Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Lötzinn entfernen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
08.12.2016, 17:53 Uhr
srmeister



Hallo,
ich möchte von einer (DDR-)Platine das Lötzinn komplett runter bekommen bis ich wieder Kupfer vor mir habe.

Ich hab die Platine jetzt mal in eine Citronensäurelösung gelegt. Angeblich lösen Citronensäure oder Salzsäure das Kupfer nicht auf weil es relativ edel ist, Zinn u. Blei aber schon. Theoretisch sollte es gehen nur sehe ich bis jetzt keinen Fortschritt, nach ein paar Stunden. Gesäubert und entfettet ist die Platine.

Hat jemand eine Idee für ein anderes "Hausrezept"?
Man liesst im Internet von sog. Zinnstripper(auf Salpetersäure-Basis), der ist genau dafür gedacht. Sieht aber nicht so aus als ob man als Privatperson da ran kommt.

Grüße,
Stefan

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2016 um 17:57 Uhr von srmeister editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
08.12.2016, 18:03 Uhr
Mobby5



Wer macht denn sowas und warum?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
08.12.2016, 18:06 Uhr
edbru



und warum willst Du da Lötzinn runterbekommen?
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
08.12.2016, 18:23 Uhr
srmeister



Damit ich wenigstens einen Ansatzpunkt für den Bohrer habe um die geschätzten 1 Mio Durchkontaktierungen dann exakt aufzubohren. Die Leiterplatte hat 6 Lagen und lässt sich so nicht delaminieren, denn die Pads halten die Lagen zusammen. Da wo keine Pads/Vias sind, kann man sie aber einfach mit Heißluft delaminieren.
Am Ende will ich die Lagen alle einscannen und die Platine nachproduzieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
08.12.2016, 18:29 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ist das von einer P8000 oder A7150?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
08.12.2016, 18:34 Uhr
srmeister



Mainboard EC1834.
Ist mir echt zuviel Arbeit das Layout selbst neu zu machen

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=25b9f3-1481218363.jpg

So sieht es im Moment aus. Wenn es chemisch nicht klappt geh ich mit Entlötlitze dran. Mal schauen.

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2016 um 18:43 Uhr von srmeister editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
08.12.2016, 18:48 Uhr
Buebchen



@srmeister
Hallo!
Wenn Du eine Heißluftpistole hast und die hast Du offensichtlich, machst Du die Leiterplatte damit von Unten so warm. bis das Zinn schmilzt. Dann brauchst Du eine Ausblaspistole am Kompressor und bläst das Zinn von Oben durch Bohrungen und Durchkontaktierungen weg. Geht blitzschnell.
Nur im freien arbeiten, sonst athmest Du die Bleihaltigen Stäube ein.
Schutzbrille nicht vergessen!
Viel Erfolg!
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2016 um 18:51 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
08.12.2016, 18:58 Uhr
Mobby5



@srmeister
Dann musst Du das ja mit den Steckkarten auch machen.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
08.12.2016, 18:58 Uhr
srmeister



@Wolfgang:
Das ist genau so ein Tip wie ich ihn gebraucht habe. Ja, das Werkzeug ist vorhanden.
Ich lass es jetzt noch ein bisschen so stehen und wenn sich nix tut, wissen wir wenigstens dass konz. Citronensäurelösung nix taugt

Ich hatte bei einem Mainboard mal eine Buchse mit 96 Pins getauscht und stundenlang alle Pins mit der hässlichen Entlötpistole (China Billigdreck) bearbeitet, obwohl im selben Raum alles da gewesen wäre(Druckluft+Heißluft). Von allein kommt man nicht drauf...

Danke!
Stefan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
08.12.2016, 19:02 Uhr
srmeister




Zitat:
Mobby5 schrieb
Dann musst Du das ja mit den Steckkarten auch machen.


Nö, wieso... wenn ich es hinbekomme die großen ISA Buchsen ins Layout zu integrieren
Aber ob das dann noch zeitgemäß wäre? hmmm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
08.12.2016, 19:10 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Dann nimm PCI.

Wenn Du mit ISA lang 16 Bit meinst, nützt das ja leider nur bedingt.
Der kann ja nur RAM bei 16 Bit, beit I/O gehen nur 8 Bit.
Da fehlen Signale.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
08.12.2016, 20:02 Uhr
Rolly2



Ich habe das mal mit einer 4-lagen Platine gemacht. Diese habe ich in einen Ofen von Nabertherm (wir haben nur solche, sind auch dem entsprechend groß) gelegt, natürlich vorgewärmt. Glaube es waren 450°C.
Dann Platine rein, ein paar Minuten gewartet und dann mit einer Zange die Platine gegriffen im Muffelofen ordentlich aufgeschlagen. Alle DKs waren dann frei. Die Platine hatte aber nur eine Größe von 100x160mm.
Wie willst Du die Lagen delaminieren?

VG, Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 08.12.2016 um 21:29 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
08.12.2016, 22:43 Uhr
srmeister




Zitat:
Enrico schrieb
Da fehlen Signale.


Ah OK dann gibts nur XT Bus.


Zitat:
Rolly2 schrieb
Wie willst Du die Lagen delaminieren?


Schade hab keinen Ofen in der Größe.
Schau mal auf dem Bild oben, kann man sehen wie sich die Lagen schon gelöst haben. Da entstehen dann so "Luftblasen" rings um die DKs. Ich nehme mal an man hatte beim EC1834 Mainboard entweder nicht trocken genug gearbeitet oder kein/minderwertiges Epoxidharz zwischen den Lagen.
Mit heutigen Leiterplatten geht das sicher nicht so einfach.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
09.12.2016, 07:18 Uhr
holm

Avatar von holm

Nein, die Platine delaminiert nicht von alleine. Die ist beim auslöten der Ics überhitzt worden..vgl. hier:

http://www.tiffe.de/Robotron/P8K/16bit-1.jpg
http://www.tiffe.de/Robotron/P8K/16bit-2.jpg
http://www.tiffe.de/Robotron/P8K/16bit-3.jpg


Dieses P8000 Motherboard hatte ich so bekommen, es funktioniert wieder..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2016 um 07:19 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
09.12.2016, 12:29 Uhr
Rolli



@ srmeister
Was ist denn eigentlich der Grund für diese aufwändige Aktion?
Willst du die Serienfertigung des EC1834 wieder aufnehmen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
11.12.2016, 18:56 Uhr
srmeister



Ja, vor allem will ich für mich eine Platine mit ein paar ISA (XT) Slots. Ich hatte versucht den Slot umzulöten, aber das ist nicht wirklich sinnvoll, denn der Stecker sitzt dann an der falschen Stelle in Bezug auf die Ausschnitte an der Rückwand. Das Thema hatten wir hier ja auch schonmal.
Und ich bin mir sicher, uns fallen noch andere Verbesserungen ein, die man dann noch mit umsetzen kann
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
11.12.2016, 18:59 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
srmeister schrieb
Und ich bin mir sicher, uns fallen noch andere Verbesserungen ein, die man dann noch mit umsetzen kann



16Bit-I/Os?
Heißt jetzt aber nicht, dass ich einen haben will.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
11.12.2016, 19:43 Uhr
holm

Avatar von holm

Nunja..Verbesserungen. Du willst also eine 4-6 Lagen Platine, groß wie ein Kuchenblech, reverse engeneeren, verbessern und dann produzieren lassen?

ISA-Slots, PS2 Tastatur mit passendem Controller, SIMMs als RAM, wenn es noch paßt eine Centronics und evtl. 2 RS232 Schnittstellen währen schön ...aber a) was denkst Du Dir was die Platine alleine ohne den Kram drauf kosten soll und b) was der Vorteil gegenüber einem Turbo-XT Board oder gar einem fertigen AT Board wäre?

Ich habe jahrelang vor einem EC1834 gesessen und damit gearbeitet, das ist ein nicht ganz kompatibler XT mit besserem Bild als ein XT und etwa der gleichen Leistung wie ein XT, deshalb hat mich daran nicht viel gereizt. Ein A7100 oder ein A7150 ist da IMHO spannender ..weil das was exotisches ist. Früher waren die Dinger zu kotzen wenn man darauf angewiesen war obskure Software zum Laufen zu bewegen.

Aber heute mit ziemlich großem Aufwand einen verbesserten 1834 bauen? Nee sorry, Dinger die besser waren haben wir schon mal weg geschmissen.

Just my 2 Cent.. aber ich will da Niemanden überzeugen. Ich fände vielleicht einen P8000 Nachbau interessanter weils Sowas generell selten gibt, wobei mein Leidensdruck in dieser Richtung auch sehr gering ist.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
12.12.2016, 08:34 Uhr
RP



Ich sehe in der Neuauflage auch keinen Sinn, außer ich habe ein Nachbau Hobby, zu viel Zeit und Geld.
Es warten noch unzählige Ausfall Boards mit zwei ISA Steckplätzen auf eine Reparatur.
Schon 1990 bauten wir in das 1834 Gehäuse normale PC Boards als Ersatz für den missglückten 1834 ein. Das war weniger aufwendig als die Board Reparaturen und billiger als das 286 iger Robotron Bord.
In den letzten Robotron Rechnern war ohnehin ein Import 286 oder 386 Motherboard.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
12.12.2016, 10:08 Uhr
srmeister



Naja, ich habe versucht so ein ISA Board zu bekommen, auch defekt war mir das Angebot zu teuer. Und ich habe nur 1834 also kann ich ja nix anderes machen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
12.12.2016, 11:47 Uhr
Olli

Avatar von Olli

Hast du auch nur die leiseste Ahnung davon, was ein 4-6 Lagen Board in dieser Größe kosten wird? Ich habe jetzt einfach mal die Dimension wild geraten:
- 6 Lagen
- 30x30cm

Preis: 470,- EUR bei Ätzwerk.... holla die Waldfee...
--
P8000 adventures: http://pofo.de/blog/?/categories/1-P8000

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2016 um 11:47 Uhr von Olli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
12.12.2016, 12:31 Uhr
Schroeder




Zitat:
RP schrieb
Ich sehe in der Neuauflage auch keinen Sinn, außer ich habe ein Nachbau Hobby, zu viel Zeit und Geld.
Es warten noch unzählige Ausfall Boards mit zwei ISA Steckplätzen auf eine Reparatur.
Schon 1990 bauten wir in das 1834 Gehäuse normale PC Boards als Ersatz für den missglückten 1834 ein. Das war weniger aufwendig als die Board Reparaturen und billiger als das 286 iger Robotron Bord.
In den letzten Robotron Rechnern war ohnehin ein Import 286 oder 386 Motherboard.

Rolf



Oh, ja, ich habe hier so ein 2-Slot-ISA Ausfallboard ...
Mich persönlich würde eher eine Speicherplatine reizen die das RAM Grab ersetzt ohne die Platine zu verändern.

Gruss,
Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
12.12.2016, 12:58 Uhr
Buebchen



@srmeister
Hallo!
Anfang der Neunziger Jahre gabe es im Funkamateur die Bauanleitung eines ATs mit Leiterplattenlayout.
Ich glaube, das war von Andreas Bopgatz, wenn ich mich recht entsinne. Vieleicht führt das schneller zum Erfolg.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
12.12.2016, 14:06 Uhr
srmeister



Jetzt lasst mich doch erstmal das Board auseinandernehmen. Wenn es dann eben nicht zur Nachfertigung reicht, ist es auch kein Weltuntergang. Dann haben wir wenigstens das Layout, hilft ja evtl. auch schon mal hier und da.

Das Ziel ist nicht, um jeden Preis ein neues Board zu bauen, sondern schauen ob es möglich ist mit wenig Aufwand ein Layout zu erzeugen. Danach sehen wir dann weiter, falls ich soweit komme.

Und nein, ich will kein 286, 386,Core i7 oder Raspberry Pi in das Gehäuse stecken. Es soll ein 1834 Projekt sein. Glaubt es oder nicht, es gibt Leute die haben auch daran ihren Spaß.

Grüße,
Stefan

Dieser Beitrag wurde am 12.12.2016 um 14:08 Uhr von srmeister editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
12.12.2016, 15:11 Uhr
holm

Avatar von holm

Wir wollen Dich doch nicht ärgern. Wenn da Einer nachvollzieht wie das Layout aussieht kann das keinesfalls schaden, es steckt aber viel Arbeit drin und ein Nachbau wird dann halt auch ziemlich teuer.
Ollis 470 Euro liegen halt in der Preisgegend für das was man heute für einen kompletten PC bezahlt.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
12.12.2016, 15:26 Uhr
ROBOTROONIE



sicher wird das Erkenntnisgewinne bringen
aber zielführender ist es sicher, nach einem ISA-Board zu suchen

Habe letzten Monat erst eine ISA-Version weggegeben. Wobei ich auch mehrere Berichte vom angeblich erfolgreichen Umbau auf ISA gehört habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek