Computer RFT USAR

USAR=Universeller Steuer- und Anzeigerechner.
Bei den USAR handelt es sich um für die Belange der Telefontechnik (speziell der Automatischen Telefonzentrale ATZ65) umgebaute Bürocomputer Robotron A5120. Sie wurden zur programmierten Auswertung von Messergebnissen sowie zur Fernsteuerung der Telefonanlage benutzt. Finallieferant für den USAR war der VEB Fernmeldetechnik Arnstadt. Die ersten Rechner wurden vermutlich ab 1982 ausgeliefert, über das Produktionsende liegen keine Angaben vor.


Computer USAR

Rückseite des USAR mit abgenommener Rückwand

Steckerfeld des USAR

Typenschild des USAR

Äußerlich unterschied sich der USAR vom A5120 im wesentlichen durch das rückseitig angebrachte Steckerfeld mit Daro-Rundsteckern, über die die Verbindung mit der Telefonanlage hergestellt wurde.

An der ATZ65 konnte der USAR mit folgenden Geräten gekoppelt werden: Außerdem konnte der Rechner auch an der Fernschreib-Wählervermittlung TW55 eingesetzt werden. Unabhängig von diesen Anwendungen war auch ein Einsatz als normaler Bürocomputer möglich.


Hardware

Durch die möglichen Tastaturen und Drucker unterschied man vier Versionen des USAR: Die frühen USAR-Modelle hatten drei Diskettenlaufwerke K5600.10, spätere Modelle waren stattdessen mit drei moderneren und kapazitätsstärkeren Laufwerken K5601 ausgerüstet.

Da der USAR auch im mobilen Einsatz war, gab es für ihn eine hölzerne Transportkiste, in die der Rechner samt Tastatur und Kabeln hineinpasste.


Platinenbestückung

(von links nach rechts)
NameK-NummerKürzelBedeutung des KürzelsBemerkung
2002.121-06074-ZUSZusatzleiterkartePIO, CTC, Watchdog, frei verfügbare Ein/Ausgabe-Register
062-8250K5120AMFAdapter für MinifolienspeicherFloppycontroller
062-8440K8025ASSAdapter für Serielle SystemeInterface für Drucker, Tastatur und DFÜ
062-8110K2526ZREZentrale RecheneinheitProzessorkarte mit zwei U880
012-7050K4120BVEBusverstärkerAnkopplung externer Leiterkarteneinheiten an den Rechnerbus
2002.121-06073-ATWAnschlusssteuerung für Telex-WählvermittlungFernschreibinterface
012-6830K7023ABSAdapter für BildschirmGrafikkarte 64x16 Zeichen, monochrom
012-7120K3525OPSOperationsspeicher16 KByte dynamischer RAM, abgerüstet auf 12 KByte
062-8600K3526OPSOperationsspeicher64 KByte dynamischer RAM, abgerüstet auf 48 KByte

Alternativ zur 062-8600 konnten auch drei 16-KByte Karten eingesetzt werden.
Im Zuge der Modernisierung wurde bei späteren USARen der Floppycontroller 062-8390 eingebaut sowie die Bildschirmkarte K7024 zur Darstellung von 80x24 Zeichen.


Software

Als Betriebssystem für die Belange der Telefontechnik wurde SIOS1526 (Version 0.6-0.9) benutzt, in das die Module für die Zusatzhardware (UZUS und ggf. USAR-06, USAR-36, USAR-37) hinein generiert wurden. Die notwendigen Anwenderprogramme stellte das Fernmeldewerk Arnstadt in Form von SIOS-Phasen zur Verfügung.

Für den Bürorechnereinsatz waren auch die Betriebssysteme UDOS und SCP ladbar.


Verbreitung

Über die Anzahl der damals produzierten USAR-Rechner ist nichts bekannt. Es ist davon auszugehen, dass nicht viel mehr als 100 Exemplare gebaut wurden.
Heute existieren noch einige wenige USAR, allerdings keiner mehr in Kopplung mit einer Telefonanlage.



Letzte Änderung dieser Seite: 20.08.2014Herkunft: www.robotrontechnik.de