Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Diskussionen über das Forum und robotrontechnik.de » Update auf www.ps-blnkd.de und www.robotron-net.de » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
04.01.2016, 09:35 Uhr
P.S.



Nun ist es geschafft!

Wie angekündigt, gibt es auch diesmal wieder zur Jahreswende 2015/2016 ein Update auf:
- www.ps-blnkd.de -> unter www.ps-blnkd.de/News.htm gibt's den Überblick.

Auch das schon lange angekündigte Update auf www.robotron-net.de ist nun OnLine: http://www.robotron-net.de/aktuelles.html

Viel Freude beim Vermehren bisher vielleicht unbekannter Einsichten!
Sollten sich Fehler eingeschlichen haben -> bitte um Mitteilung ...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiss nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
05.01.2016, 14:33 Uhr
Rolli



Hallo P.S.

bei deinen Bildern sind nach wie vor Fehler:
Die dargestellte Fassung unter dem UB8820 ist dafür nicht geeignet, sondern nur für den Z8-02 / Z8601.

Es gab und gibt allerdings von Precidip/Schweiz eine QUIL-Fassung für 64polige ICs.
(der UB8820 hatte m.E. Zoll-Raster)

Der A300D ist in der BE-Vergleichsliste 1990 als Fahrtenschreiber-IS benannt.
Der U232DC ist auch in dieser Liste enthalten.

Gruß
Rolf

Dieser Beitrag wurde am 05.01.2016 um 14:35 Uhr von Rolli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
06.01.2016, 09:32 Uhr
P.S.



@Rolli
Es steht doch da, dass bezweifelt wird, ob die 3M-Fassung für den U8820M geeignet ist. Wenn das so gewesen wäre, hätten wichtige staatliche Institutionen mit NSW-Mitteln (z.B. die AdW) sich ihre QUIL-Fassung nicht selbst gebaut.
Ich kann nicht bestätigen, dass das Rastermaß der UB8820M Zoll ist. Die mir vorliegenden haben alle metrisches Raster-Maß. Das gilt übrigens auch für meine 40-pol. U880-ICs - gerade nochmal geprüft!

An der 1990er Vergleichsliste wäre ich auch interesssiert - leihweise, zum Vergleich und Ergänzung des Gesamt-Sortiments. Im mir vorliegenden 1990er Handbuch (Red.-Schluß 1989) steht auch nicht alles drin!
Welchen Vorbildtyp hat der A300D in der 1990er Vergleichsliste?

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiss nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
06.01.2016, 11:33 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@P.S.
du solltest auch mal deine Philosophie mit der Schutzgebühr überdenken.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
06.01.2016, 12:48 Uhr
Rolli



In der Datenblattsammlung elektronische Bauelemente IWT 2/87 (11) ist eindeutig angegeben, dass der UB8611 Zoll-Raster hat. Ich habe die mir vorliegenden Teile UB8820, UB8840, U881, UB8830 mal nachgemessen, alle haben Zoll-Raster.
Im Prospekt "Mikroprozessorsystem U880" (1985) sind in den Maßzeichnungen für das Raster auch 2,54mm angegeben.

Erreicht wird das durch die spezielle Ausführung des Trägerstreifens.

In der Vergleichsliste ist für A300D kein Vorbildtyp angegeben.

Dieser Beitrag wurde am 06.01.2016 um 13:25 Uhr von Rolli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
07.01.2016, 09:09 Uhr
P.S.



@Rolli
Ja, in diversen Datenblättern/-Büchern steht tatsächlich was von 2,54-Rastermaß, aber in den offiziellen A4-Unterlagen zum U880-System aus Erfurt wird z.B. bei den Gehäusemaßen der Pinabstand mit 2,5mm angegeben.
Ich habe hier ein UA855D - U6 vorliegen, wo ich eindeutig 47,5mm und nicht 48,26mm (Zoll-Maß) vom Pin1 bis zum Pin20 messen kann.
Anders bei dem mir ebenfalls vorliegenden UB8841 - V9, da ist das Maß von Pin1 zu Pin31 (Außen-Pins einer Reihe) 38,1mm - statt 37,5 für metrisches Maß.

Damit ist die Verwirrung komplett!

Bei dem mir ebenfalls vorliegenden SAB8086 von SIEMENS sind die Pins so verbogen, dass davon ausgegangen werden kann, dass dieser (mit Zoll-Rastermaß der Pinabstände) auf einer metrischen DDR-Fassung (vlt. EC1834?) gesessen hat ...

Resümè:
Demnach müßte eigentlich doch die 3M-Fassung für unsere EMR im QUIL-Gehäuse geeignet gewesen sein.
Hat das mal jemand neuzeitlich versucht?

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiss nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.01.2016, 10:39 Uhr
Rolli



Die 3M-Fassung passt zwar in das Layout für einen UB8820 auf der Leiterplatte, ist aber wie in <001> zu sehen, ausschließlich für den daneben abgebildeten Zilogtyp Z8601 gedacht. Dieser hat keine Beinchen, sondern Kontaktflächen. Deshalb auch die Arretierungsbohrung/-langloch im IC, die Nasen in der Fassung und die Haltefeder zum Anpressen in die Fassung. Eine Variante im QUIL-Gehäuse gab es von ZILOG nicht. Die entstand nur in Verbindung mit der 3M-Fassung.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.01.2016, 12:15 Uhr
holm

Avatar von holm

>Damit ist die Verwirrung komplett!

Isse nicht.

U880,UA880,UB880 2,5mm Raster
U84C00 2,54mm Raster
Das U88xx im Zollraster sind wurde Dir vorher schon nahe gebracht, die waren schon immer im selben Gehäuse wie z.B. diverse Rockwell CPUs der 65xxer Reihe.

Das ein SAB8086 nicht im metrischen Raster und damit TGL gerecht ist sollte sich sogar bis nach Berlin herumgesprochen haben. Siemens war eine offizielle Intel 2nd Source.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2016 um 12:16 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
07.01.2016, 14:58 Uhr
hjs



Ich hab gerade die eigene Lösung der heimischen Entwickler gefunden.
Sind leider keine Kontakte drin.

MfG
hjs



Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
07.01.2016, 15:03 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Das war doch die normale Transportverpackung der QIL ICs.
Aus einer älteren Pollinlieferung habe ich auch noch ein paar orginalverpackte UB8840 mit dem Rahmen.
Die U809 im Fernmeldewerk kamen seinerzeit auch damit an.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
07.01.2016, 15:26 Uhr
hjs




Zitat:
felge1966 schrieb Das war doch die normale Transportverpackung der QIL ICs.


Wusste ich nicht. Oder jemand hat diese Rohlinge umfunktioniert.
Ich hab eine Menge solcher Käfer, aber nur einmal dieses Plastedings.
Und bei meinem Exemplar sind nicht einfach nur Durchgangslöcher
für die Pins, sondern von unten größere Aussparungen. Als ob dort
Kontakte rein müssen.

MfG
hjs
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
07.01.2016, 15:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich hatte mir hier mal im Geschäft so eine QUIL-Fassung für teuer Geld gekauft.
Das passte für den UB8840 schon. Allerdings sind die dünnen stacksigen Drähtchen
da nur schlecht reinzuwurschteln gewesen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
07.01.2016, 18:41 Uhr
Pollyplay



Gut, dass es das Forum gibt.
Der Rolli hat eine Fassung in 001 , die ich habe und wo ich gerätselt habe, wie die mit Pins funktioniert.
Alles klar, für den Z8-02.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
09.01.2016, 08:49 Uhr
P.S.



@Rolli <006>
Danke für die Aufklärung. Das konnte ich dem Bild von der 3M-Fassung so einfach nicht entnehmen ...

Dass ein SAB8086 nicht im metrischen Raster ist doch klar, aber ist das auch bei dem russischen Äquivalent K1810WM86 so? Die Russen hatten nämlich verlangt, dass die DDR-ICs im metrischen Rastermaß produziert werden, damit sie der GOST-Norm genügen.

Da NSW-8086 in Zoll und Original vorgesehene K1810WM86 von den Russen bei ROBOTRON verbaut worden sind, wäre das dann sicherlich keine Freude bei den Bestückern gewesen ...

DDR-Eigenbaufassungen für QUIL kenne ich nur aus zersägten DIL-Fassungen entsprechender Größe, die entsprechend "passend"-gemacht zusammengesetzt auf der Leiterplatte zum Einsatz kamen. Leider habe ich kein Bild davon.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiss nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
09.01.2016, 09:51 Uhr
holm

Avatar von holm

Du erzählst vom SAB8086 und im nächsten Posting vom K1801VM86.. wie wäre es wenn Du mal in die Datenblätter guckst anstatt hier zu philosophieren?

Den Link zu diesem Datenbuch habe ich bereits mehrfach gepostet:
http://www.tiffe.de/Robotron/Bausteinuebersicht/Datenbuch/T11_K1564-K1814.djvu

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
10.01.2016, 19:08 Uhr
frassl



Ich verstehe diese Diskussion nicht. Auf zölligen Schaltkreisen ist der Z-Stempel drauf, auf nicht zölligen nicht. Vom U880 habe ich beide Beispiele.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
11.01.2016, 08:49 Uhr
P.S.



@frassl <015>
Das ist interessant! - Demzufolge wurden im MME beide Varianten produziert?
Das war bisher immer noch nicht bestätigt ...
Hast Du mal (ein) Bild(er) davon?

Und kannst Du auch bestätigen, dass der K1810WM86 im metrischen Gehäuse kam? Ich habe keine Lust (und Zeit) mich durch ein mehrere 100-seitiges Dokument - 13,5MB groß, ohne Suchfunktion - in Russisch durchzuquälen ...
Eine Beantwortung dieser einfachen Frage wäre dazu wirklich hilfreicher.
Von einem "K1801VM86" habe ich nie geschrieben!

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiss nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
11.01.2016, 14:49 Uhr
Rolli



Der K1810WM86 hatte definitiv metrisches Raster und alle Ausweichtypen aus dem NSW waren in Zoll.
Zum Problem des Einsatzes von Bauelementen mit unterschiedlichen Rastern beim EC1834 steht ein kleiner Hinweis in http://www.eser-ddr.de/PC-ErzeugnislinieEC1834EC1835_000.htm

"Die Layouts erfolgten manuell mit anschließender Digitalisierung und waren eine Leistung im Sinne eines Reengineerings. Die maschinelle Umsetzung geschah kooperativ in der Bauakademie Berlin. Mit Einsatz eines abweichenden Bauteiles musste z. B. ein neuer Leiterplattenentwurf angefertigt werden."

Hier hat sich in der Leiterplattenbestückung niemand hingesetzt und versucht, einen I8086 in eine LP mit metrischen Raster zu fummeln!

Rolf

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 14:52 Uhr von Rolli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
12.01.2016, 09:19 Uhr
P.S.



@Rolli <017>
Danke für die Aufklärung - mit anderen Worten - es gibt mehrere Varianten Motherboards vom EC1834?
Wenn dem so sein sollte, müssten die sich ja auch in der Lp-Bezeichnung unterscheiden - wäre dann eine Ergänzung auf http://www.robotrontechnik.de/html/computer/ec1834.htm wert. Auf den dort gezeigten Hauptplatinen kann man Fassungen "erahnen", die aber mit den DIL-Fassungen aus DDR-Produktion offensichtlich nichts zu tun haben - oder? Leider lassen sich die Bilder nicht vergrößern ...
Gab es nun EC1834-Motherboards mit Fassung für die CPU? Eine Fassung für den Co-Prozessor habe ich schon gesehen, da war aber der K1810WM86 eingelötet. Jedoch wäre dann das gleiche Problem - Russen oder NSW. So weit mir bekannt hatten die Russen für den Co-Prozessor Lieferprobleme ...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiss nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
12.01.2016, 09:49 Uhr
frassl



Den 8087 haben die Russen nie über Laborproduktion gebracht - aber gesehen habe ich ihn schon bzw. ich habe einen da.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
12.01.2016, 14:31 Uhr
sylvi



Alle EC1834 die ich sah hatten eine Fassung für die CPU.
lg
sylvi
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
12.01.2016, 15:17 Uhr
holm

Avatar von holm

Der an dem ich dienstlich mal saß auch, steckte Siemens drin. Als ich später mal einen K1810VM86 bekommen hatte habe ich den aus Neugier auch in de Fassung geprömpelt, funktionierte auch..
Einen I8087 hatte ich auch drin und die Fassungen waren das was man heute "Präzisionsfassungen" nennt.
Ich glaube nicht das es verschiedene Platinenversionen wegen metrischen/zölligen Prozessoren gab.. ging ja auch so.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
16.01.2016, 09:57 Uhr
P.S.



Nachtrag zu <000>:
Es gibt jetzt ein Bild der Gesamtansicht von der Mediathek im ISS - siehe:
www.ps-blnkd.de/Mediathek.htm.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiss nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
16.01.2016, 10:59 Uhr
holm

Avatar von holm

Boah Ehy, ein Stuhl!

SCNR,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Diskussionen über das Forum und robotrontechnik.de ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek