts, nach einigen Sekunden baut sich das CAOS Menu neu auf.

Gruss
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
21.02.2017, 20:07 Uhr
maleuma



Ich sehe gerade, da muss noch ein Fehler drin sein
CAOS schaltet das M052 ein um nach einem Treiber zu suchen. Da Du noch die alte Software im M052 hast, wird kein Treiber gefunden. Aber an dieser Stelle wird das M052 nicht wieder korrekt ausgeschaltet. Das muss ich noch ändern.

Du kannst aber mit SWITCH <steckplatz> C1 und SWITCH 4 3 den Normalzustand von Hand einstellen. Dann sollte es funktionieren.
Oder Du machst die neue Software in das M052 rein. Ich hatte die immer schon drin zum Testen und deshalb diesen Effekt nie bemerkt.

Danke für den Tipp, ich gebe Bescheid wenn ich den Fehler behoben habe.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
21.02.2017, 20:09 Uhr
ManfredB



Ok, dann weiss ich bescheid, danke.
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
21.02.2017, 20:48 Uhr
maleuma



So, der Fehler ist gefunden und beseitigt.
Der Download im KC85-Labor wurde aktualisiert.

Sorry, dass Du jetzt noch einmal neue EPROMs brennen musst...
Dafür ist jetzt ein Fehler weniger drin
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
21.02.2017, 21:06 Uhr
ManfredB



Kein Problem, macht ja jetzt doppelt Spass mit dem M030 ☺.

Gruß Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
22.02.2017, 15:59 Uhr
ManfredB



Hallo Mario,

noch mal neu gebrannt....

Nach Eingabe

SW C C1

UND

SW 4 3

kann ich ins Vinculum USB Terminal wechseln. Leider gibt es beim Aufruf des DIR Befehls einen Fehler:

D: \>-Error

Muss ich noch was anderes ein- oder umschalten, dass ich das M052 ohne neue Bespielung zum Laufen bekomme?

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 22.02.2017 um 15:59 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
22.02.2017, 17:07 Uhr
maleuma



Hallo Manfred,

Wenn Du die gestern neu eingestellte CAOS-Version gebrannt hast, sollte zunächst nach dem Einschalten des KC kein Menüwort %VINCULUM zu sehen sein. Wenn das so ist, brauchst Du auch kein SWITCH 4 3 mehr machen. Das war nur für die erste fehlerhafte CAOS-Version.

Das Kommando DIR im Vinculum-Menü muss aber auch so gehen.
Ich habe es gerade mit der Version 2.2 am Emulator probiert, dort funktioniert es.
Welche Vinculum-Terminal-Version verwendest Du?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
22.02.2017, 17:26 Uhr
ManfredB



Hallo Mario,

So ist es, das Menuwort Vinculum ist beim Start des Rechners nicht mehr zu sehen. Ich kann nach Einschalten des M052 mit C C1 auch ins USB Terminal wechseln. Dann ist aber Schluss:



Ich habe auch die Version 2.2 der USB Software.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
22.02.2017, 17:40 Uhr
maleuma



Das kann ich bei mir leider nicht nachvollziehen. Kann das im Moment auch nur im JKCEMU testen und dort geht es:



Würdest Du die Software im M052 vielleicht doch einmal aktualisieren?
Wenn es nichts bringt, kannst Du die Version 2.2 ja auch wieder rein machen.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
22.02.2017, 17:49 Uhr
ManfredB



Ja, die USB Software aktualisiere ich auch noch. Da muss ich aber erst mal wieder sehen, wie das ging. Ich melde mich, wenn es soweit ist. Vielleicht kann sich ja noch jemand melden, der das neue CAOS 4.7 installiert hat.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
22.02.2017, 18:41 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Bitte schreib mal wie die USB Software aktualisiert wird. Hatte das damals über das MLDOS gestartet. Muss auch nochmal schauen.
CAOS habe ich grad gebrannt, muss nur mein Hochhaus noch auseinandernehmen, ist ja leider das unterste Teil
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
22.02.2017, 18:53 Uhr
maleuma



Hallo Alwin,

vielleicht kannst Du auch erst einmal das M052 mit der vorherigen USB-Software ausprobieren? Mich würde interessieren, ob das DIR im Terminal bei Dir funktioniert.

P.S. Für die Aktualisierung der USB-Software am Besten das Programm EEPSDP3.KCC verwenden. Das findet Ihr im KC85-Labor im Downloadbereich > EPROM-Daten > Tools. Im Archiv ist dann auch eine Beschreibung mit enthalten wie das gemacht wird.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
22.02.2017, 19:29 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

so grad getestet: SW 8 C1 / VINULCUM / DIR zeigt mir alles vom Stick an
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
22.02.2017, 19:54 Uhr
ManfredB



So, .... Asche auf mein Haupt. Ich hatte mein M052 im Modulschacht C und 08 war leer. Nach Alwins Beitrag habe ich es eben mal im Modulschacht 8 ausprobiert. Und siehe da, es funktioniert. Da war wohl die Modulprioritätskette nicht geschlossen und hat den Fehler verursacht. Sorry für die Verwirrung.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
22.02.2017, 20:56 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

so Flashen der neuen M052 Software hat auch geklappt. In der Anleitung ist ein kleiner Fehler beim Programmierbeispiel. Nach dem Start von EEPSDP3 ist der Befehl zum Flashen nur mit EEPSDP aufzurufen.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
22.02.2017, 21:10 Uhr
maleuma



Danke für den Tipp, ich habe die Anleitung korrigiert.

Damit kannst Du jetzt mit %DEVICE auf USB umschalten.
%DEVICE ohne Argument listet die möglichen Geräte auf, danach kannst Du mit %DEVICE nr das Gerät wechseln.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
22.02.2017, 21:11 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
maleuma schrieb
Danke für den Tipp, ich habe die Anleitung korrigiert.

Damit kannst Du jetzt mit %DEVICE auf USB umschalten.
%DEVICE ohne Argument listet die möglichen Geräte auf, danach kannst Du mit %DEVICE nr das Gerät wechseln.



Das teste ich morgen mal

Würden im KC auch Flash-Roms funktionieren? Die Eproms wechseln macht immer Heiden Arbeit.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex

Dieser Beitrag wurde am 22.02.2017 um 21:14 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
22.02.2017, 21:24 Uhr
maleuma




Zitat:
Würden im KC auch Flash-Roms funktionieren? Die Eproms wechseln macht immer Heiden Arbeit.


