Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Miniaturdrehschalter für Leiterplatten (MDS) » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
16.03.2014, 08:33 Uhr
P.S.



Zu DDR-Zeiten gab's vom VEB Kontaktbauelemente Luckenwalde u.a. ein ganz hervorragendes Baukastensystem (s.o.)
Rastkopf in Metallausführung, Schaltkammern farbig (blau, rot, grün, gelb), 6 oder 12 Schaltstellungen, 1 bis 12 Schaltkammern aufreihbar, verschiedene Formen der Wellenausführung, Lp-Anschlüsse im 2,5mm-Raster

Literatur:
Freudenberger/Weber/Pokrandt: Schalter und Tasten für die Schwachstromtechnik", 1989, Militärverlag der DDR.

Kennt jemand von Euch ein gleiches oder ähnliches Produkt der Neuzeit?

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
16.03.2014, 08:50 Uhr
paulotto



Hallo Peter,

brauchst Du es gewerblich oder nur ein paar für's Basteln? Es gibt noch einige beim "Funkamateur".

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
16.03.2014, 10:22 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
paulotto schrieb
Es gibt noch einige beim "Funkamateur".

Ich glaube, da irrst Du! Im FA-Shop habe ich diese jedenfalls nicht mehr finden können.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
16.03.2014, 10:24 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Geht es um diese?

http://www.pollin.de/shop/dt/MDAzOTc1OTk-/Bauelemente_Bauteile/Mechanische_Bauelemente/Schalter_Taster/RFT_Drehschalter_mit_7_Schaltmodulen.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
16.03.2014, 11:00 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
kaiOr schrieb
Geht es um diese?

http://www.pollin.de/shop/dt/MDAzOTc1OTk-/Bauelemente_Bauteile/Mechanische_Bauelemente/Schalter_Taster/RFT_Drehschalter_mit_7_Schaltmodulen.html

Ja!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
16.03.2014, 11:01 Uhr
CarstenSc



In der Printausgabe des FA werden die Schalter aber noch angeboten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
16.03.2014, 11:03 Uhr
paulotto



genau auf die Printausgabe habe ich mich bezogen...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
16.03.2014, 11:22 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Das soll einer verstehen...
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
17.03.2014, 07:52 Uhr
P.S.



@paulotto
Es geht nicht um's Basteln - sondern für einen kommerziellen Einsatz.

Die Frage war aber nicht, ob es irgendwo noch Restbestände der originalen Luckenwalder Drehschalter gibt, sondern ob davon/dafür ein westliches Äquivalent existiert, was man heute noch kaufen kann.
Nach meinen vagen Erinnerungen zur Folge haben die Luckenwalder damals in den späten 1980er Jahren eine westliche Lizenz dafür bekommen (mit allem was dazugehört - Werkzeuge, Material usw.) - die Frage ist halt nur von wem?

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
19.03.2014, 16:19 Uhr
Rolli



Die Drehschalter-Serie nannte sich wohl RK1.
Hier liest wohl keiner mit aus dem früheren VEB KBL?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
19.03.2014, 17:42 Uhr
sas



Hallo,

Nö, nur in Luckenwalde gedient (;

Beim Funkamateur gibt es das Datenblatt Miniaturdrehschalter zum Download
TGL 32 422

Sowie Bezugsmöglichkeiten:

P.O.BOX 73
Postfach 73, 10122 Berlin
www.box73gmbh.de
FA-Leserservice
Berliner Straße 69, 13189 Berlin
www.box73.de

Bei mir liegen einige in der Kiste, aber ich benötige diese für die Instandsetzung F1x00.

Mit Klein-Klein kann ich aushelfen.

Ersatz ist mir nicht bekannt!

Jörg


Zitat:
Rolli schrieb
Die Drehschalter-Serie nannte sich wohl RK1.
Hier liest wohl keiner mit aus dem früheren VEB KBL?


Dieser Beitrag wurde am 19.03.2014 um 17:47 Uhr von sas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
20.03.2014, 08:25 Uhr
P.S.



@Rolli <009>
Nein, nicht "RK1", sondern "MDL", TGL 32422.

Mitlerweile habe ich auch einen ehemaligen Entwickler vom VEB KBL aufgetan - leider war der nur am Rande mit dem "MDL" befaßt, konnte somit keine zweckdienlichen Hinweise geben. Er wies mich aber auf meine inkorrekte Darstellung bzgl. des Rastkopfes in Metallausführung hin - außer den Federn und Kugeln war dort auch alles in Plast! Und die Welle in glasfaserverstärktem Polyester - eine bis dato einmalige Anwendung diesen Materials.
Ob dieses BE nun eine komplette Eigenentwicklung war, oder auf einer West-Lizenz beruht, konnte bisher noch nicht geklärt werden.

Allerdings habe ich jetzt ein neuzeitliches Produkt, was in etwa dem entspricht, was der MDL darstellt, jedoch nicht kompatibel ist:

http://www.knitter-switch.com/pdf12/D-2012%20Kap%2007_S%20165_MRS.pdf

Ach, hätte ich beinahe vergessen - den Luckenwalder Betrieb gibt's heute noch:
http://tastaturen-bediensysteme.griessbach.de/startseite.html
leider machen die keine Schalter mehr...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2014 um 08:30 Uhr von P.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
20.03.2014, 20:17 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Peter,

Du hast bestimmt die Blechhalterung in Printausführung noch in Erinnerung - sieht damit von vorn aus, wie Metallrastkopf.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
21.03.2014, 09:06 Uhr
Rainer



Ich habe diese Schalter aus den Bedienteilen der UFS-Funkgeräteserie und dem AFE12 eher unangenehm in Erinnerung! Irgendwie haben die Dinger manchmal nicht so richtig geschalten, vor allem wenn mehrere Ebenen eingebaut waren.

Würde ich heute nicht mehr einsetzen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
21.03.2014, 09:49 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Die Welle wandert bevorzugt nach hinten raus, so das nichts mehr auf Schalterdrehung reagiert. Stetzt man sie ohne Analyse wieder ein, stimmen die Schalterstellungen nicht mehr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
21.03.2014, 09:55 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

fürs Ende gab es doch Abschlußstücke, die die Welle fixiert haben (wenn ich mich richtig erinnere)?
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
21.03.2014, 11:00 Uhr
sas



Hallo,
hier Abbildungen der Schalterelemente:

Mit einem Taster, der nicht auf den Drehschalter montiert wird.
Die Kreuzachse ist als Snap-In in den Drehschalterkopf gesteckt.
Wenn das Snap-In nicht versagt sollte die Achse im Kopf, relativ, fest stecken.

Wird der Drehschalter häufig benutzt, geben leider die Kontaktlamellen irgendwann nach.
Den Tausch der Schalterelemente finde ich auch nicht so praktisch.
Hinzu kommt das man unbedingt einen Stromlaufplan braucht, wenn die Schalter
zu einander in um jeweils 90°/180/270 Schritten verdreht sind.

Jörg

Zitat:
volkerp schrieb
fürs Ende gab es doch Abschlußstücke, die die Welle fixiert haben (wenn ich mich richtig erinnere)?

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
04.07.2019, 11:36 Uhr
P.S.



In https://forum.military-tubes.com/bude/showthread.php?tid=1706 wird die Problematik "Miniaturdrehschalter" wieder aufgeworfen. Ich bin dort nicht angemeldet, so dass ich mir auch nicht die pdf's anschauen kann - gehe aber davon aus, dort steht auch nichts anderes als in dem in <000> aufgeführten Buch.

Übrigens gibt's auch die Fa. "febana" immer noch! -> https://www.febana.de - leider produzieren die auch keine Drehschalter mehr ...

Im Nachgang des unter <011> Geschriebenen hatte ich versucht nach irgendwelchen Restbeständen an Werkzeugen zur Herstellung der Miniaturdrehschalter-Serie zu fragen - war aber schon viel zu spät -> war schon lange alles verschrottet!
Deshalb hatte ich dann mit einer Nachentwicklung in Form eines Schalterbaukastens angefangen - allerdings nicht mit rein mechanischen Kontakten, sondern mit Miniatur-GeKo's aus aktueller Produktion. Anwendungsgebiet sollte u.a. die Messtechnik sein, wo es mit elektronischen Schaltern Probleme geben kann.
Es existieren zwei Prototypen - eine Serienfertigung scheiterte bisher an unzureichender Nachfrage.
Bei Bedarf kann ich Bilder nachreichen (demnächst auch auf meiner HP) ...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiß gar nichts! -
Jedoch - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
04.07.2019, 22:40 Uhr
ambrosius



Die Schalter gibt es noch im Funkamateur-Shop. Z.B.: https://www.box73.de/product_info.php?products_id=854
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
06.07.2019, 09:21 Uhr
P.S.



... In Ergänzung/Berichtigung zu <017>
GeKo's sind neuzeitlich unter "Reedkontakte" zu finden.
Reedkontakte haben exzellente Kontaktdaten, d.h. sehr geringe Durchgangs- und extrem hohe Widerstände im offenen Zustand. Außerdem gibt es keine Langzeitproblem durch Verschmutzen etc.
Hier noch das Bild der beiden Labormuster-Prototypen:
www.ps-blnkd.de/Bilder/Forum/ReedSwitch_Ansicht_12u24.jpg

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer nur glaubt, der weiß gar nichts! -
Jedoch - Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek