Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Z1013.16 Spannungsregulator » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
03.01.2016, 16:40 Uhr
mkl0815



Hallo,

ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Z1013.16, der noch original verpackt war und nie in Betrieb genommen wurde. Ein Sichtprüfung aller Teile ergab keine ausgelaufenen Kondensatoren oder Schäden an den Leiterbahnen.
Ich habe einen 12V ~ Trafo an die beiden Anschlussklemmen geklemmt und auf meinem Fernseher auf Kanal 3 glaub ich das Bild gefunden. Die Folientastatur habe ich auch an den Stecker gelötet bekommen.
Soweit funktionierte alles (bis der Fernseher gestorben ist ), daher will ich versuchen direkt das BAS Signal abzugreifen.
Allerdings ist mir nach einigen Minuten Betrieb aufgefallen, das der 7805 recht warm wird, so dass ich ihn gerade noch anfassen kann. Gemessen habe ich 1.25A Wechselstrom und wenn aus den "halb gerichteten 12V" dann 5 V gemacht werden, verbrennt der ja gute 9W.
Ist das so normal, oder sollte ich nochmal nach beschädigten Teilen suchen.
Wie gesagt, zur Zeit kann ich die Funktion schlecht testen, da mein einziger Fernseher mit analogem Antenneneingang gestorben ist.

Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
03.01.2016, 17:06 Uhr
Andreas



Hallo Mario

Das heiße Kühlblech ist normal.Ich hatte mir damals auch erstmal einen Spannungsmäßig kleineren Trafo genommen.So lange wie der Regler noch die 5 Volt schafft ist das ok.Ist sicher für die Zuverlässigkeit besser.Ich weiß ja nicht was Du später mit dem Rechner vor hast.BAS-Ausgang ist wegen der Bildqualität sehr zu empfehlen. Ich habs über einen MKT an Brücke E7 vor dem HF-Teil entnommen.

Andreas

Dieser Beitrag wurde am 03.01.2016 um 17:08 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
03.01.2016, 17:41 Uhr
mkl0815



Hallo Andreas,

danke für die Info. Das mit dem BAS Signal an der Brücke E7 war genau der Plan. Muss ich die dafür auftrennen, oder kann ich das Signal dort parallel abgreifen? Muss es ein MKT sein, oder reicht auch ein Elko (Plus-Pol an der E7 Brücke)?

Ich habe noch ein Schaltnetzteil das +12v (3A), +5V (6A), -5V und -12V (zusammen max. 1A) schafft, das sollte den Spannungsregulator obsolet machen und für deutlich weniger Wärme sorgen, vor allem wenn der Rechner in ein Gehäuse wandert. Gibt beim Anschluss etwas zu beachten (z.B. den 7805 tot schalten) Soweit ich mich erinnern kann, kommen die 7805 nicht gut mit einer höheren Spannung am Ausgang im Vergleich zum Eingang klar. Und ich möchte nicht, das der mir den Rechner grillt.

Gibt es eigentlich Ersatz-typen für die Steckverbinder an der Platine? Falls ja, nach welcher Bezeichnung muss ich suchen, TGL bringt vermutlich nicht viel ?

Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
03.01.2016, 18:22 Uhr
Andreas



Die E7 habe ich raus genommen,wird aber auch mit gehen.Den MKT habe ich aus gewohnten Sicherheitsbedenken genommen.So ein Elko hat Restströme und ein begrenztes Leben.Was im Fernseher wirklich realisiert ist weiß man nicht. Manch einer wird schmunzeln.
Gehe mal auf Z1013.de und sehe Dir mal alles an.Es gibt da einen Baugruppenträger auf den auch ein extra Netzteil paßt.So etwas ähnliches habe ich auch realisiert.Da wird vom original Netzteil auch nichts aufgetrennt.
Steckverbinder gibt es noch aus Altbeständen über eBay oder auf unserem KC-Clubtreffen in Garitz im April.

Andreas

Dieser Beitrag wurde am 03.01.2016 um 18:23 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
04.01.2016, 16:36 Uhr
ralle



Alternativ kannst du auch Power von K1520-Bus reingeben. Der Z 1013 ist so ausgelegt. Und das sogar ohne zu Löten über die Backplane eines K1520-Rechners.

Hier meine Wintersache: Stabile Abdeckung, Primärsicherung, die fehlt, VDE-TGL gerechte 230V-Abdeckung...




Sonst ist alles bestens. Einen alten Win98-Laptop als Datenpumpe. Keine Sorge, ich hab noch einen .64 mit Brosig-Monitor und ortentlicher Tastatur liegen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
05.01.2016, 16:00 Uhr
frame



Das mit dem heißen 5V-Regler war von Anfang an ein hinein-designtes Problem. Schon im Originalzustand wird der 7805 recht nahe an der Lastgrenze betrieben, was der Zuverlässigkeit nicht unbedingt zuträglich ist.
Eine Möglichkeit ist, die Eingangsspannung soweit wie möglich abzusenken. Als Parallelregler setzt der 7805 ja die Differenz, also (Ia * (Ue - 5V)) in Wärme um. Aber trotzdem wird es bei Erweiterungen schnell knapp.
Eine bessere Alternative wäre ein externes Netzteil, wobei man die Spannungen auch über die Backplane einspeisen kann - wie oben angedeutet. Ich hatte damals allerdings direkt Drähte auf die Platine gelötet, um das Teil auch ohne K1520-kompatible Backplane-Platine betreiben zu können - die man erst einmal haben muß ...
--
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
"He that would live in peace and at ease, Must not speak all he knows, nor judge all he sees."
-- Benjamin Franklin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
24.02.2016, 13:53 Uhr
mkl0815



Hallo zusammen,

dank Eurer Hilfe konnte ich meinen Z1013 nach 28 Jahren Warten zum Leben erwecken. Netterweise hatte ich nun Gelegenheit das in einem Golem-Artikel beschreiben zu können:
http://www.golem.de/news/ddr-computer-wie-ich-mir-nach-28-jahren-warten-meinen-z1013-bastelte-1602-119183.html

Ich habe mir mal erlaubt das Forum im Text zu verlinken.

Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
24.02.2016, 15:07 Uhr
T5000

Avatar von T5000

coole Geschichte
--
Polyplay ESC2 Bauform4,K8924,EC1834,KC85/3-5,KC87,Lada 21011,PC1715,PC1715W,A5105,CM1910,LC-80
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
24.02.2016, 16:31 Uhr
PC-Opa



....die Inbetriebnahme kommt mir irgendwie bekannt vor
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
24.02.2016, 16:36 Uhr
Lötspitze



Hallo Mario,

ist sehr gut geschrieben und nachvollziehbar :-)

Wenn Du eine andere Tastatur dranbauen möchtest, dann empfehle ich Dir den PS/2-Adapter mit ATtiny (geht schnell aufzubauen). Funktioniert dann mit 2.02-Monitor oder Brosig. Die Variante mit A2-Monitor und S3004-Tastatur ist programmtechnisch nicht optimal.

VG Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
26.02.2016, 10:23 Uhr
nobox



Ich kann den Bericht sehr gut nachvollziehen. Ich bin in der DDR erst mal bei Atari hängengeblieben und habe mir vor ein paar Wochen auch einen Z1013 von ebay geholt. Ich habe bei mir nach Lektüre dieses Forums auf den onboard Spannungsregler verzichtet und das Pollin Netzteil VOLTEK SPEC7188B direkt an 5V, 12V und -5V angeschlossen. Dann ein BAS-Kabel an einen 1084s und - Tataa - der 28 Jahre alte Rechner lief. Nach Anlöten der Flachtastatur ging auch diese im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die Erlebnisse und Gefühle waren also ähnlich wie bei Mario.

Leider war ich danach unaufmerksam. Ich wollte Netzteil, Tastatur und Rechner auf einer Holztafel fixieren - Nach Wiederinbetriebnahme kam die Sicherung, also alles wieder lose gemacht.

Jetzt zeigt der Z1013 nur noch ein komplett weisses Bild :-(.
(also weiss nur der 32x32 Zecihenbereich, der Rand natürlich schwarz)
Reset ändert nix am weissen Bild

Aber - da er ein Bild zeigt -ist also die Zählerkaskade und Syncsignalerzeugung wohl in Ordnung geblieben.

Zumindest hats aber wohl den Bildspeicher und/oder den Zeichengenerator gehimmelt. Gibt es hier jemanden, der den Z1013 reparieren könnte ?

Ein bisschen Diagnose kann ich noch selber machen, Multimeter und Oszi sind vorhanden. Ich weiss halt nur nicht, was ich wo messen soll, kenne mich mit dem Z1013 nicht aus...

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2016 um 10:24 Uhr von nobox editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
26.02.2016, 10:53 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Bei Deiner Messequipmentaufzählung sollte demnächst ein Logiktester (=> http://www.ebay.de/itm/TTL-CMOS-Logiktester-logic-probe-/182021953465) oder Logic Analyzer (=> http://www.ebay.de/itm/24MHz-8CH-USB-Logic-Analyzer-8-Channel-Logic-Analyzer-Compatible-to-Saleae-/171202927182) darunter sein.
Aber Oszi ist schonmal gut.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
26.02.2016, 10:57 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

1. Stromlaufplan suchen

2. Wird ein IC merklich warm?

3. Spannung an den ICs vom Videoteil Prüfen (Spannungsmesser)

4. Mit dem Oszi schauen ob an den Ausgangspinns der zugehörigrn ICs überhaupt Signale herrauskommen

Mit BAS beginnen.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2016 um 10:58 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
26.02.2016, 12:23 Uhr
edbru



da es vielleicht ein mechanisches Problem sein könnte würde ich erst mal mit Lupe nach kalten Lötstellen suchen.
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
26.02.2016, 13:20 Uhr
nobox



An ein mechanisches Problem oder kalte Lötstellen glaube ich erstmal nicht - vor dem Kurzschluss im Netzteil (wahrscheinlich, warum sollte sonst die Sicherung kommen) ging der Rechner ja. Eher Spannungsschaden. warme chips gab es im Bereich A28,29, 41,42. Muss am Wochenende mal gucken. Was mich am meisten nervt, ist die Zeit , die jetzt mit der Fehlersuche draufgeht. Und selbst wenn ich den Videoteil repariert bekomme, ist ja nicht gesagt, dass CPU, Ram und Pio nicht auch was abbekommen haben. A3,A4 und A8,A9 A20 etc, also Teiler-Kaskade
und Sync-signal-erzeugung muss aber noch funktionieren, sonst würde ja gar
kein Bild mehr kommen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
26.02.2016, 13:27 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Hast du eventuell eine falsche Spannung angelegt? Nur mit mechanischen Bewegen geht normalerweise nichts kaputt.
Als erstes solltest du Prüfen, ob an den Logik-IC die +5V und die GND wirklich anliegen, nicht daß da schon etwas im argen liegt.

Prüfe am besten erst danach mit dem Oszi, ob sich auf dem Daten- und Adressbus was tut und wenn nicht, dann gehe mal die Statusleitungen des Prozessors ab.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
26.02.2016, 13:37 Uhr
nobox



Ich glaube ich hab mich nicht verständlich ausgedrückt. Wenn ich schreibe, dass die Sicherung gekommen ist - meine ich die 220V Sicherung.

Arbeitshypothese: Kurzschluss im Netzteil
Arbeitshypothese der Ursache - eine der Befestigungsschrauben für das Netzteil hatte vielleicht einen zu grössen Kopf und ist im Netzteil irgendwo gegengekommen

Wenn das Netzteil einen Kurzschluss hat, kann es schon sein, das es falsche Spannungen auf den Z1013 gegeben hat - jetzt tut es das nicht mehr und die Spannungen sind in Ordnung. Nur der Z1013 nicht mehr
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
26.02.2016, 13:42 Uhr
nobox



Prozessor- und Busleitungen werde ich am Wochenende mal prüfen, wenn meine Freundin mich lässt ...

Aber wenn ich den Z1013 richtig verstehe, müsste der Zeichensalat am Anfang doch auch ohne CPU dargestellt werden, solange Bildspeicher und Zeichengenerator i.O. sind ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
26.02.2016, 14:00 Uhr
Lötspitze



Ja, der Zeichensalat sollte beim Einschalten kommen - auch ohne CPU. Bei Dir wird dagegen von Anfang an das Zeichen FFh ausgegeben.

VG Matthias

Edit: in meinen Augen könnte ab IC A10/Pin1 rückwärts etwas nicht in Ordnung sein.
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2016 um 14:25 Uhr von Lötspitze editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
26.02.2016, 16:45 Uhr
nobox



Ok, hab nochmal die Fingerprobe gemacht, bevor ich den Oszi aus dem Keller hole.

Es sind nicht A28-A42, sondern A30 und A31, die extrem heiss werden. Also schon mal auf ebay nach U214D gucken. Wo ich doch auslöten so liebe. Kann ich eigentlich auch die 200ns SRAMs nehmen oder müsen es die 300er sein ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
26.02.2016, 16:49 Uhr
Andreas



Natürlich kannst Du schnellere U214 nehmen.Die IC nicht umständlich auslöten, sondern die Pins einzeln abknippsen und dann einzeln auslöten. Die IC brauchst Du ja nicht mehr, aber die Platine solls überleben! sehe mal hier http://www.sax.de/~zander/aktuell/rt_skw.html

Andreas

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2016 um 16:54 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
26.02.2016, 17:33 Uhr
Lötspitze



...und löte am besten gleich ordentliche Fassungen rein.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
26.02.2016, 18:00 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

prūfe erst die spannug sonnst himmelst du gleich die neuen.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
26.02.2016, 18:51 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550


--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"

Dieser Beitrag wurde am 26.02.2016 um 18:51 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
04.03.2016, 19:16 Uhr
nobox



So, statt ganz kaputt ist der Z1013 mittlerweile halb heil.

Ich hab den defekten Bildschirmspeicher entfernt, Sockel eingelötet, und neue U214D eingesetzt. Nach dem Einschalten kommt der bekannte Zeichensalat - ABER: Bei Druck auf Reset erscheint nicht nur "robotron Z1013 blabla 2.02", sondern im unteren Drittel des Bildes erscheinen lauter Klammern. Gehe ich aber mit mehrmals Enter dahin und gebe Zeichen ein, verschwinden die Klammern und die Eingaben werden einwandfrei angezeigt.

Bildspeicher und Zeichengenerator sind also wieder in Ordnung. Welcher Fehler könnte die Klammern verursachen ? Hatte sowas jemand schon mal ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
04.03.2016, 20:09 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

ist der MH7442 (Adressdekoder) und die Dioden für den Adressbereich IO?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"

Dieser Beitrag wurde am 04.03.2016 um 23:07 Uhr von PIC18F2550 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
04.03.2016, 20:11 Uhr
Lötspitze



Ich würde erst einmal die zwei sRAM gegeneinander austauschen und schauen, ob sich am Fehlerbild etwas ändert. Wenn es die nach links gebogene Klammer ist, scheint auf Leitung D3 irgendwo etwas nicht OK zu sein.

Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
08.03.2016, 16:18 Uhr
nobox



Der Z1013 läuft wieder !

Einer der beiden neuen SRAMS war an einer Speicherstelle defekt. Glücklicherweise hatte ich gleich mehrere bestellt. Das initiale Bildschirmlöschprogramm scheint wohl so vorzugehen, dass es in die erste Speicherstelle des Bildspeichers ein Leerzeichen schreibt dann den Wert wieder liest und in die nächste Speicherzelle schreibt. Jedenfalls fiel mir auf, das beim Tausch der Speicherbausteine keine Klammern mehr kamen, sondern gerade Linien (Grafikzeichen). Aber ab derselben Stelle. Wiederholtes Enterdrücken löschte den Bildschirm, (bis auf diese eine Stelle). Der AHA-Effekt kam bei weiterem Enterdrücken und somit scrollen - ab dieser Stelle wurde das Grafikzeichen nach oben gescrollt, wo vorher noch Leerzeichen standen. Auswechseln gegen einen weiteren SRAM brachte dann ein ordentliches Bild.

Braucht jemand einen U214D 200ns mit einem defekten Bit ? ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
11.03.2016, 12:06 Uhr
nobox



So, weil ich gerade am Auslöten und Chips sockeln war, habe ich das mit dem Zeichengenerator auch mal gemacht. Fällt jemanden auf, was an diesem Startbildschirm falsch ist ? ;-)

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
11.03.2016, 13:00 Uhr
ggrohmann




Zitat:
nobox schrieb
Fällt jemanden auf, was an diesem Startbildschirm falsch ist ? ;-)



Jo, Digga

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek