Interfacemodule für die K631x-Druckerserie

(Alias Interface-Kassette, Interfacekassette)

Für die Drucker der K631x-Serie gab es steckbare Interfacemodule, mit denen die Drucker an verschiedenen Rechnerschnittstellen angepasst werden konnten.

Die Konfiguration der Schnittstelle erfolgte über DIP-Schalter im Inneren des Druckers.
Die Interfacemodule konnten nicht uneingeschränkt getauscht werden. Einerseits gab es Module, die nur an einem bestimmten Druckertyp funktionierten, andererseits hing die Modulauswahl von der eingesetzten Druckerfirmware (EPROM-Kassette) ab. Die unterstützen Module waren meist per Aufkleber auf der EPROM-Kassette aufgezählt.


Interfacemodule für die Drucker K6311-K6314 sowie K6319

Für die Drucker K6311, K6312, K6313, K6314 und K6319 gab es zur Kopplung mit DDR-Computern folgende Module:


Centronics-Modul

Parallele Centronics-Schnittstelle, Kabellänge max. 5 m.
z.B. zur Kopplung mit den Computern A7100, A7150, EC1834 und MPC.


Centronics-Modul

Centronics-Modul, innen



V.24-Modul

Serielle V.24-Schnittstelle, Kabellänge max. 15 m
300-9600 Baud, 7 oder 8 Bit, mit/ohne Parität, XOn/Off-Protokoll oder Hardware-Protokoll.
z.B. zur Kopplung mit den Computern PC1715, PC1715W, A5120, A5130, A7100, A7150, K8924, EC1834 und MPC


V.24-Modul

V.24-Modul, innen



IFSS-Modul

Serielle IFSS-Schnittstelle über 4-Draht-Leitung, Kabellänge max. 500 m
300-9600 Baud, 7 oder 8 Bit, mit/ohne Parität, XOn/Off-Protokoll.
Die Aktiv/Passiv-Auswahl wurde per Draht-Lötbrücke im Modul gemacht
z.B. zur Kopplung mit den Computern A5120, A5130, MPC, A7100, A7150, EC1834 und PC1715


IFSS-Modul

IFSS-Modul, innen



IFSP-Modul

Parallele IFSP-Schnittstelle, Kabellänge max. 15 m.
z.B. zur Kopplung mit den Computern A7100, A7150, K1840, A5120, A5130 und K8924


IFSP-Modul

IFSP-Modul, innen

Von diesem Modul ist heute nur noch 1 Exemplar bekannt.
Wer besitzt ein IFSP-Modul?


Module zum Anschluss an westliche Rechner

Für den Anschluss an westliche Computer sowie an Exportgeräte wurden das Centronics-Modul und das V.24-Modul (K6311-K6314) mit international üblichen Steckverbindern ausgerüstet.


Centronics-Modul, Exportvariante

Centronics-Modul, westliche Ausführung

V.24-Modul, Exportvariante

V.24-Modul, westliche Ausführung



Atari-Modul

Dieses Modul wurde speziell für die Kopplung mit de westlichen Atari-Heimcomputern gebaut, die auch in der DDR im Umlauf waren. Außerdem wurde es bei Exportdruckern mitgeliefert.


Atari-Modul

Atari-Modul, innen

Das Kabel war, im Gegensatz zu den meisten anderen Druckermodulen, fest am Modul angebracht.


Commodore-Modul

Dieses Modul wurde speziell für die Kopplung mit dem westlichen Commodore 64-Rechner gebaut der auch in der DDR ein beliebter Heimcomputer war. Außerdem wurde es bei Exportdruckern mitgeliefert.


Commodore-Modul

Commodore-Modul, innen

Das Kabel war, im Gegensatz zu den meisten anderen Druckermodulen, fest am Modul angebracht.


Interfacemodul für den Drucker K6316

Der K6316 wurde praktisch nur mit einem IFSS-Modul ausgeliefert.
Obwohl äußerlich kein Unterschied zum IFSS-Modul der anderen Drucker besteht, können diese nicht vertauscht werden.


IFSS-Modul für den K6316

K6316-IFSS-Modul, innen

Inwendig erkennt man das K6316-Modul daran, dass es nur 1 kleinen IC auf der Platine hat (die Module für die anderen Drucker haben zwei).


Interfacemodule für den Drucker K6304

V.24-Modul für den K6304

Für den Thermodrucker K6304 gab es ein spezielles V.24-Modul, das nicht mit dem der anderen Drucker kompatibel war. Inwendig enthält es gegenüber den anderen Modulen nur wenig Elektronik.


V.24-Modul für den K6304

K6304-V.24-Modul, innen



IFSS-Modul für den K6304

Ausgesprochen selten am K6304 war das IFSS-Modul.


IFSS-Modul für den K6304

K6304-IFSS-Modul, innen



Centronics-Modul für den K6304

Ausschließlich für die Exportvariante des K6304, genannt TP048, gab es auch ein spezielles Centronics-Modul.


Centronics-Modul für den K6304


Letzte Änderung dieser Seite: 19.01.2017Herkunft: www.robotrontechnik.de