Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Neuer DSL-Anschluss » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
100
25.10.2016, 12:11 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Thommy, Du hats vorher - nachher durcheinander geschmissen.

Jetzt ist das ne FB 7490.
Und das Kabel zur TelDose - Splitter ist fest angeklemmt.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
101
25.10.2016, 12:58 Uhr
thommy_berlin



Die RJ45 Buchse Deiner FB verlang auf 4/5 Dein DSL-Signal von den TELEKOMIKERN.

Freundlichst

thommy_berlin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
102
25.10.2016, 13:45 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Prima, danke.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
103
25.10.2016, 21:17 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
HONI schrieb
@Enrico

Tja, kenne ja deine Ausgangsverkabelung nicht, aber im Normalfall sollte da schon ein Kabel zwischen Splitter und Router gelegen haben. Dh. Splitter rausrupfen, die beiden Kabel verknüppern und dann sollte das erstmal laufen. Deinen Routerumzug kannste dann immernoch machen .

MfG HONI!!




Hab maln Bypass mit nem Netzwerkkabel gelegt.
Den Splitter aber dringelassen, Sprich parallel über die Telefondose.
Macht dann 180k. Ganz raus, nur mit dem NW-Kabel macht 280kb
beim UL.

Dann wäre das also auch alles geklärt.

Danke allerseits.


Danach muss ich dann nur noch die Sicherheit hochschrauben.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 25.10.2016 um 23:55 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
104
28.10.2016, 22:24 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich ärger mich hier nun schon eine Weile mit meiner
Fritzbox herrum. Die Standarteinstellungen will ich aus Sicherheitsgründen einfach nicht haben.

Die IP der FB habe ich schon geändert.
Wie änder ich aber den TLD-Namen der FB?
Ich finde dazu einfach nix.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
105
28.10.2016, 22:47 Uhr
Mobby5



Was hast Du denn für eine FB? Bei mir gibts unter Heimnetz den Menü-Punkt "FRITZ!Box-Name". Hast Du die Ansicht auch auf "Erweiterte Ansicht" umgestellt?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
106
28.10.2016, 23:35 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Die 7490.

Ja, hab ich. Aber das habe ich schon geändert, ist aber genau das, was ich nicht meine.

Man greift auf die FB per https zu. Entweder die IP, oder per Name.
Und den will ich von fritz.box auf was anderes ändern.
Z.B. katze.schnitzel
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
107
28.10.2016, 23:54 Uhr
Mobby5



Sonst guck hier mal, andere wollen auch eine Katzenbox:

https://ngb.to/threads/13727-fritz-box-Hostname-%C3%A4ndern
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
108
29.10.2016, 00:36 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Da wird die FB einen Mini-Nameserver enthalten, der nur seinen eigenen Namen kennt.
Ein richtiger Nameserver auf einem Rechner im Intranet wäre nach meiner Vorstellung eine gute Wahl.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
109
29.10.2016, 00:50 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Hhm, also per Telnet drauf, um das zu ändern.
Der 1. bzw. letzter Eintrag in dem Link ist ja das was ich suche.
Eigenartig, sollte doch einfacher gehen bei der pomfortionösen Kiste.

robbi, ja schon, mir gehts dabei erstmal nur um die Sicherheit.
Da alle gleich heißen und auf die gleiche IP gehen, ist das schon von Hause
aus gefährlich, da Hacker genau danach suchen.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 29.10.2016 um 00:50 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
110
29.10.2016, 03:13 Uhr
timpi




Zitat:
Enrico schrieb
robbi, ja schon, mir gehts dabei erstmal nur um die Sicherheit.
Da alle gleich heißen und auf die gleiche IP gehen, ist das schon von Hause
aus gefährlich, da Hacker genau danach suchen.



Also wenn schon jemand in Deinem Netz ist, dann muss er doch nicht wissen wie Dein Router heißt. Allein das Auslesen der Default-Route sagt doch schon alles. Und wenn dann noch auf die MAC-Adresse in der ARP-Tabelle geschaut wird, dann weiß der Angreifer auch von welchem Hersteller der Router ist. Ein anschließender Zugriff per http/https liefert Dir, bei der Fritz!Box, auch Informationen, um welche Fritz!Box es sich handelt und alle Nutzernamen.

Allerdings kann ich durchaus nachvollziehen das man Namen/IP ändern möchte, aber eher aus Komfort-Gründen oder um die Box in ein bestehendes Netzwerk einzubinden.

timpi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
111
29.10.2016, 13:51 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
timpi schrieb
Ein anschließender Zugriff per http/https liefert Dir, bei der Fritz!Box, auch Informationen, um welche Fritz!Box es sich handelt und alle Nutzernamen.



Eben, alle unter dem gleichen Namen und IP.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
112
29.10.2016, 14:59 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Enrico schrieb
Hhm, also per Telnet drauf, um das zu ändern.
..


Geht nicht, weil gibts nicht mehr.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
113
29.10.2016, 15:35 Uhr
Mobby5



bei der Fritzbox?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
114
29.10.2016, 15:50 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Genau.
Ab 6.25 oder so nicht mehr drin.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
115
29.10.2016, 17:10 Uhr
thommy_berlin



Naja,
so absolut würde ich es nicht sehen.
Der Dienst selbst ist immer noch implementiert.
Nur die Freischaltung wurde etwas erschwert.

Freundlichst

thommy_berlin

PS: ein Versuch wäre es wert
Einschalten #96*7*
Ausschalten #96*8*

zumindest hier funktioniert es noch beim 6.60
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
116
29.10.2016, 17:14 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Richtig.
Das hatte ich schon vorher gemacht.
Geht nicht, Zugriff abgewiesen.

Ähh, d.h. doch dann aber wiederum, dass Telnet schon noch drin sein müsste?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
117
29.10.2016, 17:42 Uhr
Thomas



Ich weiß nicht, ob ich Annex-J oder -P oider sonstwas habe.
Meine bessere Hälfte hat einfach den Anschluß gewechselt, eher ein Upgrade zum gleichen Monatspreis gemacht. Statt DSL2000 habe ich nun 16000 (ADSL/VDSL?) und Telefonieren geht nur über IP. Den Router mussten wir aber selbst bezahlen. Der Einfachheit halber ist der Splitter drin und dran geblieben. Da herumzufriemeln ist mir zu heiß - never touch running system.

Wenn man dadurch aber wirklich Bandbreite einbüßt, wäre das noch eine Überlegung wert.

MfG
Thomas
--
Every day of my life I am forced to add another name to the list of people who piss me off!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
118
29.10.2016, 17:44 Uhr
Mobby5



Bei 16000 sollte der Splitter raus.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
119
29.10.2016, 18:21 Uhr
thommy_berlin



Vorsicht.
Nur bedingt.
Noch gibt es das ADSL2+ auch noch am ISDN-Port oder Analog-Port.
Dann ist der Splitter notwendig.
Kommt die Sprache über VoIP, hat der Splitter im Leitungsweg nichts zu suchen.

Freundlichst

thommy_berlin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
120
29.10.2016, 18:44 Uhr
Mobby5



Natürlich muss der Splitter bei ISDN oder analog drin bleiben. Davon war aber nicht die Rede. Thomas schrieb doch: "...und Telefonieren geht nur über IP".
Zu "Kommt die Sprache über VoIP, hat der Splitter im Leitungsweg nichts zu suchen.", habe ich mich in 096 schon geäussert.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
121
29.10.2016, 19:04 Uhr
Thomas



Wie finde ich heraus, ob ich eventuell ADSL2+ (mit erforderlichem Splitter) habe?

Im Vertrag steht nur ''Magenta Zuhause S: IP-basierter Anschluß mit Telefon-Flatrate, Internet-Flatrate ...''. Übrigens gilt: 6.304 bis 16.000 kbit/s, soviel zu 16.000er Anschluß. Wird wohl eher ein 6.000+er sein.
--
Every day of my life I am forced to add another name to the list of people who piss me off!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
122
29.10.2016, 19:10 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wenn das analoge Telefon am Splitter nicht mehr geht, sondern nur noch
am Router, ist der Splitter über und bremst nur noch.

Im Router kannst Du auch noch nachschauen, was Sache ist.

Von - bis steht doch immer im Vertrag drin.
Danach wäre der Upload bei mir auch noch in der Toleranz drin,
wenn ich den Splitter drin gelassen hätte.


PS: IM Vetrag steht aber auch explizit drin, ab das Telefon per IP geht oder nicht.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 29.10.2016 um 19:12 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
123
29.10.2016, 19:25 Uhr
Wusel_1




Zitat:
Thomas schrieb
Statt DSL2000 habe ich nun 16000 (ADSL/VDSL?) und Telefonieren geht nur über IP.
MfG
Thomas



Da steht doch in der Instalationsbeschreibung, dass der Splitter zu entfernen ist!
Stecker in die Telefondose und Tel. an den Router. Du hast sicher auch den W724V. Was bei dir anliegt, kannst du hier prüfen:
http://speedtest.t-online.de/?wt_mc=dt_da_toi_speedtest_1511_tarife_produkte#/
Wird wohl so bei 14Mbit liegen.
50 MBit liegen bei dir wohl nicht an - die 5€ hättest du sicher auch noch im Monat übrig. Macht sich vorallem bein Telefoniern bemerkbar.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 29.10.2016 um 19:28 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
124
29.10.2016, 19:32 Uhr
thommy_berlin



Vorsicht.
Nur bedingt.
Noch gibt es das ADSL2+ auch noch am ISDN-Port oder Analog-Port.
Dann ist der Splitter notwendig.
Kommt die Sprache über VoIP, hat der Splitter im Leitungsweg nichts zu suchen.

Freundlichst

thommy_berlin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
125
29.10.2016, 22:18 Uhr
Wusel_1



An ADSL2+ kann man den W724V nicht anschließen. Der ist für (V)DSL (und Glasfaser)ausgelegt. Bei Magenta S (M,L) gibt es nur (V)DSL und nix anderes. Also Splitter raus und direkt an die Dose.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 29.10.2016 um 22:20 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
126
29.10.2016, 23:03 Uhr
HONI



@Wusel_1

Nö, der W724 kann alles. Betreibe den 724 selbst an einem alten DSL Anschluss mit Splitter und analogem Telefon. Der kann sowohl ADSL, ADSL2+ als auch VDSL.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
127
30.10.2016, 02:08 Uhr
timpi




Zitat:
Enrico schrieb
Eben, alle unter dem gleichen Namen und IP.



... und der unter der IP für die Default-Route. Weiterhin schreit die Box auch periodisch in's LAN (ssdp) und gibt ihre IP preis.
Ich wollte damit nur sagen, dass es nicht notwendig ist nach 'fritz.box' zu suchen. Wenn ich den Router angreifen wollen würde, dann würde ich anders vorgehen. Und auch wenn Du die Domain änderst, 'fritz.box' (als Hostname) wird weiterhin korrekt aufgelöst.

Ich kenne nur einen Weg die Domain bei der Originalfirmware zu ändern, über Telnet. Da das mittlerweile gesperrt ist könnte ich mir noch vorstellen, dass folgender Weg funktioniert (nie getestet):
* Downgrade auf 6.50 (da geht Telnet noch)
* Telnet anschalten und Änderungen vornehmen (ar7.cfg servercfg.dhcpc_hostname)
* Upgrade auf aktuelle Version und hoffen, das die Konfiguration nicht überschrieben wird.

Alternativ, installier' Freetz. Da gibt's dann ssh und eine erweiterte dnsmasq-Konfiguration.
Oder setze einen eigenen DNS/DHCP-Server auf (der Vorschlag kam ja schon).
Solange jedoch die Fritz!Box das Defaultgateway ist finden man sie trotzdem problemlos.