Dann musst Du aber das WR-Signal noch an die (E)EPROMs heranführen. Das ist so nicht vorbereitet.
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 22.02.2017 um 21:24 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
22.02.2017, 21:33 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
maleuma schrieb

Zitat:
Würden im KC auch Flash-Roms funktionieren? Die Eproms wechseln macht immer Heiden Arbeit.


Dann musst Du aber das WR-Signal noch an die (E)EPROMs heranführen. Das ist so nicht vorbereitet.



das wäre nicht das Problem. Ginge das mit Software? würde ja dann im laufenden Betrieb passieren.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex

Dieser Beitrag wurde am 22.02.2017 um 21:34 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
22.02.2017, 21:56 Uhr
maleuma



Naja, mit der Software geht das natürlich nicht. Die müsste dann so erweitert werden, dass sie ohne CAOS läuft. Ist aber wahrscheinlich doch zu riskant wenn da etwas einmal nicht gleich beim ersten Mal klappt.
Bei den EPROM's kann man ja immer noch den alten wieder zurück stecken...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
22.02.2017, 22:28 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Alwin schrieb

Zitat:
maleuma schrieb
Danke für den Tipp, ich habe die Anleitung korrigiert.

Damit kannst Du jetzt mit %DEVICE auf USB umschalten.
%DEVICE ohne Argument listet die möglichen Geräte auf, danach kannst Du mit %DEVICE nr das Gerät wechseln.



Das teste ich morgen mal

Würden im KC auch Flash-Roms funktionieren? Die Eproms wechseln macht immer Heiden Arbeit.



So eine Adapterplatine hatte ich schon mal vorgehabt,
aber wie das so ist..
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
23.02.2017, 17:49 Uhr
ManfredB



Hallo Mario,

Habe jetzt auch ein M052 mit neuer USB Software bestückt. Das ist ja jetzt wirklich ein ganz neues Gefühl, gleich von USB zu laden. Wirklich ein Quantensprung. Sehr schön und Vielen Dank!

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
23.02.2017, 19:51 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Habe mal versucht, das Unipic von USB zu laden. Ging leider nicht.
CD Unipic, dann Load und Unipic. Er lädt bis 40 und nix passiert mehr.
Funktioniert das vielleicht anders?
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
23.02.2017, 19:56 Uhr
ManfredB



Siehe 000 unter "bekannte Probleme"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
23.02.2017, 20:10 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Upps hatte ich schonwieder vergessen
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
24.02.2017, 17:01 Uhr
dragonfly45



Hallo,
mal ne Frage? In welches Eprom kommt die USER47.ROM ? (D211)

MfG
Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
24.02.2017, 18:38 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Mitte
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
24.02.2017, 19:01 Uhr
maleuma



Das war früher der BASIC-ROM, jetzt musst Du einen 27(C)256 nehmen.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
24.02.2017, 20:21 Uhr
ralle



Da ist neben BASIC auch FORTH und EDAS drauf.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
25.02.2017, 10:53 Uhr
dragonfly45



Hallo,
kann ich die M052USB.KCC und die EEPsdp3.kcc vorher über USB laden bevor ich das EEPROM im M052 programmiere, wenn ja wie?

MfG Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
25.02.2017, 11:13 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

sollte doch über das Vinculum Terminal per LOAD funktionieren.
Ich hatte das über MLDOS und dann DEP3 geladen.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
25.02.2017, 15:13 Uhr
dragonfly45



Hallo,
habe es jetzt hinbekommen, der Schaltkreis im M052 hat sich flashen lassen. CAOS 4.7 funktioniert, Device lässt sich zwischen TAP und USB umschalten. Das ist absolut genial, danke an die Entwickler.

MfG
Dietmar
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
26.02.2017, 20:37 Uhr
maleuma



Noch eine Info: Der USER-ROM muss für CAOS 4.7 mit erneuert werden. Es wurde einiges geändert gegenüber CAOS 4.5:

- EDAS kennt jetzt die DEVICE-Schnittstelle
- Reassembler QMR kennt jetzt die DEVICE-Schnittstelle
- FORTH: Stackpointer wird jetzt beim Beenden auf SYSP gesetzt
- JOYSTICK-Editor von Frank Ludwig
- Taschenrechner CALC von Frank Ludwig

Wer den "Taschenrechner" ausprobieren will: Das (nicht sichtbare) Menüwort dazu ist das Fragezeichen. Nach dem Fragezeichen ein Leerzeichen und irgend einen Ausdruck so wie in BASIC eingeben und das Ergebnis wird direkt angezeigt, bei ganzen Zahlen auch als Hex-Wert. Beispiele:

%? 12+99
%? SQR(1000)
%? PI
%? 4000H+256
...

Und dazu kann man den Rechner auch noch als Hardcopy-Funktion installieren. Dazu einfach %?i eingeben (Kleines i wie installieren). Jetzt kann man an einer beliebigen Programmstelle, wo eine Eingabe gemacht werden muss einfach Shift-CLR drücken und hinter dem Fragezeichen eine Berechnung eingeben.
Beendet wird dieser Taschenrechner-Modus durch Enter ohne eine Berechnung einzugeben oder durch BRK. Wird mit BRK beendet, dann wird das letzte Rechenergebnis an das gerade laufende Programm als Eingabe übergeben.

Viel Spaß damit!
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2017 um 20:38 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
03.03.2017, 12:09 Uhr
madu55



Hallo Mario
Habe heute das CAOS 4.7 und die USB Software aufgespielt.
Funktioniert super - Vielen Dank!
Aber etwas stimmt nicht mehr,seid der neuen M052 Software funktioniert das
Netzwerk nicht mehr - Netzwerk XX C9 - Ping XX D1 - TFTP XX D9
War das so gewollt ,oder habe ich was falsch gemacht ?
Über eine Lösung würde ich mich freuen.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
03.03.2017, 13:34 Uhr
madu55




Zitat:
madu55 schrieb
Hallo Mario
Habe heute das CAOS 4.7 und die USB Software aufgespielt.
Funktioniert super - Vielen Dank!
Aber etwas stimmt nicht mehr,seid der neuen M052 Software funktioniert das
Netzwerk nicht mehr - Netzwerk XX C9 - Ping XX D1 - TFTP XX D9
War das so gewollt ,oder habe ich was falsch gemacht ?
Über eine Lösung würde ich mich freuen.

MFG Gottfried




Hallo Mario
Habe den Fehler gefunden - Habe die Netzwerkprogramme scheinbar gelöscht.
Hab sie neu aufgespielt und nun funktioniert alles wieder.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
03.03.2017, 20:42 Uhr
maleuma



Damit kenne ich 6 Nutzer von CAOS 4.7:

maleuma, SRN, ManfredB, Alwin, dragonfly45, madu55

Habe ich noch jemanden übersehen?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
03.03.2017, 21:39 Uhr
ManfredB



Also im KC Labor gabs Stand jetzt 34 Downloads. Das dürften also noch mehr werden.
Gruß Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
03.03.2017, 22:03 Uhr
maleuma



Naja, runtergeladen ist noch lange nicht installiert und installiert ist noch lange nicht bekannt gegeben.
Einige werden sicher auch (nur) für den JKCEMU genutzt werden, ist auch OK.
Aber ich bin optimistisch, dass es noch mehr Nutzer werden und dass es nicht allzu viele Fehlermeldungen geben wird.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
04.03.2017, 04:12 Uhr
ralle



Vorschlag Userrom:

Abgespecktes Texor ohne dieses SORED. Was könnte gehen?

-erstellen von UUU.Files
-erstellen einfacher TXT-Files
-erstellen von Quelltexten für EDAS

-Ausgabe von DIR-Listen ohne Hardcopyfunktion auf allen Ausgabegeräte
-Auswahl der Schnittstellen inklusive der Schnittstellenparameter beim Drucken mit Anzeige der eingestellten Systemschnittstelle bei Initalisierung.

Vieleicht hat noch jemand einige Vorschläge. 40Zeichenausgabe sollte reichen, im CAOS gibt es ja auch das type zum Anzeigen von Textfiles

Ich muß es erst mal Brennen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 04.03.2017 um 04:12 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
04.03.2017, 21:07 Uhr
maleuma



Hallo ralle,

so eine Idee hatte ich auch schon. Ich würde gern eine modifizierte TEXOR-Version anstelle des FORTH in den USER-ROM integrieren. Einzig fehlt mir der Quelltext von TEXOR um Anpassungen vorzunehmen.
Ich habe Prof. H. Völz dazu schon angeschrieben, und er hat geantwortet, dass alles noch vorhanden wäre. Nur habe ich die Quelltexte bisher noch nicht bekommen. Ich habe heute gleich noch einmal eine Erinnerung geschickt.

Oder hat evtl. jemand TEXOR schon reassembliert?

Ein anderer Gedanke wäre eine abgespeckte WordPro-Version. Von WordPro'86 gab es ja auch einmal eine ROM-Version.
Eventuell wäre auch eine 40-Zeichen-Version von WordPro denkbar als Kompromiss. Insgesamt stehen ja nur 8K zur Verfügung.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
05.03.2017, 07:38 Uhr
ralle



Texor speichert in Speicherabzügen ab 300h. Von dem EDAS-Editor hast du doch die Quellen. Der Kassettenlister legt auch ab 300h seine Inhaltslisten ab und kann mit Texor bearbeitet werden.

Modifiziert werden müßte da fast alles, wie ich richtig gelesen habe.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
05.03.2017, 10:21 Uhr
maleuma



Ja wahrscheinlich wird das dann ein komplett neuer Texteditor werden.
Also eine Mischung aus TEXOR, WordPro und EDAS-Editor.

Wie gesagt, auf der ToDo-Liste für die nächste(?) CAOS-Version steht das bereits...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
05.03.2017, 17:02 Uhr
ManfredB



Ich würde auch lieber eine Textverarbeitung als Forth im User Rom haben.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
05.03.2017, 17:43 Uhr
srn



Darf man sich hier etwas wünschen ?
Gut: Statt FORTH einen C-Compiler.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
05.03.2017, 18:29 Uhr
maleuma



Wünschen dürft Ihr Euch alles. Nur ob es dann auch realisiert wird...? Ich selbst hätte gern KC-Pascal

Aber ich vertrete den Standpunkt, dass zusätzliche Programmiersprachen eher in ein separates ROM-Modul (M025, M028, M040, M041, M062) rein sollten. Dann kann sich jeder das nachrüsten, was er gern nutzen möchte.

Ein Texteditor gehört dann schon eher zur allgemeinen Grundausstattung eines Computers.
Derzeit befinden sich im USER-ROM: BASIC, EDAS, Debugger und FORTH. Das sind alles unabhängige Programme für den Adressbereich C000h bis DFFFh, also maximal 8KByte. Wer sich also seinen eigenen USER-ROM mit anderer Software zusammenstellen möchte -> einfach die Inhalte austauschen.
Hinweis: In der USER-ROM-Ebene des Debuggers befindet sich der Joystick-Editor und der Taschenrechner. Die wären dann auch weg, wenn dort etwas anderes rein kommt.
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 05.03.2017 um 18:30 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
06.03.2017, 21:02 Uhr
maleuma



Horst Völz hat geantwortet: Also die Quelltexte von TEXOR liegen vollständig auf seiner Homepage horstvoelz.de unter alle pdf.
Mal sehen wie ich diese Teile zusammensetzen kann.
Jetzt muss ich mich nur für eine der Editor-Varianten entscheiden...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
10.03.2017, 18:33 Uhr
ralle



Naja, Forth raus und einen einfachen Editor rein. Ist der USER-Rom abwärtskompatibel? Hab noch 2764er gefunden...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
10.03.2017, 19:35 Uhr
maleuma




Zitat:
ralle schrieb
Ist der USER-Rom abwärtskompatibel? Hab noch 2764er gefunden...


Nein, ist er nicht, die aktuellen Programmversionen verwenden teilweise Funktionen die es erst ab CAOS 4.7 gibt.

Die 2764er sind aber nicht für den USER-ROM geeignet!
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
10.03.2017, 20:49 Uhr
ralfwu



Ich habe nun heute endlich auch die Eproms gewechselt und das M052 aktualisiert. Geniale Arbeit!!!! Programme sofort von USB zu starten, einfach Spitze.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
10.03.2017, 21:00 Uhr
maleuma



Danke für das Feedback, damit wären es mindestens 7 Nutzer:

maleuma, SRN, ManfredB, Alwin, dragonfly45, madu55, ralfwu
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
11.03.2017, 06:14 Uhr
ralle



Mario, ich hätte sonst um 2 betteln müssen

27256 hab ich noch ein paar
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
11.03.2017, 11:50 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Zu welchem Zeitpunkt wird unter CAOS 4.7 das Vinculum-Modul initialisiert? Direkt beim Einschalten oder beim Aufruf einer USB-Funktion?

Ich frage weil beim ersten Start der Vinculum-Software unter CAOS 4.5 kam bei mir i.d.R. "Timeout-Error" da KC zu schnell, das war ein bisschen nervig und könnt noch nerviger werden.

Dieser Beitrag wurde am 11.03.2017 um 11:51 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
11.03.2017, 12:01 Uhr
srn




Zitat:
kaiOr schrieb
Zu welchem Zeitpunkt wird unter CAOS 4.7 das Vinculum-Modul initialisiert? Direkt beim Einschalten oder beim Aufruf einer USB-Funktion?


Mit Sicherheit weiß ich das nicht, gehe aber vom Zweiten aus.
Bei mir habe ich das mit einem "sinnlosen" Befehl abgefangen, welcher das USB-Modul initialisiert. Zuvor hatte ich das gleiche Problem.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
11.03.2017, 12:33 Uhr
Bert




Zitat:
maleuma schrieb
Noch eine Info: Der USER-ROM muss für CAOS 4.7 mit erneuert werden. Es wurde einiges geändert gegenüber CAOS 4.5:


Kann ich den USER-ROM vom CAOS 4.6 weiterverwenden, oder spielt der nicht mit 4.7 zusammen?

Grüße,
Bert

P.S.: Ansonsten bin ich der Meinung, das (außer BASIC) alles aus dem USER-ROM auch raus kann, für den Fall, das CAOS mehr Platz braucht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
11.03.2017, 18:09 Uhr
matro



Hallo Mario
Ich Danke Dir für Caos 4.7 (und noch viel mehr).
getestet habe ich nur Grundgerät mit M052 USB.
Caos und Basic alles top.

Bert
es muss alles gewechselt werden.
mit besten Dank Maik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
12.03.2017, 15:12 Uhr
maleuma




Zitat:
kaiOr schrieb
Zu welchem Zeitpunkt wird unter CAOS 4.7 das Vinculum-Modul initialisiert? Direkt beim Einschalten oder beim Aufruf einer USB-Funktion?

Ich frage weil beim ersten Start der Vinculum-Software unter CAOS 4.5 kam bei mir i.d.R. "Timeout-Error" da KC zu schnell, das war ein bisschen nervig und könnt noch nerviger werden.


Das M052 wird direkt beim Einschalten initialisiert, allerdings nur die PIO-Betriebsart. Die Initialisierung des Vinculum erfolgt dagegen beim ersten Aufruf einer USB-Funktion.
Falls das TimeOut zu früh kommt, kann ich die Zeit natürlich noch höher einstellen. Bitte um Info, wer das unter CAOS 4.7 benötigt und testen würde. Dann mache ich mal eine Testversion mit einer höheren Zeit bis zum TimeOut.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
13.03.2017, 09:32 Uhr
P.S.



@maleuma <000>
Mal 'ne Frage zu den CAOS-BS V4.x allgemein:
Ist bei diesen Weiterentwicklungen auch immer die Routine für 80-Zeichen/Zeile enthalten, oder wenigstens umschaltbar 40/80? Im Original CAOS 2.4 von MPM ist diese implementiert und im WordPro'86 auch ...
In den Beschreibungen habe ich dazu nichts gefunden.
Es wäre hilfreich die verschiedenen CAOS-BS auf http://susowa.homeftp.net/index.php/download-topmenu/viewcategory/29-system.html mit mehr inhaltlichen Bechreibungspunkten zu versehen.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht - wer nur glaubt, der weis nichts! -
Jedoch - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
13.03.2017, 19:41 Uhr
maleuma



Hallo P.S.,

Die ausführlichste Beschreibung der Unterschiede findest Du in meinem Systemhandbuch von CAOS 4.5. Überall wo ich Unterschiede gefunden habe, ist das in roter Schrift angegeben. Die Ergänzungen zu 4.6 und 4.7 sind noch nicht fertig, deshalb vorerst per Frage und Antwort hier an dieser Stelle im Forum.

Eine 80-Zeichen-Routine ist in CAOS 4.x bis einschließlich 4.7 nicht enthalten. Für den jetzt geplanten CAOS-Texteditor möchte ich das aber umsetzen. Eine Vorschau wäre hier:


Dass im CAOS 2.4 eine 80-Zeichen-Routine enthalten ist, war mir bisher nicht bekannt. CAOS 2.4 kenne ich nur als Quelltext KLEMM3.MAC. Der ist aber nicht von MPM?
Wo finde ich nähere Informationen zu dem von Dir erwähnten CAOS 2.4?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
13.03.2017, 21:31 Uhr
Bert



Hab heute CAOS 4.7 gebrannt (alle drei EPROMs) und auch gleich eingebaut.
Es funktioniert erstmal alles (zumindest nachdem der USB-Teil des M052 auch sein Update bekommen hat).
Sehr schön das man jetzt auf USB7800.KCC verzichten kann.

Bei einigen Dateien bekomme ich beim Laden einen CF-Error.
Die Programme werden dann auch nicht automatisch gestartet.

Das Problem tritt unter CAOS 4.6 (mit aktueller M052-Firmware) und im Emulator mit CAOS 4.5 so nicht auf.


Bezüglich der alten TAPE-Programme:
Vielleicht lassen sich die paar Bytes ab 0B7F2 nutzen um dort mit einem Befehl einen Dateinamen abzulegen. Der könnte in der TAPE-Betriebsart auch mit angezeigt werden. Dann wissen SAVE und LOAD, welchen Namen sie verwenden sollen.

Vielen Dank,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
13.03.2017, 21:48 Uhr
maleuma




Zitat:
Bert schrieb
Bei einigen Dateien bekomme ich beim Laden einen CF-Error.
Die Programme werden dann auch nicht automatisch gestartet.

Das Problem tritt unter CAOS 4.6 (mit aktueller M052-Firmware) und im Emulator mit CAOS 4.5 so nicht auf.


Kann es sein, dass diese Dateien nicht volle 128-Byte-Blöcke groß sind? Wenn CAOS vom letzten Block keine 128 Byte lesen kann, dann kommt auch ein Fehler.

Eine mögliche Fehlerquelle sind auch Programme, die kein CSRI oder SCRO ausführen. Dann werden die USB-Dateien nicht geschlossen und es kann keine neue geöffnet werden.

Zitat:

Bezüglich der alten TAPE-Programme:
Vielleicht lassen sich die paar Bytes ab 0B7F2 nutzen um dort mit einem Befehl einen Dateinamen abzulegen. Der könnte in der TAPE-Betriebsart auch mit angezeigt werden. Dann wissen SAVE und LOAD, welchen Namen sie verwenden sollen.


Im Moment ist es so, dass bei ISRI in HL der Dateiname zu übergeben ist - also wie bei ISRO. Bei den alten TAPE-Programmen ist HL unbestimmt, kann also irgendwo hin zeigen. Da hilft wahrscheinlich nur ein entsprechender Patch.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
16.03.2017, 21:43 Uhr
Bert




Zitat:
maleuma schrieb
Kann es sein, dass diese Dateien nicht volle 128-Byte-Blöcke groß sind? Wenn CAOS vom letzten Block keine 128 Byte lesen kann, dann kommt auch ein Fehler.


Ja, das ist in der Tat so: 10003/128 = 78,14...

Das LOAD vom CAOS 4.7 bringt den CF-ERROR.
Wizigerweise funktionert es mit dem LOAD vom VINCULUM problemlos.

Da die Dateien selbst erstellt sind, werde ich mal sehen, wie ich die reparieren kann.

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
16.03.2017, 21:52 Uhr
maleuma




Zitat:
Bert schrieb
Wizigerweise funktioinert es mit dem LOAD vom VINCULUM problemlos.


Das Vinculum-Terminalprogramm liest die exakte Dateigröße und hört auf mit Lesen wenn das letzte Byte gelesen ist.
CAOS dagegen liest immer 128-Byte-Blöcke.

Tipp: Datei mit im Vinculum-Terminal einlesen und dann im CAOS neu abspeichern.
(oder ULOAD, das Menüwort ist auch noch vorhanden nur nicht sichtbar)
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 16.03.2017 um 21:55 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
17.03.2017, 20:19 Uhr
maleuma



Ich habe im KC85-Labor eine angepasste Version 2.1 von Jungle eingestellt. Damit kann das Spiel jetzt direkt von USB geladen werden.

Viel Spaß damit!
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
29.03.2017, 20:30 Uhr
maleuma



Ich habe von einem Nutzer den Hinweis erhalten, dass im JKCEMU beim Einlesen großer BASIC-Programme vom USB-Device in seltenen Fällen ein TimeOut-Error erscheint. Dabei wird aber am Anfang erst ein Teil des Programms eingelesen bevor der Fehler kommt:


Deshalb frage ich hier einmal in die Runde: Ist dieser Effekt auch am echten KC85/5 mit USB-Modul M052 schon einmal beobachtet worden?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
30.03.2017, 09:09 Uhr
matro



Hallo Mario
Ich habe KC85/5 nur Grundgerät ,M052 USB .
natürlich wieder kein" ALF 3 ".
aber Demo1 ,Enten es sind schon ein paar Blöcke.
Ich kann keinen Fehler feststellen.
Ich hatte auch noch keinen .
beste Grüße Maik
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
30.03.2017, 14:04 Uhr
matro



Hallo Mario
jetzt habe noch etwas getestet.
Time Out -ERROR hatte ich nicht.
Alf3 ist ein Basi Code Programm.
Club-X kann ich fehlerfrei laden aber es läuft nicht.
GOWA fehlerfrei laden läuft .
mit besten Grüßen Maik

Dieser Beitrag wurde am 30.03.2017 um 19:58 Uhr von matro editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
30.03.2017, 21:44 Uhr
maleuma



jmueller hat mir erklärt, dass der Effekt nur im JKCEMU auftritt:

"Im JKCEMU werden (fast) alle IO-Zugriff in separaten Threads ausgeführt, also echt parallel laufend. Wenn so ein IO-Zugriff fertig ist, wird das dann an die emulierte PIO und somit an den CPU-Emulations-Thread gemeldet.
...
Das Problem ist, dass ich keinen Einfluss darauf habe, wann das Betriebssystem welchen Thread zum Zuge kommen lässt.
...
Ich habe die Beobachtung gemacht, dass der Effekt unter Windows scheinbar häufiger auftritt."

Also Entwarnung für CAOS 4.7
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
09.04.2017, 07:28 Uhr
Hobi



Gibt es eventuell ein Handbuch zum Review? Hat sich der Sprungverteiler oder die UP Liste geändert?
--
-------------------------------------------
Winterschlaf
-------------------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
09.04.2017, 19:23 Uhr
maleuma



Am Handbuch arbeite ich noch...

Der Sprungverteiler hat sich (fast) nicht geändert.
Auf der Adresse F021H ist nicht mehr der D004-Verteiler, den es von CAOS 4.3 bis 4.5 dort gab. Ich glaube aber, den hat ohnehin kaum jemand genutzt. Außerdem ist der nicht mehr erforderlich durch die DEVICE-Umschaltung.
Dafür gibt es an dieser Adresse einen neuen Sprungverteiler (PV7) für die DEVICE-Routinen. Aufgerufen wird dieser wie der PV1 mit CALL PV7, DB Nr.
Dabei sind folgende Funktionen definiert:
0 MBO
1 MBI
2 ISRO
3 CSRO
4 ISRI
5 CSRI
6 -
7 -
8 DIR
9 CD
10 ERA
11 REN
Die Funktionen 6 und 7 waren ursprünglich für MBIN und MBOUT vorgesehen. Im Moment habe ich noch keine neue Verwendung dafür vorgesehen.

Bei den CAOS-Unterprogrammen gibt es ein neues für die DEVICE-Schnittstelle:

Quellcode:
Name: . . . SETDEV . . . . . . . . . . . UP-Nr.:  49H

FKT:       Gerätetreiber auswählen
PE:        A = 0..7        Auswahl des Gerätetreibers Nr. 0-7
           A = 0FEH    Name des aktuellen Treibers anzeigen
           A = 0FFH    Auflisten der aktivierten Gerätetreiber
PA:        CY=1        ausgewählter Treiber nicht aktiv
VR:        AF, BC, DE, HL
           Diese Funktion steht ab CAOS 4.6 zur Verfügung!


--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 09.04.2017 um 19:26 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
11.05.2017, 21:02 Uhr
maleuma



Für alle BASIC-Freunde habe ich CAOS 4.7 jetzt noch einmal ergänzt und den Download im KC85-Labor aktualisiert:

- Die Kassettenroutinen für BASIC wurden optimiert sodass das Einlesen jetzt wieder funktionieren sollte.
- Der BASIC-Befehl BSAVE wurde für die DEVICE-Schnittstelle erweitert. Falls als DEVECE etwas anderes als TAPE eingestellt ist, muss jetzt der Dateiname angegeben werden in der Form BLOAD "name" oder BLOAD "name.typ" wobei die erste Variante als name.KCC interpretiert wird.
- BSAVE wurde im CAOS-Menü eingebaut, damit kann ein im Speicher befindliches BASIC-Programm als Datei *.KCB abgespeichert werden.

Also, wer mag, bitte testen und (hoffentlich keine) neuen Fehler berichten.

P.S. Im USER-ROM ist noch FORTH drin, der Texteditor ist in Arbeit - das dauert aber noch etwas...
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2017 um 21:02 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
25.05.2017, 18:33 Uhr
ManfredB



Ich möchte nochmal das Problem beim Laden ab 063 aufgreifen: Ich habe die Testsoftware zum M051 im KC Labor heruntergeladen. Von den beiden Dateien THERMO.KCC und I2CTEST.KCC lässt sich THERMO.KCC problemlos mit LOAD im CAOS 4.7 laden , obwohl Dateigröße 641 Bytes, also nicht genau 128 Byte Blöcke. Die Datei I2CTEST.KCC läßt sich aber nicht korrekt laden:



Diese Datei ist 401 Byte groß, es sind also auch keine 128 Byte Blöcke. Das verstehe ich nicht. Nach dem Beitrag 064 müssten doch beide Dateien einen Ladefehler bringen.

Mit CAOS 4.5 lassen sich beide Dateien problemlos laden.

Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 25.05.2017 um 18:34 Uhr von ManfredB editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
25.05.2017, 21:36 Uhr
maleuma



Die Datei I2CTEST.KCC hat im Vorblock die Anfangsadresse 0200h und die Endadresse 0310h. Es müssen also 272 (110h) Datenbytes geladen werden. Das sind 3 Datenblöcke und der Vorblock mit jeweils 128 Byte. Die Datei müsste also mindestens 512 Byte groß sein - ist aber nur 401 Byte groß und damit zu kurz zum Einlesen des letzten Blocks.

Die Datei THERMO.KCC hat im Vorblock die Anfangsadresse 0200h und die Endadresse 0400h. Es müssen also 512 (200h) Datenbytes geladen werden. Das sind 4 Datenblöcke und der Vorblock mit jeweils 128 Byte. Die Datei müsste also mindestens 640 Byte groß sein - ist aber 641 Byte groß und damit 1 Byte länger als nötig. Das stört nicht, deshalb funktioniert das Einlesen.
- -
Tipp:

Du kannst auch unter CAOS 4.7 noch das Kommando ULOAD benutzen. Dazu musst Du mit SWITCH <steckplatz> C1 das M052 einschalten. %ULOAD erscheint nicht im Menü, kann aber trotzdem benutzt werden. Und dieses ULOAD arbeitet wie früher, kann also auch Dateien ohne vollständigen letzten Block lesen.
Wenn Du danach mit SAVE die Datei neu speicherst, erhälst Du eine Datei mit korrekter Dateigröße.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
25.05.2017, 21:43 Uhr
ManfredB



Danke, das werde ich morgen mal ausprobieren. Wie kommt es aber zu den abweichenden Dateigrößen? Die Dateien sind dann wohl nicht mit dem KC abgespeichert worden?
Gruß Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
25.05.2017, 21:56 Uhr
maleuma



Ich vermute, die Dateien sind am PC erstellt worden...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
26.05.2017, 17:47 Uhr
ManfredB



Nachdem ich die Datei I2CTEST.KCC mit ULOAD geladen und dann mit SAVE wieder abgespeichert habe, funktioniert es mit dem Laden, danke Mario!

Ich habe noch weitere Dateien gehabt, die diesen CF-Error beim Laden verursachten z.B. RAMTEST3.KCC. Offensichtlich ist "früher" nicht so auf die Einhaltung der Blocklänge geachtet worden, da das keine Probleme verursacht hat.

Ist ja ganz einfach zu beheben (siehe 076) aber man muss dran denken...

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
01.06.2017, 20:48 Uhr
Thyratron



Hallo Mario,
ich habe mir am Wochenende die neueste Version von CHAOS 4.7
heruntergeladen und gebrannt.
Leider habe ich ein Problem festgestellt. Ich kann vom BASIC keine Programme
mehr auf USB Stick sichern ( CSAVE "...").
Ich habe ein angefangenes Programm vom USB Stick geladen und weiter
geschrieben. Habe es dann mit CSAVE "TEST" gespeichert und es sah da auch
alles normal aus, doch als ich mit FILES mir mein Resultat anschauen wollte,
sah ich als neuen Eintrag:

E .KCC

Diese Datei lässt sich dann auch mit nichts mehr öffnen. (BASIC,CHAOS,VINCULUM)
Nach einigen Versuchen erschien nach Eingabe des CSAVE Befehls folgendes:

CSAVE "TEST"
FN-ERROR
?IO ERROR

FI-ERROR
FI-ERROR

Die Befehle CHDIR, DEVICE und FILES funktionieren alle und CLOAD ebenfalls.

Habe heute die 'erste' CAOS 4.7 Version vom Februar 2017 wieder eingesetzt und
ich kann wieder vom BASIC auf den USB Stick mit CSAVE schreiben.

Ist das noch bei jemand anderem so aufgetreten?

vG
Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
07.06.2017, 08:21 Uhr
P.S.



@maleuma <062>
Ob der "Klemm"-Code die 80Z/Z-Routine enthält und überhaupt für den KC85/3 geeignet ist, habe ich dem Test nicht entnehmen können.

Nachdem mir nun endlich das Einlesen meiner auf Kassette vorhandenen KC85-Datein gelungen ist - hier vorab mal der Quellcode der 80-Zeichen/Zeile-Routine, wie im CAOS 2.4 und WORDPRO'86:

Quellcode:

SHOW    LD HL,0B980H    ;80-ZEICHEN-ROUT
    LD B,0        ;ZEICHEN IN A
    SLA A
    RL B
    SLA A
     RL B
    LD C,A
    ADD HL,BC
    LD (ARG),HL
    LD B,8
LAB10    LD HL,(COL)
    SRL L
    PUSH AF
    LD A,L
    CP 20H
    JR NC,CALC1
    LD A,3
    AND H
    RLCA
    RLCA
    LD D,A
    LD A,0CH
    AND H
    RRCA
    RRCA
    LD E,A
    LD A,H
    AND 0F0H
    OR E
    OR D
    LD H,A
    LD DE,8000H
    XOR A
CALC2    RR H
    RRA
    RR H
    RRA
    RR H
    RRA
    OR L
    LD L,A
    ADD HL,DE
    JR CALC3
CALC1    SUB 20H
    LD L,A
    LD A,33H
    AND H
    RLCA
    RLCA
    RLCA
    RLCA
    LD E,A
    LD A,H
    AND 0CCH
    OR E
    LD H,A
    XOR A
    LD DE,0A000H
    RR H
    RRA
    RR H
    RRA
    JR CALC2
LAB1    JR LAB10
CALC3    EX DE,HL
    LD HL,(ARG)
    LD C,(HL)
    BIT 0,B
    JR NZ, HO
    LD A,C
    RRA
    RRA
    RRA
    RRA
    LD C,A
    JR LAD
HO    INC HL
LAD    LD (ARG),HL
    EX DE,HL
    LD A,(FLAG)
    BIT 0,A
    JR Z,LAB2
    LD A,C
    CPL
    LD C,A
LAB2    POP AF
    JR C,LAB3
    RLD
    LD A,C
    RRD
    JR LAB4
LAB3    RRD
    LD A,C
    RLD
LAB4    LD A,(LINE)
    INC A
    LD (LINE),A
    DJNZ LAB1
    SUB 8
    LD (LINE),A
    RET


... ist ein Auszug aus dem "EdAss1.0" (ausführlich beim nächsten Update meiner HP), einem von mir damals angefangenen Editor/Assembler auf eben dieser Grundlage, als Weiterentwicklung und Verbesserung des Development-Moduls M27 im Zusammenhang mit einem verbesserten Test-Monitor ... ist leider nie mehr weiter bearbeitet worden.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht - wer nur glaubt, der weis nichts! -
Jedoch - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS

Dieser Beitrag wurde am 07.06.2017 um 08:22 Uhr von P.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
07.06.2017, 12:38 Uhr
Thyratron



Habe am Wochenende meinen Fehler gefunden.
Ich hatte nicht den richtigen USB-Treiber im M052 geladen.
Dieser funktionierte zwar mit der früheren Version von CAOS 4.7, aber nicht mit
der neueren.
Habe jetzt alle EPROM noch mal neu gebrannt und es funktioniert.

vG
Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
26.07.2017, 19:38 Uhr
maleuma



Hinweis für die USB-Firmware des M052 unter CAOS 4.7

Die M052-USB-Software(Firmware) für CAOS 4.7 unterscheidet sich etwas von der früheren Variante.

Die (alte) USB-Software Version 2.2 oder 2.3 hatte eine direkte BASIC-Unterstützung (UBASEX) und eine EDAS-Unterstützung (UDEVEX) integriert.
Damit konnte man von BASIC oder EDAS aus schon (fast) so mit USB arbeiten wie es jetzt die DEVICE-Schnittstelle von CAOS 4.7 ermöglicht.
Siehe dazu die Beschreibung im KC85-Labor.

Die (neue) USB-Software Version 2.4 wurde speziell für CAOS ab 4.6 bzw. 4.7 entwickelt. Deshalb sind die Routinen der bisherigen Treiber UBASEX und UDEVEX durch die neuen DEVICE-Routinen ersetzt worden. BASIC und EDAS in CAOS 4.7 können per DEVICE-Treiber auf die verschiedenen Geräte umgestellt werden. Die Menüworte %BASIC, %BSAVE und %DEVEX sind nicht mehr erforderlich und deshalb in der USB-Software auch nicht mehr enthalten. %ULOAD und %USAVE gibt es aber weiterhin - jetzt als versteckte Menüworte, damit diese nicht stören.

Für die Nutzung der USB-Software 2.4 gibt es deshalb Einschränkungen bei der Verwendung unter CAOS 3.1 bis 4.5. Eventuell werden die Treiber UBASEX und UDEVEX in einer späteren Firmwareversion als wieder eingebaut.

Unter CP/M gibt es keine Einschränkungen, da hier keine Treiber aus dem M052-ROM genutzt werden.

Tipp:
Wer CAOS 4.7 testen möchte und die Firmware im USB-Modul durch die neue Version 2.4 ersetzt, kann als Übergangslösung die ältere Firmware-Version auch von einem separaten ROM-Modul, z.B. M025 laden.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
26.07.2017, 20:48 Uhr
maleuma



Im Downloadbereich des KC85-Labors steht eine neue beta-Version bereit.

Bitte speziell die BASIC-Befehle testen, dort wurden umfangreiche Code-Optimierungen durchgeführt um Speicherplatz zu gewinnen.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
26.07.2017, 21:10 Uhr
srn




Zitat:
maleuma schrieb
Bitte speziell die BASIC-Befehle testen, ...



Hallo Mario,

kannst Du das bitte etwas spezifizieren? Gern teste ich das, aber ich bin jetzt nicht so der KC-BASIC-Hardcore-Fan.
Vielleicht schränkst Du das auf gewisse Befehle ein, die am meisten aussagekräftig sind.

-René
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
26.07.2017, 21:23 Uhr
maleuma



Die optimierten BASIC-Befehle sind im Downloadbereich im KC85-Labor aufgeführt:

BASIC-Befehle WINDOW, VPEEK, VPOKE, KEYLIST, KEY, PSET, PRESET

Ich habe vieles aus dem Quelltext von CAOS 3.4 übernommen. Es kann aber immer wieder passieren, dass man dabei einen Fehler macht oder etwas übersieht. Deshalb kann auch nicht zu 100% ausgeschlossen werden, dass etwas anderes mit betroffen ist.

Deshalb ist es ja 4.7 beta...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
01.08.2017, 12:24 Uhr
Thyratron



Hallo Mario,
ich teste seit Sonntag und bisher läuft alles sauber.
Der Rücksprung beim Laden von leeren Datenfeldern funktioniert jetzt
auch ohne sich aufzuhängen, ebenso 'BLOAD' und 'WINDOW'.

vielen Dank
vG
Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
01.08.2017, 20:05 Uhr
maleuma



Sehr schön, Danke.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
09.10.2017, 16:35 Uhr
ManfredB



Hallo Mario,

sehe ich das richtig, dass ich ein neues Verzeichnis auf dem USB Stick nur um Vinculum Terminal erstellen kann oder geht das auch direkt im CAOS (und wenn ja, wie?).

Und auch wenn das jetzt hier etwas OT ist, es passt gerade: Gibt es im KC-Commander 2.0 eine Möglichkeit, ein Verzeichnis auf einem USB Stick zu erstellen?

Danke und Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
09.10.2017, 21:02 Uhr
maleuma



Hallo Manfred,

ja, das ist richtig. Verzeichnisse lassen sich unter CAOS nur im Vinculum-Terminal anlegen oder löschen.

Unter CP/M machst Du das mit USB.COM, mit dem KC-Commander 2.0 ist das auch nicht vorgesehen.

Gruß Mario.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
09.10.2017, 21:13 Uhr
ManfredB



Ok, Danke. Dann weiß ich Bescheid.
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
23.11.2017, 21:10 Uhr
maleuma



Im Downloadbereich des KC85-Labors steht eine neue beta-Version von CAOS 4.7 bereit.

Optimiert wurden neben der USB-Software im M052 noch die Grafikroutinen zum Setzen und Löschen von Punkten und die dazugehörigen BASIC-Befehle.
PTEST hat jetzt einen optionalen Parameter für die Y-Koordinate und gibt bei gesetztem Punkt nicht einfach nur eine 1 zurück sondern den Code für die Farbe des Punktes. Auszug aus dem noch nicht fertigen Handbuch:

Format: PTEST (X [,Y])
Bemerkung: Die Funktion ermittelt, in welcher Farbe ein Bildpunkt gesetzt ist. Die Parameter
X = Horizontalkoordinate 0 ≤ X ≤ 319 und
Y = Vertikalkoordinate 0 ≤ Y ≤ 255
werden in Klammern hinter die Funktion geschrieben. In früheren BASIC-Versionen war die Angabe einer Y-Koordinate nicht vorgesehen, als Y-Koordinate benutzt der Computer dann die zuletzt genannte Y-Koordinate einer Grafikanweisung.

Zu unterscheiden ist bei PTEST zwischen Lores- und Hires-Modus.

Lores:
Ist der Bildpunkt nicht gesetzt (Hintergrundfarbe), liefert die Funktion den Wert 0. Ist der Bildpunkt in Vordergrundfarbe gesetzt, liefert die Funktion als Ergebnis den Wert der Farbe, also 1 für blau, 2 für rot usw. Bei Vordergrundfarbe schwarz liefert die Funktion immer 8, auch wenn als Vordergrundfarbe 0 eingestellt ist. In früheren BASIC-Versionen wurde bei gesetztem Bildpunkt immer der Wert 1 zurückgegeben unabhängig von dessen Farbe.

Hires:
Die Funktion liefert die Funktion als Ergebnis den Wert der Farbe, also 0 für schwarz, 1 für rot, 2 für türkis und 3 für weiß. Eine Unterscheidung zwischen Vordergrund- und Hintergrundfarbe gibt es nicht.
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 23.11.2017 um 21:12 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
24.11.2017, 19:43 Uhr
mwd



Es stand mehrfach im Thread, Forth wegzulassen. Ich hoffe nur, das passiert nicht wirklich. Forth ist zum Programmieren genial und ein wichtiger Grund dafür, daß ich den KC noch nutze. Also ich fände es schade, wenn Forth einem Texteditor weichen müßte.

Grüße,
Matthias.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
24.11.2017, 20:29 Uhr
Perser

Avatar von Perser

würde ich auch sagen, wenn kein Forth mehr im BS ist gäbe es für mich
keinen Grund mehr das BS zu ändern.

Viele Grüße
Perser
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
24.11.2017, 21:20 Uhr
maleuma



Noch ist FORTH mit dabei im USER-ROM. Ich weiß aber noch nicht, wie ich FORTH an die DEVICE-Schnittstelle von CAOS 4.7 anpassen soll. Da reichen vermutlich die zur Verfügung stehenden 8KByte nicht aus...
Traut sich jemand zu, das Programm FORTHEX.KCC an die DEVICE-Schnittstelle von CAOS 4.7 anzupassen? Ein Quelltext von FORTHEX ist vorhanden.

Der Texteditor ist in Arbeit, aber noch lange nicht fertig. Mein Plan ist, dass der neue Texteditor den Editor von EDAS mit ersetzen soll. Dann wird aber das FORTH im USER-ROM vermutlich keinen Platz mehr haben.
Man kann aber immer noch ein Modul M026 stecken und hat FORTH wie gewohnt zur Verfügung.

Wenn Euch FORTH im USER-ROM wichtig ist, könnte ich aber auch zwei Varianten des USER-ROM erzeugen:
- Variante 1 mit FORTH und EDAS mit dem alten Editor.
- Variante 2 ohne FORTH, dafür mit dem neuen Texteditor, der auch von EDAS genutzt wird.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
25.11.2017, 09:08 Uhr
Bert



Wenn es für Mario ein akzeptabler Aufwand ist, zwei Versionen zu pflegen, gut.

Aber wenn Forth so gefragt ist, sollte man mal drüber nachdenken das M026 neu aufzulegen. War das nicht sogar die gleiche Leiterplatte wie beim M025 (User PROM 8k) und M027 (Development)?

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
25.11.2017, 10:10 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Da müsen nur andere EPROMs rein.
Ich hatte noch nie was mit Forth gemacht.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 25.11.2017 um 10:10 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
25.11.2017, 10:57 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

gab doch das M062, da war doch genug Platz für ZusatzRoms
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
25.11.2017, 14:14 Uhr
maleuma



FORTH kann auf jedem beliebigen ROM- oder RAM-Modul genutzt werden, das sich auf den Adressbereich C000-DFFF schalten lässt.
Das M025 ist von der Platine her identisch mit dem M026, da müssen nur die EPROM's mit dem jeweiligen Inhalt rein. Es geht aber auch mit 16K-Modulen wie M028, M040, M041 oder den segmented ROM-Modulen M045, M046, M047 oder dem genannten M062.
Module M025 sollten in ausreichender Stückzahl gefertigt worden sein und sich auch im Umlauf befinden. Die anderen Module sind dagegen seltener anzutreffen, aber auch Neuentwicklungen vom KC-Club dabei.
Eine Neuauflage des M025/M026 halte ich nicht für sinnvoll, dann eher schon das M062 wenn es genügend Interessenten geben sollte.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek