Mechanische Buchungs- und Fakturiermaschinen

(Alias Buchungsautomaten, Registrierbuchungsautomaten, Registrier-Buchungsautomaten, Registrier-Buchungsautomaten, Registrier-Buchungsmaschinen Fakturierautomaten, Fakturier-Automaten)

Diese Maschinen besaßen die Fähigkeit zu rechnen und taten dies auf Basis mechanischer Rechenwerke. Von den einfachen mechanischen Rechenmaschinen unterschieden sich sie dadurch, dass sie ein Druckwerk für großes Papier besaßen und meist Funktionen hatten, die über die vier Grundrechenarten hinaus gingen. Waren die Maschinen programmierbar, sprach man von "Buchungs- bzw. Fakturierautomaten". Hatten die Maschinen viele Speicher (Register), sprach man von "Register-Buchungsautomaten". Auf Basis von Schreibmaschinen aufgebaute Buchungsautomaten bezeichnete man als "Schreibbuchungsautomaten".

Diese mechanischen Maschinen wurde in der DDR hauptsächlich bis Mitte der 1960er Jahre eingesetzt, danach wurden sie zunehmend von den elektronischen Buchungsmaschinen verdrängt.

Zu den mechanischen Buchungs- und Fakturiermaschinen gehörten folgende Modelle:

Letzte Änderung dieser Seite: 10.01.2017Herkunft: www.robotrontechnik.de