Zum 'Telnet'-Thema: Es gibt da wohl eine neue Vorschrift (Gesetzt?), dass die Hersteller sicherstellen müssen, dass man nicht mehr so einfach die Hardware manipulieren kann. Und da heute sowieso alles per Software gemacht wird wird halt einfach Telnet gesperrt.
Beim Fritz!OS kann man ab Version 6.51 nicht mehr per Telnet zugreifen und auch keine Fremdfirmware einspielen.

timpi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
128
30.10.2016, 03:58 Uhr
ambrosius



Soweit ich mich erinnere, gab es bei der FritzBox immer noch eine zweite IP, auf der sie lauschte und deshalb immer auf 'http://fritz.box' reagierte. Es gab dazu mal einen Artikel in der c't, den ich jetzt aber nicht greifbar habe. Sitze in China und kann deshalb auch nicht auf Guhgl zugreifen, da das hier gesperrt ist. In dem Artikel war auch beschrieben, wie man das abstellen kann.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
129
30.10.2016, 14:35 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Upnp /SSDP ist aus.
K.A, wofür man sowas brauchen sollte.

Mir gehts nach wievor erstmal nur darum den Domain Namen zu ändern.
Da war doch mal was mit manipulierten HPs, und einem möglichen Angriffszenario.
Oder real? Egal. Hauptsache das belibt nicht bei Standart.

Anderes OS wollte ich erstmal lassen, da die FB neu ist.
Eine Möglichkeit für Downgrade habe ich auf die schnelle nicht gefunden.

Und ja, da kommt noch ein richtiger Router dahinter.
Dafür dass die FB so hochgelobt wird, finde ich die ziemlich Mist.
Dadurch hat die dann fast jeder, was auch wieder zu Problemen führen kann.
Die kann zwar alles mögliche, aber man kann nix richtig einstellen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
130
31.10.2016, 00:57 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
ambrosius schrieb
Soweit ich mich erinnere, gab es bei der FritzBox immer noch eine zweite IP, auf der sie lauschte und deshalb immer auf 'http://fritz.box' reagierte. Es gab dazu mal einen Artikel in der c't, den ich jetzt aber nicht greifbar habe. Sitze in China und kann deshalb auch nicht auf Guhgl zugreifen, da das hier gesperrt ist. In dem Artikel war auch beschrieben, wie man das abstellen kann.




Danke,
da war ja was.
Ich hatte mir doch deswegen schon mal vor längerer Zeit die PCWelt geholt.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
131
31.10.2016, 09:48 Uhr
Thomas



Danke an Honi und Wusel_1, ich werde mir das Gefriemel bald mal näher ansehen.
--
Every day of my life I am forced to add another name to the list of people who piss me off!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
132
31.10.2016, 13:33 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Habe gerade gelesen, daß man möglicherweise Port 69 (tftp) für die Übertragung der Firmware nutzt und nicht mehr telnet. Kann das jemand bestätigen?
Telnet (23) wäre heutzutage auch der totale GAU, vielleicht wäre ssh (22) besser???

@PIC18F2550 (in 027)
Leitet man den bei einem Fremdrouter ins Leere, dürften vielleicht auch die Anfragen der Telekom verschwinden?
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
133
02.11.2016, 02:25 Uhr
timpi




Zitat:
ambrosius schrieb
Soweit ich mich erinnere, gab es bei der FritzBox immer noch eine zweite IP, auf der sie lauschte und deshalb immer auf 'http://fritz.box' reagierte.



Mag sein, aber nslookup löste fritz.box auf die 'richtige' IP auf obwohl ich hier einer andere Domain und einen anderen Hostname eingetragen habe. Und diese DNS-Auflösung (also meinen Hostnamen in meiner Domain) klappt aber auch.

Die zweite IP ist die 169.254.1.1. Diese wird aber nicht per DNS geliefert. Ob sich diese abschalten lässt ist mir nicht bekannt.

timpi.

Dieser Beitrag wurde am 02.11.2016 um 02:56 Uhr von timpi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
134
02.11.2016, 02:54 Uhr
timpi




Zitat:
Enrico schrieb
Upnp /SSDP ist aus.
K.A, wofür man sowas brauchen sollte.


Komfortfunktionen um z.B. problemlos ein Smartphone anzudocken (als SIP-Client) oder um die Box aus Applikationen im LAN fernzusteuern.


Zitat:
Eine Möglichkeit für Downgrade habe ich auf die schnelle nicht gefunden.


Ich kenne nur die Variante über die Recovery-Images (Wiederherstellungsprogramm).


Zitat:
Dafür dass die FB so hochgelobt wird, finde ich die ziemlich Mist.


Wie schon erwähnt gibt's auch Vorschriften. Auf der anderen Seite musst Du auch AVM verstehen. Nicht jedes Feature, das machbar ist wird auch über die GUI freigeschaltet. Denn das bedeutet auch, dass Support geleistet werden muss und das kann richtig teuer werden (für AVM oder den Provider).
Manchmal scheitert ein neues Feature allein an der Beschreibung in der GUI, den diese muss sowohl für den 'Experten' als auch für Oma Erna (T'schuldigung Erna, dass Du immer herhalten musst) verständlich sein. Ich selbst verzweifle manchmal an 'populärwissenschaftlichen' GUI-Texten.

Aber es gibt ja alternative Firmwaren.....

timpi.

Dieser Beitrag wurde am 02.11.2016 um 02:55 Uhr von timpi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
135
02.11.2016, 14:54 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
timpi schrieb


Zitat:
Eine Möglichkeit für Downgrade habe ich auf die schnelle nicht gefunden.


Ich kenne nur die Variante über die Recovery-Images (Wiederherstellungsprogramm).


Ja, das hatte ich dann inzwischen mal gefunden.
Die setzen dafür Win7 vorraus. Deswegen kaufe ich mir das Zeug nun noch extra.
Das beißt sich ja schon wieder gewaltig ( Auf FB ist ein Linux, man soll aber Win auf
dem Desktop nehmen) und es hört sich auch nach ziemlichen Blödsinn an
(da es auch einfacher geht)
War bestimmt eine politsche Entscheidung vom amtierenden Schlipsträger.



Zitat:


Zitat:
Dafür dass die FB so hochgelobt wird, finde ich die ziemlich Mist.


Wie schon erwähnt gibt's auch Vorschriften. Auf der anderen Seite musst Du auch AVM verstehen. Nicht jedes Feature, das machbar ist wird auch über die GUI freigeschaltet. Denn das bedeutet auch, dass Support geleistet werden muss und das kann richtig teuer werden (für AVM oder den Provider).
Manchmal scheitert ein neues Feature allein an der Beschreibung in der GUI, den diese muss sowohl für den 'Experten' als auch für Oma Erna (T'schuldigung Erna, dass Du immer herhalten musst) verständlich sein. Ich selbst verzweifle manchmal an 'populärwissenschaftlichen' GUI-Texten.

Aber es gibt ja alternative Firmwaren.....

timpi.



Bei meiner Oma musst Du dich nicht entschuldigen, k.A. ob sie das noch hört.


Ja, klar gibts die.
Aber da meine ja neu ist, also Garantie hat, wollte ich das nicht jetzt machen.


Übrigens kommt in der nächsten Ct was zu Eigenbauroutern raus.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 02.11.2016 um 14:56 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
136
17.12.2016, 18:06 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Die Fritzbox kann doch sicherlich kein PoE?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
137
17.12.2016, 21:04 Uhr
HONI



Wenn sie kein 48 V Netzteil hat definitiv nicht.

Gibt aber günstig POE Injektoren oder auch komplette POE Netzteile.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
138
17.12.2016, 23:22 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ist einext Steckernt von 12V bei mir.
Aber dafür gibts DC-DC Wandler.
IP-Telefone gehen zwar auch, aber da weis ich ja nun nicht ob die
sowas immer vorraussetzen.
Wäre aber koisch.

Extra kaufen werde ich sowas nicht.

Wollte nur mal was testen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
139
17.12.2016, 23:46 Uhr
HONI



Für echtes POE brauchste 48V. Wenn die aus den 12V generiert werden sollen, müsste das NT gefühlte 5A liefern . Mir ist auch keine FB bekannt die POE kann. Einige Netgears können das. Ab 120 € werdens auch schon konfigurierbare Switche, allerdings die eher günstigen Hersteller . Injektoren sind ohne NT schon für unter 5€ zu bekommen.
Alternativ Kabel selbst zurecht basteln und 48V Netzteil dranknüppern.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
140
21.01.2017, 12:18 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Nun ist es fast ein Jahr her, daß bei mir auf VDSL mit VoIP umgestellt wurde.
Seit heute Nacht funktioniert Telefonieren mit ISDN hinter einem Fremdrouter.

Zur Einrichtung des verwendeten "Speedport ISDN-Adapters" der Telekom braucht man aber einen unterstützen Speedport-Router, der bei der Anmeldung die Zugangsdaten der Telekom dem Adapter mitteilt, denn das Teil hat keine mir bekannte Schnittstelle, an der man das von Hand einstellen könnte.

Nachtrag:
Link vergessen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 21.01.2017 um 12:22 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
141
17.06.2017, 12:55 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Zur Info TR-069 Fernwartungsprotokoll mit Test dazu:

https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-9-Router-Fernwartung-TR-069-Funktion-und-Sicherheit-3677068.html
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
142
18.06.2017, 14:50 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Die Funktion hinter dem Fremdrouter ist nur bedingt.
Die Bedingungen:
Die Telekom gibt nicht bekannt, welche Ports nach einem Anruf noch freigegeben und weitergeleitet werden müssen. Da ist also noch mehr zu tun.
Außerdem funktioniert das Weiterleiten wegen des NATs nicht. Im Netz habe ich keine geeigneten Hinweise gefunden, wie man das realisieren kann. Einen STUN-Server/Client habe ich, aber es ist kein ausreichender Speicherplatz auf dem Router und ich kann das Programm nicht nutzen.
Ergebnis:
Es funktioniert nach einem Reset alles. Nach einiger Zeit funktioniert das NAT nicht mehr und ich bin nicht erreichbar.
1. Anruf: Schweigen auf der Leitung
2. Anruf: "Der Teilnehmer ist vorübergehend nicht erreichbar."
3. Anruf: Anruf OK.
Da wird die NAT-Verbindung inzwischen aktualisiert.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 18.06.2017 um 14:55 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
143
02.02.2019, 16:46 Uhr
Mobby5



Also, wenn Dein ISDN-Adapter keinen STUN-Server "anblöcken" kann, wird das auch nichts mit dem Aufrechterhalten der Telefoniefunktion. Da können Dir auch alle Routerkonfigurationen nicht weiterhelfen. Du kannst zwar eigentlich immer raus telefonieren, dann funktioniert auch das "angerufen werden" wieder für eine Weile. Aber dann ist mit dem "rein telefonieren" wieder Ende.

Was ist das überhaupt für ein ISDN-Adapter?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 02.02.2019 um 16:47 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
144
02.02.2019, 19:42 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Ein ISDN-Adapter ist sozusagen der ISDN-Teil einer Fritzbox. Er wird von der Telekom geliefert und funktioniert hinter einem W724V der Telekom problemlos, aber der W724V ist Schrott. Das Teil ist klein und braucht wenig Strom. Damit kann man die gesamte Telefonstruktur beibehalten.
Die Aufrechterhaltung der Verbindungsdaten übernimmt hier der W724V. Der ISDN-Adapter ist zu doof dafür.

ISDN funktioniert jetzt ziemlich gut mit einer alten FB, wo nur der ISDN-Teil benutzt wird. Schlecht ist die doppelte NAT und der hohe Stromverbrauch der FB.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
145
02.02.2019, 22:22 Uhr
Mobby5



Gibt es die W724V nicht relativ billig in gebraucht bzw. refurbished?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek